LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen
Ruine

Alte Pforzheimer Hütte; Museum Chamonna Pforzheim

Ruine · Sesvenna-Gruppe · 2.256 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Pforzheim Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • 2015 die renovierte Alte Pforzheimer Hütte in neuem Glanz.
    / 2015 die renovierte Alte Pforzheimer Hütte in neuem Glanz.
    Foto: Armin Joos, Outdooractive Redaktion
  • / Altes Wegeschild zur Alte Pforzheimer Hütte
    Foto: Bruno Kohl, Outdooractive Redaktion
  • / Die Alte Pforzheimer Hütte mit dem Pforzheimer See.
    Foto: I, Daniel Schwen [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) oder CC-BY-SA-2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons
  • / Blick auf die alte Pforzheimer Hütte
    Foto: UlliM, UlliM
  • / Die Pforzheimer Hütte
    Foto: DAV Sektion Pforzheim
  • / Die Pforzheimer Hütte
    Foto: DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: DAV Sektion Pforzheim
  • / Eröffnung der Ausstellung mit Architekt und Präsident von Cunfin Jürgen Wallnöfe (Rote Jacke)r.
    Foto: Bruno Kohl, Outdooractive Redaktion
  • / Katharina Hohenstein mit Schuh und Marion Veith bei der Eröffnung der ersten Austsellung über die Schmugglerei.
    Foto: Bruno Kohl, Outdooractive Redaktion
  • /
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / 20. August 1901 Hütteneinweihung
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / 20. August 1901 Hütteneinweihung
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
Die Alpenvereinshütte wurde 1901 von der Sektion Pforzheim des Deutsch Österreichischen Alpenvereins eingeweiht. Um für den Amtstierarzt Dr. Vital aus Sent und für die Sektion Pforzheim den Übergang von Scuol – Tarasp und Sent zum Schlinigpass und Mals zu erleichtern wurde durch die Sektion Pforzheim mit finazieller Hilfe von Kanton Graubünden von 1909 bis 1910  im oberen Uinatal der Schluchtweg gebaut. Der 1000 Meter lange, in die Wand geschlagene Weg, mit seinen eindrucksvollen Tunnels und Gallerien der teilweise über 100 Meter über den Talgrund, wurde für die Erschließung der schweizerischen Weidegebiete am Schlinigpass für die Bergsteiger als kurzer Weg zur Pforzheimer Hütte erbaut. Auch die Schmugglerei durch das schwer kontrollierbare Gebiet der Sesvenna Gruppe wurde so ermöglicht. Der 32.500 Schweizer Franken teure Weg wurde von Ingenieue Coray 1904 geplant und von der Fa Baratelli gebaut. Das Projekt wurde von Kanton Graubünden mit 19.000 Franken unterstützt den Restbetrag wurde von der Sektion Pforzheim aufgebracht.

Heute ist dieser Weg bei Bergsteiger, Wanderern und auch Mountainbikern sehr beliebt.

Der Frieden von St. Germain 1919 und die damit verbundene neue Grenzziehung bedeute schließlich das Aus für die Pforzheimer Hütte, die in der Folgezeit als Posten italienischer Grenzwächter und Zöllner diente. Später diente das Haus dem Sezione Milano des CAI als alpiner Stützpunkt und die Pforzheimer Hütte wurde zum Rifugio Rasass umbenannt.

Das, 1964 innen ausbebrannte Haus, ist heute wieder teilsanierte und dient als Museum. Das Denkmal geschütztes hochalpines Gebäude der europäischen Geschichte wird vom Verein Cunfin in Mals ausgebaut und so geführt.

Am 20. September 2015 findet die erste Ausstellung „Zollfreie Zone!?“ über den Schmuggle statt. Die Ausstellung auf 2256 m Höhe bildet den Auftakt für die zukünftige Nutzung der Hütte als Ort für Kunst, Kultur und Geschichte.

Öffnungszeiten

Die Alte Pforzheimer Hütte ist zugänglich wenn die Sesvennahütte geöffnet ist. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus ab Mals.

Anfahrt

Über Burgeis nach Schlinig

Parken

In Schlinig

Koordinaten

DD
46.734596, 10.437666
GMS
46°44'04.5"N 10°26'15.6"E
UTM
32T 609838 5176675
w3w 
///wegzug.hinter.enthalte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Langlauf · Vinschgau
Nordisches Skizentrum Schlinig
Schwierigkeit mittel
Strecke 9,3 km
Dauer 2:27 h
Aufstieg 137 hm
Abstieg 137 hm

Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
Schwierigkeit mittel
Strecke 14,5 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 627 hm
Abstieg 637 hm

Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
Skitour · Vinschgau
Auf den Piz Sesvenna
Schwierigkeit mittel
Strecke 10,3 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 1.568 hm
Abstieg 1.470 hm

Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
Wanderung · Vinschgau
Rasass Spitze
Schwierigkeit schwer
Strecke 8,6 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 1.225 hm
Abstieg 0 hm

Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
Wanderung · Vinschgau
Zur Sesvennahütte von Schlinig
Schwierigkeit mittel
Strecke 5,2 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 547 hm
Abstieg 520 hm

Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
Wanderung · Vinschgau
Zur Schlinigeralm
Schwierigkeit leicht
Strecke 2,7 km
Dauer 1:00 h
Aufstieg 157 hm
Abstieg 0 hm

Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
Schwierigkeit leicht
Strecke 2,4 km
Dauer 1:00 h
Aufstieg 154 hm
Abstieg 154 hm

Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
Wanderung · Vinschgau
Auf den Monterodes
Schwierigkeit mittel
Strecke 5,8 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 693 hm
Abstieg 39 hm

Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Alte Pforzheimer Hütte; Museum Chamonna Pforzheim

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung