LogoSüdtirol bewegt
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Themenweg Etappe

Dolomites UNESCO Geotrail - 3. Etappe: Vom Karerpass zur Tierser-Alpl-Hütte

Themenweg · Val di Fassa
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienregion Seiser Alm Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Dolomites UNESCO Geotrail - 3. Etappe: Vom Karerpass zur Tierser-Alpl-Hütte
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 14 12 10 8 6 4 2 km

schwer
15,2 km
7:30 h
1728 hm
1028 hm
Etappe 3 des zehntägigen UNESCO Geotrails durch die Dolomiten führt Sie vom Karerpass durch das Herz der Rosengartengruppe, vorbei am Schlernriff bis zur Tierser Alpl Hütte. Diese Berggrupen bilden einige der schönsten und geologisch interessantesten der Bleichen Berge und werden auch Sie garantiert in ihren Bann ziehen.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2697 m
Tiefster Punkt
1748 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Die Durchquerung des großen Schlernriffs

Direkt neben der Pension Rosengarten am Karerpass führt eine kleine Straße aufwärts Richtung Rosengarten. Am Beginn gibt es mehrere Hinweisschilder. Man wandert über die schmale Straße aufwärts, bis man eine Weggabelung erreicht. Dort geht man links weiter zur nächsten Abzweigung, wo man rechts auf den Weg Nr. 552 zur Paolinahütte abbiegt. Zuerst noch durch den lichten Wald ansteigend, dann über viele Kehren neben der Piste aufwärts zur Hütte.

Von der Paolinahütte geht man unterhalb der Felswände hinüber zur Kölnerhütte (Beschilderung, Wegmarkierung 552, dann 549). Direkt hinter der Hütte (GEOSTOPP E) beginnt der beschilderte Aufstieg zum Tschagerjoch. Gleich schon am Anfang muss man von den vielen Bergsteigern poliertes Gestein überwinden. Stahlseile erleichtern den Aufstieg, der Trittsicherheit voraussetzt. An der ersten Weggabelung geht man nach rechts Richtung Tschagerjoch weiter und erreicht bald den steilen, aber gut angelegten und zum Teil gesicherten Weg, der zum Joch führt.

Der Abstieg auf der Rückseite ist auf Abschnitten etwas ausgesetzt, nicht gesichert und verlangt Trittsicherheit. Zuerst folgt man noch dem Weg 550 (Wegschild Val de Vaiolet, Gardeccia usw.) und an der darauffolgenden Wegverzweigung geht man geradeaus über den Weg 541 (Wegschild Rifugio Vaiolet) weiter. Unterhalb der mächtigen Ostwand der Rosengartenspitze entlang, um am Ende bis zur Naturstraße abzusteigen, über die man zur Preuss- und zur Vajolethütte (GEOSTOPP F) aufsteigt.

Von der Hütte geht man weiter aufwärts zur ersten Weggabelung. Geradeaus weiter zum Grasleitenpass und zur gleichnamigen Hütte, die direkt am Pass liegt (Wegschilder, Weg Nr. 584). Vom Grasleitenpass steigt man über einen, zum Teil sehr schlechten Weg bis zur ersten beschilderten Weggabelung ab.

Man geht rechts über den Weg 11A Richtung Molignonpass weiter, quert den breiten Kessel und steigt dann in Kehren zum Pass auf. Von dort führt der Weg ein kurzes Stück flach weiter, es folgt ein kaum nennenswerter Gegenanstieg und schon sieht man das Tagesziel, die Tierser-Alpl-Hütte. Auf dem letzten Teil des Abstieges zur Hütte ist trotz Seilsicherungen Vorsicht geboten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anreise mit der Linie 176 von Seis über Völs oder dem Überlandbus der Linie 180 von Bozen bis zum Karerpass oder alternativ mit dem Auto oder zu Fuß.

https://www.seiseralm.it/de/info/mobilitaet/busverbindungen.html

Koordinaten

DG
46.404697, 11.608009
GMS
46°24'16.9"N 11°36'28.8"E
UTM
32T 700463 5142319
w3w 
///geschult.unnahbar.aufzeichnungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,2 km
Dauer
7:30h
Aufstieg
1728 hm
Abstieg
1028 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.