Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenweg

GEOPARC Bletterbach - Dolomiten UNESCO Welterbe

· 1 Bewertung · Themenweg · Südtirols Süden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Aldein Radein
  • Die Bletterbachschlucht
    / Die Bletterbachschlucht
    Foto: GEOPARC Bletterbach, Aldein Radein
  • Gesteinsschichten
    / Gesteinsschichten
    Foto: GEOPARC Bletterbach, Aldein Radein
  • Fossile Funde
    / Fossile Funde
    Foto: GEOPARC Bletterbach, Aldein Radein
Karte / GEOPARC Bletterbach - Dolomiten UNESCO Welterbe
1200 1350 1500 1650 1800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5

mittel
5 km
4:00 h
262 hm
254 hm

In diesem Teil des Dolomiten UNESCO Welterbe finden Sie Abenteuerpark, einen Ort der Didaktik, imposante Naturerscheinungen und einen Canyon - und das alles in einem Mal! Tauchen Sie ein in die Erdgeschichte in einem der schönsten Orte des Südtiroler Südens.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1613 m
Tiefster Punkt
1415 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Der GEOPARC Bletterbach, Südtirols größter Canyon, bezaubert seine Besucher mit einer Zeitreise in die Urgeschichte der Erde.{MQ}Wegbeschreibung: Die Wanderung startet beim Besucherzentrum GEOPARC Bletterbach und führt über den Weg Nr. 3 (Fernwanderweg E5) hinunter ins sogenannte Taubenleck und weiter nach Radein zum GeoMuseum, wo besondere fossile Funde aus der Bletterbachschlucht zu besichtigen sind.{MQ}Für den Rückweg wird derselbe Weg bis ins Taubenleck empfohlen. Durch die enge Porphyrschlucht geht es bachaufwärts über Stock und Stein bis zum großen Wasserfall. Die Rückkehr erfolgt knapp unterhalb des Wasserfalls über den Jägersteig und anschließend rechts ab über die Forststraße zurück zum Besucherzentrum.{MQ}Ein Abstecher ins Besucherzentrum enthüllt die Faszination hinter den Steinen: 15.000 Jahre brauchte der kleine Bletterbach, um sich 400 Meter tief und 8 Kilometer lang durch die Gesteinsschichten zu arbeiten. Dabei trug er 10 Millionen Tonnen Gestein ab und legte Schichten mit Fossilien frei, die zurück bis in die Tries-, Jura- und Kreidezeit vor bis zu 250 Millionen Jahren reichen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
262 hm
Abstieg
254 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.