LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg

Dolorama 2. Etappe

· 1 Bewertung · Fernwanderweg · Kronplatz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lajen
  • Dolorama
    / Dolorama
    Foto: IDM, Lajen
Karte / Dolorama 2. Etappe
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 14 12 10 8 6 4 2 km
mittel
Strecke 14,3 km
4:31 h
742 hm
558 hm
2.341 hm
1.857 hm

4-Tage-Dolomiten-Höhenweg von Rodenack bis nach Lajen

 
Die schönsten Gipfel der Dolomiten , UNESCO Welterbe, immer im Blick! Der Dolorama-Weg führt in vier Etappen von der Rodenecker und Lüsner Alm nach Lajen - ein unvergessliches Natur- und Wandererlebnis im Reich der Dolomiten
 
Der 61 Kilometer lange Dolorama-Weg beginnt sanft und führt dann durch die fasettenreichen Naturlandschaften der Dolomiten. Von der artenreichen Almenlandschaft der Rodenecker und Lüsner Alm nähert man sich den imposanten Felsformationen der Aferer und Villnösser Geisler, um dann über Weiden, Wiesen und Naturpark nach Lajen hinabzusteigen. Als markante Wegweiser am Horizont: die atemberaubenden Felsformationen der Dolomiten. Zunächst der Peitlerkofel in Villnöss, beim Gömajoch im Naturpark Puez-Geisler treten die Villnösser Geisler ins Bild und im Bereich des Lajener Hausberg Raschötz erweitert sich das Blickfeld hin zum Lang- und Plattkofel und dem Schlern.
 
Der Dolorama-Weg verläuft fast zur Gänze auf Forst- und Wanderwegen , nur ein einziges Mal wird er von einer Passstraße gequert. Entlang des Weges laden Rast- und Panoramaplätze zum Pausieren ein, beispielsweise am prähistorischen Siedlungsplatz in Astmoos auf der Lüsner Alm oder beim gipfelkreuz der Raschötz. Wer die Viertages-Tour in Teilabschnitten begehen möchte, für den verkürzen zahlreiche Zu- und Abstiege den Gesamtweg. Diese sind – wie auch der Start- und Zielort – mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Die zahlreichen Almhütten am Weg bieten Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.
Rund um: Ein Dolomiten-Erlebnis pur!

Gesamtstrecke:
» Ausgangspunkt: Parkplatz Zumis, Rodeneck
» Endpunkt: Lajen Dorf
» Strecke: 61 km | Aufstieg: 2.356 hm | Abstieg: 3.004 hm
» Gehdauer: ca. 19 Std. 15 Min.

Die Weg-Etappen:
1. Etappe: Parkplatz Zumis auf der Rodenecker-Lüsner Alm bis Maurerberghütte (ca. 6:30 h Gehzeit)
2. Etappe: Maurerberghütte bis Schlüterhütte (ca. 4:45 h Gehzeit)
3. Etappe: Schlüterhütte bis Schutzhütte Raschötz (ca. 5:00 h Gehzeit)
4. Etappe: Schutzhütte Raschötz bis Lajen (ca. 3:00 h Gehzeit)
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.341 m
Tiefster Punkt
1.857 m

Start

Koordinaten:
DD
46.692307, 11.826803
GMS
46°41'32.3"N 11°49'36.5"E
UTM
32T 716135 5174853
w3w 
///vorne.auslösen.schräge

Wegbeschreibung

Maurerberghütte bis Schlüterhütte Strecke: 14,7km, Aufstieg: 718hm, Abstieg: 534hm, Gehdauer: ca.4Std. 45Min.

Gleich zu Beginn der zweiten Etappe erlebt man ein Detail vom „UNESCO Welterbe Dolomiten“ mit dem gewaltigen geologischen aufschlussreichen Abbruch gegenüber vom Würzjoch. Hier bietet sich ein tiefer Einblick in die bewegte, hunderte Millionen von Jahren währende Geschichte dieser zauberhaft geformten Berglandschaft. Nach Überschreitung des Gömajochs erblickt man die imposante Westflanke des Krezkofel-Massivs. Der Weg zur Schlüterhütte führt dann durch die wunderbare Alpenflora der Peitlerwiesen.Von der Maurerberghütte (2157m) führt der Weg Nr. 1 abwärts zum Sattel Pé de Börz (1862m) und wieder ansteigend zum Würzjoch (2002m, Würzjochhütte). Hier auf der Almstraße südwärts ansteigend, geht es zur Hütte Munt de Fornela (2067m). Dort an der Wegverzweigung ostwärts mit Nr. 8B, auch „Rundweg Peitlerkofel“, an der Ütia de Göma (2030m) vorbei, zuletzt ansteigend, erreicht man das Gömajoch (2111m). Hier führt der Weg Nr. 35 südwärts absteigend durch die Mulde der Peitlerwiesen, nach der Ütia Vaciara (2110m) wieder ansteigend, über den Rücken des Munt dla Crusc (2310m) und dem Kreuzkofeljoch zur Schlüterhütte (2297m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt vom Pustertal durch das Gadertal nach Untermoi und von dort hinauf zum Parkplatz am Pé de Börz (1869 m; hierher auch vom Eisacktal über das Würzjoch möglich).

Koordinaten

DD
46.692307, 11.826803
GMS
46°41'32.3"N 11°49'36.5"E
UTM
32T 716135 5174853
w3w 
///vorne.auslösen.schräge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Marina Greatrider
06.11.2020 · Community
Schöne und abwechslungsreiche Tour um den Peitlerkofel. War im Okt 20 auch bei Schnee gut zu machen. Aufstieg zur Hütte bei Wind, Schnee und Nebel kann tricky sein...
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,3 km
Dauer
4:31 h
Aufstieg
742 hm
Abstieg
558 hm
Höchster Punkt
2.341 hm
Tiefster Punkt
1.857 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.