LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 10

Adlerweg - Etappe 10: Falkenhütte - Karwendelhaus

Wanderung · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Falkenhütte
    / Falkenhütte
    Foto: Dominik Gigler, Tirol Werbung
  • / Von der Falkenhütte zum Karwendelhaus
    Foto: Benjamin Fuchs, Tirol Werbung
  • / Kleiner Ahornboden im Johannistal.
    Foto: Peter Kötz, Outdooractive Premium
  • / Der Kleine Ahornboden.
    Foto: Peter Kötz, Outdooractive Premium
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 8 7 6 5 4 3 2 1 km Falkenhütte Karwendelhaus Kleiner Ahornboden
Diese Adlerweg-Etappe startet auf der Falkenhütte und führt durch Almwiesen und einen lichten Wald sanft abwärts zum Etappenziel, dem Karwendelhaus.
mittel
Strecke 8,6 km
3:15 h
440 hm
520 hm
Dabei quert die Route den „Kleinen Ahornboden“, eine Weide mit mehreren Jahrhunderte alten Ahornen.
Profilbild von Tirol Werbung / Irene Prugger
Autor
Tirol Werbung / Irene Prugger
Aktualisierung: 13.01.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.843 m
Tiefster Punkt
1.381 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Falkenhütte
Karwendelhaus

Weitere Infos und Links

Etappen nach Gebirgsgruppen, Geführte Touren etc.: http://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/adlerweg

Start

Falkenhütte (1.845 m)
Koordinaten:
DD
47.399809, 11.499054
GMS
47°23'59.3"N 11°29'56.6"E
UTM
32T 688565 5252623
w3w 
///teichrose.streckt.beutel

Ziel

Karwendelhaus

Wegbeschreibung

Nördlich unterhalb der Falkenhütte folgt man der Beschilderung „Karwendelhaus“ und wandert auf einem guten Steig durch Almwiesen sanft abwärts. Später weiter abwärts über einen Fahr- bzw. Karrenweg. Vorbei an der Ladizalm mit dem historischen Almhaus und anschließend im (lichten) Wald hinunter (stets auf dem Karrenweg bleiben). Nach der Überquerung des meist ausgetrockneten, breiten Schotterbachbetts führt die Route zum Kleinen Ahornboden und mündet in eine breite Forststraße, die gleich zum Hermann von Barth-Denkmal und den alten Forsthäusern unmittelbar oberhalb des Denkmals führt. Auf der Forstraße links an den Forsthäusern vorbei aufwärts Richtung „Karwendelhaus“. Der Forstweg verwandelt sich im lichten Wald rasch in einen Karrenweg, später in einen Steig. Der Steig leitet in der Folge sanft durch das liebliche Untere Filztal empor, ehe er später ins Almgelände zieht (insgesamt praktisch stets in gleichbleibender Richtung). Wenig später mündet der Steig in einen Fahrweg. Nun auf dem Fahrweg weiter in gleichbleibender Richtung durch die Wiesen zum Hochalmsattel mit dem Jochkreuz. Anschließend auf dem Fahrweg ein paar Meter abwärts und links hinüber zum Karwendelhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.399809, 11.499054
GMS
47°23'59.3"N 11°29'56.6"E
UTM
32T 688565 5252623
w3w 
///teichrose.streckt.beutel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Blatt 5/2 Karwendelgebirge, mittleres Blatt, Alpenvereinskarte Blatt 5/1 Karwendelgebirge, westliches Blatt

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung, insbesondere auch feste Bergschuhe mit gutem Profil.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,6 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
440 hm
Abstieg
520 hm
Etappentour aussichtsreich Von A nach B botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.