LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Zustieg Lamsenjochhütte von der Eng

Bergtour · Silberregion Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Oberland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Binsalm
    / Binsalm
    Foto: Michaela Larcher
  • / Kapelle bei der Binsalm
    Foto: Michaela Larcher
  • / Auf dem Weg zur Lamsenjochhütte
    Foto: Maximilian Draeger, DAV Sektion Oberland
  • / Die Lamsenjochhütte im Karwendel
    Foto: Maximilian Draeger, DAV Sektion Oberland
  • / Die Lamsenjochhütte bei Nacht
    Foto: Maximilian Draeger, DAV Sektion Oberland
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 5 4 3 2 1 km
Für diesen schönen Hüttenzustieg benutzt man am besten den Bergsteigerbus in die Eng.
mittel
Strecke 5 km
3:00 h
783 hm
36 hm
Denn der neue Fahrplan (Sommer 2020) , den der Bundesverband des DAV und die Sektion München-Oberland mit finanziert haben, ermöglicht an Wochenenden und Feiertagen ganze zehn Stunden Bergzeit ... und somit noch mehr Tourenmöglichkeiten als früher.  So erreicht man mit dem ersten Bus bereits um 8:20 h die Eng, von wo der letzte Bus dann um 18:32 h zurück Richtung Bahnhof Lenggries fährt. Dieser Fahrplan ist übrigens auch für 2021 und 2022 bereits gesichert.

Autorentipp

Wer einen Gipfel mitnehmen möchte, kann oberhalb der Binsalm zum Binssattel aufsteigen und über die Hahnkampl Spitz zum westlichen Lamsenjoch wandern.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 15.05.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.953 m
Tiefster Punkt
1.204 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keine technischen Schwierigkeiten.

Weitere Infos und Links

www.alpenverein-muenchen-oberland.de/lamsenjochhuette

Start

Eng (1.203 m)
Koordinaten:
DD
47.401550, 11.566258
GMS
47°24'05.6"N 11°33'58.5"E
UTM
32T 693629 5252981
w3w 
///packung.vollen.lenken

Ziel

Lamsenjochhütte

Wegbeschreibung

Am Alpengasthopf Eng folgt man dem (östlichen) zur den Engalmen führenden Talweg ein kurzes Stück und zweigt dann beschildert nach links in einen Fußweg ab, der im Wald sogleich steiler ansteigt und auf eine breite Almstraße (Weg Nr. 201, bzw.  E4 alpin) stößt. Dieser folgt man dann nach links (Osten) bis man die Einkehrmöglichkeit Binsalm erreicht.

Nun nimmt man am schönsten den Pfad über die Kuhweiden, der aber bei Regen recht matschig sein kann.  Immer in gleicher Richtung (Südosten) angenehm ansteigend erreicht man das Westliche Lamsenjoch (1940 m). Hier bietet sich eine sehr aussichtsreiche Pause an, bei der man auch zur Lamsenjochhütte hinüber schauen kann.

Das nun folgende, wohl schönste Wegstück führt nun in nahezu der eleiche Höhe mit tollen Aussichten hinüber zum Östlichen Lamsenjoch  (1896 m). Von dort hat man kurz vor der Hütte  die Wahl zwischen drei Wegvarianten. Am besten nimmt man die linke Variante, die zuletzt um einen kleinen Hügel  herumführt.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Lenggries und mit dem "Bergsteigerbus in die Eng" zum Großen Ahornboden. Fahrplan: www.rvo-bus.de Linie 9569.

Anfahrt

Über Holzkirchen, Bad Tölz und Lenggries zum Sylvensteinspeicher und hier rechts. Weiter über Vorderriss nach Hinterriss und dahinter weiter einer Mautstraße folgend bis zum Talschluss an der Eng, bzw. am Großen Ahornboden.

Parken

Großparkplatz am Großen Ahornboden.

Koordinaten

DD
47.401550, 11.566258
GMS
47°24'05.6"N 11°33'58.5"E
UTM
32T 693629 5252981
w3w 
///packung.vollen.lenken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

W. KLier, AV Führer Karwendel, Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 5/3 Karwendelgebirge Ost, 1:25000

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
783 hm
Abstieg
36 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.