LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Sesvennascharte

Bergtour · Vinschgau
Logo Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns Verifizierter Partner 
  • Sesvenna
    Sesvenna
    Foto: Ferienregion Obervinschgau, Mals/Burgeis-Schluderns-Glurns
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 7 6 5 4 3 2 1 km
mittel
Strecke 7,9 km
3:46 h
1.112 hm
5 hm
2.822 hm
1.714 hm

Die Sesvennascharte befindet sich inmitten einer wunderschönen Landschaft, umgeben von faszinierenden Bergkulissen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.822 m
Tiefster Punkt
1.714 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Koordinaten:
SwissGrid
2'832'056E 1'177'160N
DD
46.705253, 10.473816
GMS
46°42'18.9"N 10°28'25.7"E
UTM
32T 612661 5173465
w3w 
///dann.erwiesen.spenden
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Vom großen Parkplatz am Ortsteingang von Schlinig wandert man durch das Dorf zum Langlaufzentrum. Von dort aus können Sie den breiten Wanderweg Nr. 1 durch das Schliniger Tal folgen. Vorbei an der schwarzen Wand und dem Wasserfall erreichen Sie kurze Zeit später die Sesvennahütte. Diese bietet eine Einkehrmöglichkeit. Von dort aus folgen Sie der Beschilderung “Sesvennasee-Sesvennascharte Nr. 5“ nach Westen. Daraufhin folgt der Weg in mäßiger Steigung hinauf bis zum Fuße des von der Hütte bereits gut sichtbaren Kopfes mit dem “Hüttenhang“. Von hier nach rechts querend erreicht man dann eine kleine Scharte, wo man kurz den Blick zur Hütte verliert. Danach folgt man den Weg weiter nach rechts und man steigt ein wenig ab. Dadurch kann der eher steile N-Hang umgangen werden. Südwestlich weiter, erreicht man einen auffallenden Felskopf mit einer Verengung. Wenn man den Felskopf rechts passiert, gelangt man in das obere, weite Becken unter der Sesvennascharte. Hier kann man erstmals einen Blick auf die Sesvennascharte erhaschen. Entlang eines leichten Rückens, geradeaus über leichte Mulden, steigt man hinauf bis zum Furkelsee. Dieser liegt unmittelbar unter der Scharte und daraufhin fehlt nicht mehr viel bis zur Scharte, die im Rechtsbogen erreichbar ist. 

Gesamtgehzeit: ca. 3,5h

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'832'056E 1'177'160N
DD
46.705253, 10.473816
GMS
46°42'18.9"N 10°28'25.7"E
UTM
32T 612661 5173465
w3w 
///dann.erwiesen.spenden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,9 km
Dauer
3:46 h
Aufstieg
1.112 hm
Abstieg
5 hm
Höchster Punkt
2.822 hm
Tiefster Punkt
1.714 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.