LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg Etappe 7

Dolomites UNESCO Geotrail - 7. Etappe: Von Armentarola nach Pederü

Themenweg · Alta Badia · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
St. Vigil in Enneberg
  • Fanes
    / Fanes
    Foto: Christjan Ladurner, St. Vigil in Enneberg
  • Etappe
    / Etappe
    Foto: Etappe, St. Vigil in Enneberg
m 2200 2000 1800 1600 1400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
geschlossen
mittel
Strecke 16,6 km
5:04 h
712 hm
782 hm

Im Jahr 2009 wurden die Dolomiten zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Um ihrer geologischen Geschichte Tribut zu zollen, entstand die Idee, eine Wanderung durch diese wunderbaren Berge zu entwickeln, die den Wanderer auf diese faszinierende  historische Abfolge von Ereignissen aufmerksam machen sollte.

Der UNESCO Geotrail der Dolomiten besteht aus 10 Tagesetappen mit besonderen Einblicken in die geologische Geschichte der Dolomiten.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.171 m
Tiefster Punkt
1.543 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DG
46.560970, 11.954122
GMS
46°33'39.5"N 11°57'14.8"E
UTM
32T 726416 5160618
w3w 
///formte.ersparnis.abgesagt

Wegbeschreibung

Genüber vom Hotel Valparol-Eisenöfen in Armentarola gibt es Wegschilder (Capanna Alpina – Weg Nr. 11), die den Weiterweg weisen. Man geht unterhalb der Straße entlang, quert das Flussbett bei der Brücke und kurz darauf die Hauptstraße. Immer der Beschilderung Capanna Alpina (Weg Nr. 11) folgend, steigt man an der orographisch linken Bachseite auf, bis man kurz unterhalb der Hütte die Schotterstraße erreicht. Vorbei an der Capanna Alpina (mehrere Wegschilder) geht man Richtung Col de Locia (Beschilderung – Weg Nr. 11). Zum Teil auch recht steil führt der Weg durch die Latschenfelder aufwärts. Im oberen Teil gibt es dann gut angelegte Treppen mit Geländer und auch ein paar Halteseile, die zum Übergang Col de Locia führen. Man folgt der Beschilderung Gran Fanes, immer Weg Nr. 11 und wandert leicht ansteigend aufs Tadegajoch. Über die Almböden geht man ohne große Anstrengung zur Groß-Fanes-Alm (GEOSTOPP N). Bei der Weggabelung, die man kurz nach der Alm erreicht, hält man sich links (Weg Nr. 11). Ein kurzer Anstieg leitet über die alte Militärstraße aufwärts zum Limosee. Kurz weiter zum Limojoch (GEOSTOPP O), nach dem der Abstieg zur Faneshütte beginnt. Vorbei an der Hütte und zum Teil über die Naturstraße, zum Teil über einen Steig nach Pederü absteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Autobuslinie 460 (Bruneck-Corvara) bis Stern nehmen, hier umsteigen und dann weiter mit der Linie 465 bis Sciaré.

Von Bozen mit dem Auto kommend:
Brenner Autobahn  (A22) bis Ausfahrt Brixen/Pustertal, weiter auf der Staatsstraße  SS49-E66 und dann ab St.Lorenzen auf SS244 bis Stern (La Villa) hier durch St.Kassian in Richtung Falzaregopass.

Koordinaten

DG
46.560970, 11.954122
GMS
46°33'39.5"N 11°57'14.8"E
UTM
32T 726416 5160618
w3w 
///formte.ersparnis.abgesagt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,6 km
Dauer
5:04 h
Aufstieg
712 hm
Abstieg
782 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.