LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour

Skitrack Gitschberg

Skitour · Eisacktal · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Gitschberg - Jochtal
  • Panorama Gitschberg
    Panorama Gitschberg
    Foto: Gitschberg- Jochtal, Gitschberg - Jochtal
Karte / Skitrack Gitschberg
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 5 4 3 2 1 km
geschlossen
mittel
Strecke 6 km
3:00 h
1.110 hm
1.110 hm
2.510 hm
1.412 hm
Seit der Wintersaison 2013/14 bietet das Skigebiet Gitschberg/Jochtal eine tolle Alternative für alle Pistentourengeher. Von Meransen führt eine abwechslungsreiche Spur größtenteils abseits der Pisten bis hinauf zum mächtigen Gipfelkreuz des Gitschbergs. Gemeinsam mit der AVS-Ortsstelle Vintl der Sekion Brixen wurde dies Route von den Skigebietsbetreibern definiert und im Gelände ausgewiesen. Alle Pistentourengeher sind gebeten, die vorgegebene Strecke einzuhalten sowie die ausgegebenen Verhaltensregeln zu respektieren.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.510 m
Tiefster Punkt
1.412 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
46.822695, 11.664381
GMS
46°49'21.7"N 11°39'51.8"E
UTM
32T 703225 5188908
w3w 
///aufzählung.rotwein.kapitäne

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht man, die Skier schulternd, über eine Zufahrtsstrasse in 5 Minuten bis zu einem auffallenden Rundbau um hier bald die Skier anzuschnallen. Nach weiteren 5 Minuten ist rechts abzuzweigen. Man trifft auf eine Rodelbahn, der man 100 Meter, sich streng rechts haltend entlang geht, bzw. überquert um in einen mittelmässig steilen Weg einzumünden. Nach diesem Steilstück kommt man zur Schneisse der Gitschbergbahn um dann durch ein Tälchen, etwas steil aufzusteigen. Wem es zu steil ist, macht einfach eine Spitzkehre. Bald steht man auf einen geräumten Zufahrtsweg und über diesen entlang gehend, triff man auf nach 500 Metern auf einen Wegepunkt namens „Grabenkreuz“. Nun geht es kurz über einen präparierten Winterwanderweg und bald über eine steilere Spur durch einen Hohlweg, an dessen Ende der Rand der Abfahrtspiste erreicht wird. Kurz davor ist aber nach rechts abzuzweigen, wieder in ein schönes, idyllisches Tälchen. Hier geht es wiederum etwas steiler, teils mit Spitzkehren bis zur Waldgrenze auf der Gaisraste zur alten Bergstation. Nun folgt man dem Winterwanderweg bis zur Nesselhütte, von dieser immer weiter auf einem weiteren in der Regel für Winterwanderer präparierten Weg immer links der Piste über einen Geländerücken bis zur Gitschhütte auf 2.200 m.ü.d.M. Nun befindet man sich mitten im Skigebiet. Nachdem man vorsichtig die sogenannte „Gitschebene“ Richtung Osten gequert hat, steigt man in der Spur über eine ausgeprägte Geländekante Richtung Gipfel. Immer wieder öffnet sich ein beeindruckender Tiefblick ins Pfunderer Tal, abgesehen vom herrlichen Panorama, welches der Skigipfel dem Sportler bietet.

Für die Abfahrt können die Pisten benutzt werden. Einkehrmöglichkeiten sind genügend vorhanden, bevor man endgültig wieder zum Ausgangspunkt, den jeweiligen Parkplätzen gelangt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.822695, 11.664381
GMS
46°49'21.7"N 11°39'51.8"E
UTM
32T 703225 5188908
w3w 
///aufzählung.rotwein.kapitäne
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
1.110 hm
Abstieg
1.110 hm
Höchster Punkt
2.510 hm
Tiefster Punkt
1.412 hm
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.