LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 7

ATG2-15 Tour Pfitscher-Joch-Haus/ Ghf Brugger (7.Tag)

· 1 Bewertung · Bergtour · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Hamburg und Niederelbe Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pfitscher-Joch-Haus
    / Pfitscher-Joch-Haus
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Blockhütte Unterbergtal
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Unterbergtal
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Pfitscherbach (Eis-Reste)
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Blick auf Hochfeiler und Hochferner
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Grindlbergsee mit Wollgras
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Obere Engbergalm
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Gasthof Brugger
    Foto: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • /
    Foto: Zenzi Martin, alpenvereinaktiv.com
m 3000 2500 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Pfitscher-Joch-Haus (Rif. … Vizze) Brugger
Es ist die längste Etappe mit einer Reisezeit (wandern und rasten) von 9 Stunden. Der Abstieg Weg 3 vom Pfitscher-Joch-Haus führt durch den wunderschönen Wald. Danach geht es über eine Holzbrücke in das Unterberg-Tal zur Gliederscharte (2.644 m) hinauf. Von der Gliederscharte hat man einen Rundblick: Hohe Wand, Stampfkees, Olperer, Gefrorenen Wand-Spitzen, Hochferner, Hochfeiler, Hoher Weißzint und Großer Möseler. Beim Abstieg kommt man an der Oberen Engbergalm vorbei.
schwer
Strecke 19,7 km
7:30 h
918 hm
2.047 hm
Der Abstieg (Weg 3) vom Pfitscher Joch durch den Wald ist etwas steiler. Man braucht nicht der Forststraße folgen. Nur eine kurze Strecke weiter unten teilt man sich mit Autos den Weg. Danach geht es über eine Holzbrücke in das Unterberg-Tal zur Gliederscharte (2.644 m) hinauf. Von der Gliederscharte hat man einen Rundblick: Hohe Wand, Stampfkees, Olperer, Gefrorenen Wand-Spitzen, Hochferner, Hochfeiler, Hoher Weißzint und Großer Möseler. Tiefer, am Grindlsee, ist Wollgras in voller Blüte. Beim Abstieg kommt man an der Oberen Engbergalm vorbei, die einen leckeren Holunderbeerensaft bereit hält und die klassische Art Heu zu gewinnen zeigt. Sense und Kraxen sind noch im Gebrauch.

Autorentipp

Die Schlechtwettervariante ist das Gegenteil einer Wanderung. Nach einem ca. zweistündigen Abstieg wird der Bus von St. Jacob nach Sterzing genutzt, dann die Bahn von Sterzing nach Vintl und von dort der Bus bis zum Gasthaus Brugger getestet.
Profilbild von Michael Kaufmann
Autor
Michael Kaufmann
Aktualisierung: 13.11.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.636 m
Tiefster Punkt
1.147 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Pfitscher-Joch-Haus (Rif. Passo di Vizze)

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Hinweise.

Start

Pfitscher-Joch-Haus (2.276 m)
Koordinaten:
DD
46.992280, 11.657394
GMS
46°59'32.2"N 11°39'26.6"E
UTM
32T 702054 5207733
w3w 
///brandung.rahm.einzahl

Ziel

Gasthof Brugger / Parkplatz Dun

Wegbeschreibung

Der Abstieg führt über Weg 3 vom Pfitscher Joch durch den Wald. Danach geht es über eine Holzbrücke in das Unterberg-Tal Weg 8  zur Gliederscharte (2.644 m) hinauf. Tiefer liegt der Grindlsee. Beim weiteren Abstieg Weg 20 kommt die Obere Engbergalm und man folgt dem Engbergbach. Am Weitenbergbach entlang geht der Weg 20.  Der Wanderparkplatz Duner Straße erlaubt den Taxi-Transport. Ansonsten führt der Weg auf 1.550 m Höhe parallel zur Duner Straße bis zur Lärchstraße und dem Gasthaus Brugger.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus bis St. Jakob, dann Aufstieg zum Pfitscher-Joch-Haus

Anfahrt

Mautstraße zum Parkplatz, dann  Aufstieg.

Parken

Parkplatz am Ende der Mautstraße.

Koordinaten

DD
46.992280, 11.657394
GMS
46°59'32.2"N 11°39'26.6"E
UTM
32T 702054 5207733
w3w 
///brandung.rahm.einzahl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Literatur: Fernwanderweg "Rosenheim - Lazise" (Daten/ Informationen/ Wegbeschreibungen), Herrligkofferstiftung,  ISBN 978-3-9482-4200-8

Ausrüstung

Mehrtagesrucksack mit üblicher Ausstattung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Rüdiger Schneider 
15.11.2020 · Community
Abwechslungs- und Aussichtsreiche Etappe der Alpenüberquerung. Auf Grund der Länge mit entsprechenden Höhenmetern ist ein gutes Maß an Kondition erforderlich. Dafür wird man mit fantastischen Aussichten sowie unterschiedlichsten Landschaften belohnt. Vom Hochgebirge ins Almenland.
mehr zeigen
Gemacht am 21.08.2020
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community
Foto: Rüdiger Schneider, Community

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
19,7 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
918 hm
Abstieg
2.047 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.