LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Auf der Rodenecker und Lüsner Alm zum Astjoch

Bergtour · Eisacktal/Südtirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienregion Eisacktal Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Tourismusverein Rodeneck
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Starkenfeldhütte Astjoch (2.195 m) Rastnerhütte Astalm Kreuzwiesenhütte Rastnerhütte Ronerhütte Ronerhütte
Panoramawanderung durch Hochwald und sonnige Almwiesen. An dunstfreien Tagen vom Frühsommer bis zum Spätherbst, besonders zur Alpenrosenblüte und im Herbst, auch nach einem leichten Schneefall empfehlenswert. Ein großer Teil des Wegverlaufs führt durch geschützte Natur, bewirtschaftete Almflächen wechseln mit Hochmooren und kleinen vermoorten Taleinschnitten.
Strecke 18,8 km
5:30 h
600 hm
600 hm
Profilbild von Hubert Mair
Autor
Hubert Mair
Aktualisierung: 10.10.2017
Höchster Punkt
2.192 m
Tiefster Punkt
1.727 m

Einkehrmöglichkeit

Kreuzwiesenhütte
Starkenfeldhütte
Ronerhütte
Rastnerhütte

Start

Parkplatz Zumis (1.727 m)
Koordinaten:
DD
46.775438, 11.727426
GMS
46°46'31.6"N 11°43'38.7"E
UTM
32T 708216 5183822
w3w 
///rechnen.abreisten.biene

Ziel

Parkplatz Zumis

Wegbeschreibung

Ab Zumis Parkplatz (1725 m, Busdienst von Rodeneck und Lüsen) folgt man kurz der Almstraße, um bald links abzweigend (Hinweise) auf den höher verlaufenden Confinweg Nr. 4 zu wechseln. Zunächst leicht ansteigend durch Hochwald, dann durch ebene Wiesen, erreicht man die in einer Mulde gelegene Ronerhütte (1832 m, Einkehr). Der Fußweg Nr. 2 führt nun weiter ansteigend nach Osten zur schmucken Pianer Kreuz Kapelle (1901 m). Man folgt nun der Straße, die hier durch den schönsten Bereich der Alm nach Osten zur Starkenfeldhütte (1936 m, Einkehr) führt. Mit einem kleinen Abstecher nach links kann auch die Rastnerhütte (1931 m) besucht werden. Die Almstraße führt nun über eine Anhöhe zur Astalm (1954 m). Auf dem hier steiler verlaufenden Weg Nr. 2 kommt man zur Waldgrenze, nach weiterem Anstieg im Weide- und Geröllgelände erreicht man den Astjoch (2194 m, auch Burgstall genannt). Südwärts absteigend, kreuzt man einen Wirtschaftsweg. Hier führt der Steig Nr. 12 dann rechts hinab zur Kreuzwiesenhütte (1924 m, Einkehr). Der Rückweg Nr. 2a verläuft durch Wiesen und in lichtem Lärchenwald nach Westen, an mehreren Almen vorbei. Schließlich erreicht man die Straße unweit der Starkenfeldhütte. Nun dem Anstiegsweg folgend, kehrt man zum Zumis-Parkplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.775438, 11.727426
GMS
46°46'31.6"N 11°43'38.7"E
UTM
32T 708216 5183822
w3w 
///rechnen.abreisten.biene
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
18,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
600 hm
Abstieg
600 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.