LogoSüdtirol bewegt

Hinweise & Sperrungen

Hinweise und Sperrungen informieren dich über den Zustand von Wegen, über Gefahren und Hindernisse sowie über gesperrte Strecken und Gebiete. Die Informationen werden ständig aktualisiert, veraltete Meldungen verschwinden automatisch. Somit kannst du immer gut vorbereitet zu einer Tour aufbrechen und erlebst unterwegs keine Überraschungen.

Die Infos sind sowohl im Web als auch in der App als zusätzliche Kartenebene verfügbar. 


Gründe für die Sperrung von Wegen

Nicht alle Gebiete sind das ganze Jahr über für die freizeitwirtschaftliche Nutzung freigegeben. Viele Schutzzonen dürfen nur zu bestimmten Zeiträumen betreten werden, so ist z. B. das Betreten von Vogelschutzreservaten in der Brutzeit untersagt.

Sperrungen können aber auch temporär auftreten, zum Beispiel wegen Forstarbeiten oder aufgrund von Flurschäden nach heftigen Unwettern. Damit wir dir immer die aktuellsten Informationen anzeigen können, werden alle Einträge mit einem Gültigkeitsdatum versehen und nur im vorgegebenen Zeitraum ausgespielt.


Wo findest du Hinweise & Sperrungen?

Hinweise und Sperrungen sind auf allen Kartendarstellungen als zusätzlicher Layer aktivierbar. Zudem werden sie auch auf den Detailseiten einer Tour, Hütte oder eines Schutzgebietes ausgespielt. Über das Hauptmenü hast du ebenfalls Zugriff auf Hinweise und Sperrungen.

Hinweise werden auf der Karte in gelb angezeigt, Sperrungen in rot.

Verläuft eine Tour durch ein von einem Hinweis oder einer Sperrung betroffenes Gebiet, wird der Status der Tour automatisch auf „geschlossen“ gestellt. Sobald die Sperrung aufgehoben wird, wird auch die Tour wieder geöffnet. 

In der Realität kann es durchaus vorkommen, dass Touren uneingeschränkt begehbar sind, obwohl sie durch ein gesperrtes Gebiet verlaufen, oder dass der betroffene Abschnitt leicht umgangen werden kann. Um diesem Problem entgegenzuwirken, besteht für Business-Nutzer die Möglichkeit, Sperrungen von Touren manuell aufzuheben.


Woher stammen die Informationen?

Regelmäßige und qualitativ hochwertige Einträge zu aktuellen Tourenverhältnissen helfen vielen Sportlern bei ihrer Tourenplanung. Je mehr Daten hinterlegt werden, desto hilfreicher ist das Tool. Deswegen können Tourismusorganisationen direkt eigene Hinweise und Sperrungen einstellen. Aktuelle Bedingungen können auch von Community-Mitgliedern erstellt werden.

Der Unterschied zwischen Hinweisen, Sperrungen und aktuellen Bedingungen

Hinweise

 

Hinweise dienen dazu, auf Unwegsamkeiten, Umleitungen, Gefahren oder Neuigkeiten in einem bestimmten Gebiet aufmerksam zu machen. Sie sind meist für einen gewissen Zeitraum (von einem Tag bis zu einem Jahr) relevant. 

Beispiel: „Wanderweg auf den Aggenstein wieder geöffnet.” oder „Lokale Umleitung Perfalleckstraße”

Sperrungen

 

Hierbei handelt es sich um offizielle Weg- oder Gebietssperrungen. Sie hat keine direkte Verknüpfung mit einer einzelnen Aktivität (z. B. Bergtour). Alle durch den Bereich der Sperrung verlaufenden Touren werden automatisch auf Status „geschlossen“ gestellt. Die Autoren der Touren erhalten eine Benachrichtigung. Falls vor Ort eine Umleitung eingerichtet ist, kann man einen Hinweis zur Sperrung erstellen. Touren mit ausgewiesenen Umleitungen werden nicht als „geschlossen“ angezeigt. Sperrungen können ebenfalls von einem Tag bis zu mehreren Jahren andauern. Nach einem Jahr bekommt der Autor der Sperrung eine Nachricht, die ihn daran erinnert, den aktuellen Stand zu prüfen.

Beispiel: „Längental wegen Bauarbeiten gesperrt.”

Aktuelle Bedingungen

Aktuelle Bedingungen beziehen sich meist auf einen bestimmten Inhalt der Plattform. Sie können z. B. an eine Tour oder ein Ausflugsziel gebunden sein. Zudem kann eine konkrete Aktivität mit angegeben werden (z. B. Hinweis für Mountainbike). Die Standard-Anzeige für Aktuelle Bedingungen ist auf 14 Tage eingestellt. Danach werden die Einträge als „nicht mehr aktuell” ausgeblendet, aber nicht gelöscht, sodass sie weiterhin über den Zeitfilter und die Suche auffindbar sind. Aktuelle Bedingungen können nicht nur von Tourismus-Destinationen, sondern auch von Community-Mitgliedern erstellt werden.

Beispiel: „Etappe 11: Derzeit herrschen winterliche Bedingungen auf dem SalzAlpenSteig. Außer einigen wenigen Teilabschnitten, die über Winterwanderwege verlaufen, sind der SalzAlpenSteig und die SalzAlpenTouren nicht geräumt.”


Leseempfehlungen