LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Sonntagskarspitze (2525 m) von der Pfeishütte

· 4 Bewertungen · Bergtour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick Richtung Pfeishütte und Sonntagskar
    / Blick Richtung Pfeishütte und Sonntagskar
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Blick zurück Richtung Pfeishütte und Gleirschtaler Brandjoch
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Blick vom Beginn des Sonntagskars in die Pfeis
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / felsiges Gelände beim Aufstieg zur Sonntagskarspitze
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / steiles Wiesengelände beim Aufstieg zur Sonntagskarspitze
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Blick zurück Richtung Pfeis
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / leichte Kletterei beim Aufstieg zur Sonntagskarspitze
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Blick ins Samer- & Gleirschtal
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / felsige Passagen beim Aufstieg zur Sonntagskaspitze
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Rücken zum Gipfel der Sonntagskarspitze
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Am Gipfel der Sonntagkarspitze
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Blick von der Sonntagskarspitze ins Karwendel
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Steinböcke im Sonntagskar
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Steinböcke m Sonntagskar
    Foto: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Übersicht Sonntagskarspitze
    Foto: Veronika Hagn, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2400 2200 2000 1800 4 3 2 1 km
Die Sonntagskarspitze hebt sich durch Ihren sehr abwechslungsreichen Zustieg hervor.  Wenn man es  bis zum Gipfel geschafft hat, wird man mit einem wunderbaren Blick  in die Pfeis, in das Samertal, in das Gleirschtal,  in das Hinterautal bis hin zur Birkarspitze belohnt. 
mittel
Strecke 4,7 km
3:30 h
680 hm
680 hm
Die Sonntagskarspitze liegt in Mitten der Gleirsch-Halltal-Kette und verfügt über einen nicht allzu schwierigen Zustieg. Anfangs durch einen kurzen Latschengürtel weiter über weite Wiesenflächen, kurze felsige Passagen mit kleinen Kletterstellen bis hin zu einem breiten Gipfelrücken ist alles dabei was das Bergsteigerherz höher schlagen lässt. Eines ist bei den Touren in der Mittleren Gleirsch-Halltal-Kette sicher, die Einsamkeit braucht man hier nicht zu suchen und wer noch die Augen in der Umgebung schweifen lässt, bekommt zwischen den vielen Gämsen auch noch imposante Steinböcke zu Gesicht. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist bei dieser Tour jedoch Vorraussetzung.

Autorentipp

Beim Abstieg wird ein kurzer Abstecher ins Sonntagskar mit herrlicher Landschaft und dem Beobachten von spielenden Gamskitzen belohnt.
Profilbild von Michael Kirchmayer
Autor
Michael Kirchmayer
Aktualisierung: 07.09.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.575 m
Tiefster Punkt
1.904 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Vorrausetzung für diese Tour. Steinschlaggefahr im oberen Bereich durch sehr loses Gestein auf den Wegen und Pfaden.

Weitere Infos und Links

www.pfeishütte.at

Start

Pfeishütte (1.922 m)
Koordinaten:
DD
47.329870, 11.425480
GMS
47°19'47.5"N 11°25'31.7"E
UTM
32T 683256 5244675
w3w 
///binden.entkommt.ölbild

Ziel

Pfeishütte

Wegbeschreibung

Von der Hütte aus folgt man den Zubringerweg Richtung Scharnitz. Nach 350m zweigt ein kleiner Pfad Richtung Norden vom Fahrweg ab, der auch mit einem Wegweiser "Sonntagskarspitze und Hintere Bachofenspitze" gekennzeichnet ist. Vorerst immer auf diesem Pfad bleibend durchquert man einen kleinen Latschengürtel und in Folge die ersten Höhenmeter, einen Wiesenhang, aufwärts bis zur Abzweigung (2080m) zur Hinteren Bachofenspitze. Den Steig auf die Bachofenspitze rechts liegen lassen und weiter in westlicher Richtung den Steig auf die erste felsige Stufe folgen. Ist die felsige Passage überwunden führt der kleine Pfad immer bergwärts, in wiesen- und felsdurchsetzen Gelände. Dann steuert man auf einen markanten Felskopf zu, der westseitig auf einem Felsband umgangen wird. Durch eine kleine Schotterpassage hinauf auf den breiten Rücken der einem direkt zum höchsten Punkt auf den Gipfel der Sonntagskarspitze führt.

Abstieg wie Aufstieg

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.329870, 11.425480
GMS
47°19'47.5"N 11°25'31.7"E
UTM
32T 683256 5244675
w3w 
///binden.entkommt.ölbild
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 31/5 Innsbruck und Umgebung Alpenvereinskarte Nr. 3/2 Karwendel Mitte

Ausrüstung

normale Bergwanderausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(4)
Rudolf Lindner
23.07.2021 · Community
relativ viel loses Gestein am abschüssigen Steig(vielleicht Mal a bissl "putzen"Zustieg über Schrofen-Grasvorbau unbedingt bei Trockenem-Wetter,Gipfelbuch desolat.
mehr zeigen
Foto: Rudolf Lindner, Community
Foto: Rudolf Lindner, Community
Andreas Stroka
02.09.2020 · Community
Karwendel-Halltaltour Tag2 | Den Gipfel haben wir im Rahmen unserer Karwendeltour gemacht, schöner sicherer Aufstieg und ohne Gepäck (kann auf der Pfeishütte bleiben) auch super schnell machbar.
mehr zeigen
Gemacht am 03.08.2019
Sebastian K 
03.08.2019 · Community
super Tour. Die Wege sind gut markiert und die Kletterei sehr sicher machbar in 2 Stunden bei zackigen Tempo.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,7 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
680 hm
Abstieg
680 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights Gipfel-Tour Kletterstellen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.