LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Übergang Karwendelhaus zur Hochlandhütte

· 1 Bewertung · Bergtour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das Karwendelhaus
    Das Karwendelhaus
    Foto: Luidger, CC BY-SA, Wikimedia Commons
m 2000 1900 1800 1700 1600 1500 10 8 6 4 2 km
Dieser landschaftlich sehr abwechslungsreiche Hüttenverbindungsweg erfordert nach dem Bäralpsattel gute Trittsicherheit.
mittel
Strecke 11,1 km
7:00 h
673 hm
838 hm
1.986 hm
1.605 hm
Denn auf dem schmalen Gjaidsteig geht es teils schwindelerregend hinab. Zudem müssen auch größere Geröllhänge gequert werden.

Autorentipp

Auf der Hochlandhütte kann man mit etwas Glück sensationelle Sonnenuntergänge erleben.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 02.07.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.986 m
Tiefster Punkt
1.605 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Nicht zu früh im Jahr unternehmen, da sonst unterhalb der Karwendel Nordwände steile Schneefelder gequert werden müssen.

Weitere Infos und Links

karwendelhaus.com

www.hochlandhuette.de

Start

Karwendelhaus (1.777 m)
Koordinaten:
DD
47.427737, 11.422824
GMS
47°25'39.9"N 11°25'22.2"E
UTM
32T 682717 5255544
w3w 
///bietest.ehrlich.durchqueren
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hochlandhütte

Wegbeschreibung

Vom Karwendelhaus folgt man den Serpentinen hinunter zur Hochalm. In einer Linkskurve der Fahrstraße zweigt nach rechts der Beginn des Gjaidsteigs ab. Dieser führt in einer sehr langen, meist sanft ansteigenden Querung zum Bäralpsattel hinauf. Vom Sattel geht es zunächst gemächlich nach Nordwesten durch die Karmulde der Bäralp hinab, bevor ein kurzes Stück absolute Trittsicherheit gefragt ist. Als zum Teil kühn in den Fels gesprengtes Band (teilweise Drahtseile) führt der Steig nun hinunter auf die Nordseite der nördlichen Karwendelkette. Man quert nun entlang riesiger Schuttreißen nach Westen. Ein kurzer Gegenanstieg führt zunächst auf die Kammleitenwände hinauf, die eine Art Ausläufer der Hochkar Spitze darstellen. Dahinter geht es auf der anderen Seite ins Wörnerkar hinab. Hier wird es ein letztes Mal anstrengend, da aus dem Kar heraus ein letzter Anstieg zum Wörnersattel zu bewältigen ist. Von dort folgt man den Wegweisern zur Hochlandhütte nach Westen hinab, wobei der Weg teils erodiert ist. Wo es flacher wird wendet sich der Weg nach Süden und führt in einer angenehmen Querung zur Hochlandhütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug über Garmisch-Partenkirchen direkt nach Scharnitz.

Anfahrt

Über die A95 und B2 nach Garmisch-Partenkirchen und weiter über Mittenwald nach Scharnitz.

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplantz in Scharnitz.

Koordinaten

DD
47.427737, 11.422824
GMS
47°25'39.9"N 11°25'22.2"E
UTM
32T 682717 5255544
w3w 
///bietest.ehrlich.durchqueren
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

W. Klier, AV Führer Karwendel, Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte BY10, Karwendelgebirge Nordwest, 1:25000

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
673 hm
Abstieg
838 hm
Höchster Punkt
1.986 hm
Tiefster Punkt
1.605 hm
mit Bahn und Bus erreichbar ausgesetzt Von A nach B versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.