LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 1

ATG2-09 Tour Fügen/ Loas Alpengasthof (1.Tag)

· 1 Bewertung · Bergtour · Tuxer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Hamburg und Niederelbe Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Fügen (Spieljochbahn)
    / Fügen (Spieljochbahn)
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Spieljochbahn (Freizeitpark)
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Kuhmesser Aufstieg
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Inntalblick auf Schwaz
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Kellerjochhaus Inntalblick
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Loas Alpengasthof
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Alpengasthof Loas (Südseite)
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km Kellerjochhütte Gasthof Loas Gartalm
Auf der Alps Traverse Gemellato 2.Teil ist der erste Tag auch die 9. Etappe der Gesamtstrecke. Die Kürze dieser Etappe soll der Anpassung an Höhe und Trittsicherheit genügend Zeit geben. Eine Etappe mit der Kellerjoch Kapelle, Einkehrmöglichkeit im Kellerjoch Haus und dann eine schöne Strecke zum Alpengasthof Loas. Die Zeitangabe ist hier ohne Seilbahnnutzung berechnet.
mittel
Strecke 12,8 km
6:30 h
1.783 hm
696 hm
Der erleichterte Aufstieg mit der Spieljoch-Seilbahn wird in der Fortsetzung mit einem Weg der schwarzen Kategorie anspruchsvoll. Der obere Bahnhof (1.290 m) an der Spieljochbahn verblüfft mit den Angeboten: Seilgarten, Kletterwand, Barfußpark, Flying Fox und vielen Kinderspielgeräten. Es folgt die Route zum Kellerjoch Haus; zwei steile Stellen mit rutschigem Untergrund erinnern daran, dass es sich um eine als schwierig definierte (schwarze) Wanderstrecke handelt. Eine Einkehr in der Kellerjochhütte (guter, schneller Service) ist möglich. Der mit Wacholder, schönen Wiesen und purpurnem Enzian ausgestattete weitere Weg führt zur ersten Tourübernachtung im Alpengasthof Loas.

Autorentipp

Die Einkehr im Kellerjochhaus ist zu empfehlen.
Profilbild von Michael Kaufmann
Autor
Michael Kaufmann
Aktualisierung: 17.11.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.237 m
Tiefster Punkt
537 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Loas
Kellerjochhütte

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit, Weg schwarzer Kategorie gleich am Anfang.

Start

Fügen, Zillertalbahnhof (536 m)
Koordinaten:
DD
47.344731, 11.853158
GMS
47°20'41.0"N 11°51'11.4"E
UTM
32T 715506 5247421
w3w 
///vorhänge.teilzeit.ziemlich

Ziel

Alpengasthof Loas

Wegbeschreibung

Von Fügen besteht die Wahl aufzusteigen oder aufzufahren. Die schwarze Route zum Kellerjochhaus ist ausgeschildert und gut markiert. Der Aufstieg geht bis zum Onkeljoch und dann weiter zur Kellerjochhütte (2.199 m). Ein kurzer Ausflug zur Kellerjochkapelle (2.299 m) ist möglich. Danach ist ein kurzer Aufstieg zum Kuhmesser (2.246 m) nahe am Weg und weiter geht es runter in die Nähe des Parkplatzes, dann links vom  Loassattel (1.675 m), dem Weg folgend rechts zum Alpengasthof (1.610 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Zillertalbahn nach Fügen.

Anfahrt

Zillertalstraße nach Fügen.

Parken

Parkpatz am Bahnhof in Fügen.

Koordinaten

DD
47.344731, 11.853158
GMS
47°20'41.0"N 11°51'11.4"E
UTM
32T 715506 5247421
w3w 
///vorhänge.teilzeit.ziemlich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Fernwanderweg "Rosenheim - Lazise" (Daten/ Informationen/ Wegbeschreibungen), Herrligkofferstiftung,  ISBN 978-3-9482-4200-8

Ausrüstung

Mehrtagesrucksack mit üblicher Ausstattung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Rüdiger Schneider 
14.11.2020 · Community
Durch den "Seilbahnaufstieg" kommen wir schnell vom lieblichen Talgrund hinauf in alpines Gelände. Auf schmalen Bergpfaden und durch teilweise seilgesichertes Gelänge tun sich immer wieder bei freier Sicht schöne Ausblicke auf. Die Möglichkeit der Einkehr (auch mit Übernachtungsmöglichkeit) kann eine willkommenne gemütliche Verschnaufpause sichern.
mehr zeigen
Gemacht am 15.08.2020
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,8 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.783 hm
Abstieg
696 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.