LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Übergang von der Höllentalangerhütte über den Höllentalferner zum Münchner Haus

Hochtour · Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das Brett
    / Das Brett
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Die Leiter
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Das Brett
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Randkluft
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Irmerscharte
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Blick auf den Gipfel
    Foto: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Münchner-Haus: Blick vom Gipfel hinunter ins Höllental
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Das Münchner Haus auf dem Zugspitzgipfel
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Irmerscharte Klettersteig Die Leiter Das Brett Höllentalangerhütte
Von der Höllentalangerhütte wandert man auf markiertem Weg das Höllental entlang bis zum Talschluss und weiter aufwärts bis zur Wegteilung. Hier hält man sich links und gelangt zum drahtseilversicherten Steig durch die Klamm. Anschließend geht es links auf deutlichem Steig zum untersten Eisfeld des Höllentalferners. Oberhalb der Querspalten steigt man zur Randkluft und über sie hinweg auf die Terrasse. Den Sicherungen folgend gelangt man zum Zugspitze-Ostgipfel und schließlich zum Münchner Haus.
mittel
Strecke 4,3 km
6:00 h
1.862 hm
311 hm
2.943 hm
1.392 hm
Großteils markiert. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gutes Orientierungsvermögen sowie Klettersteigerfahrung sind erforderlich. 

Achtung: stellenweise Steinschlaggefahr durch Voraussteigende!

Profilbild von Theresa Rössler - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV
Autor
Theresa Rössler - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV
Aktualisierung: 19.09.2016
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Zugspitz-Ostgipfel, 2.943 m
Tiefster Punkt
Höllentalangerhütte, 1.392 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Höllentalangerhütte
Münchner Haus

Sicherheitshinweise

Großteils markiert. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gutes Orientierungsvermögen sowie Klettersteigerfahrung sind erforderlich. 

Achtung: stellenweise Steinschlaggefahr durch Voraussteigende!

Start

Höllentalangerhütte (1.391 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Münchner Haus (2.964 m)

Wegbeschreibung

Von der Höllentalangerhütte (1.387 m) wandert man auf dem rot markierten Weg (831A) das Höllental entlang bis zum Talschluss und weiter aufwärts bis zur Wegteilung. Hier hält man sich links und gelangt zum drahtseilversicherten Steig durch die Klamm, die man über einen versicherten, ausgesetzten Plattenschuss (das "Brett") quert. Anschließend geht es links auf deutlichem Steig  vorbei am "Grünen Buckel" zum untersten Eisfeld des Höllentalferners. Es folgt ein steiler Anstieg etwa auf Höhe der Gletschermitte. Oberhalb der Querspalten steigt man nach rechts zur Randkluft und weiter über sie hinweg (bei starker Ausaperung nach links zur Umgehung, die Seile sind oft beschädigt!) auf die Terrasse. Den Sicherungen (Klammerreihe) folgend geht es zuerst in die Irmerscharte (2.660 m) und dann weiter (im Frühsommer meist Schneeflanke!) zum Zugspitze-Ostgipfel (2.962 m). Über eine Leiter und eine gesicherte Scharte gelangt man schließlich bis zum Münchner Haus (2.964 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Klettersteig-Sicherheitsausrüstung, Eispickel, Steigeisen

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,3 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.862 hm
Abstieg
311 hm
Höchster Punkt
2.943 hm
Tiefster Punkt
1.392 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Grat Überschreitung

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.