LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Der Munkelweg unter den Geislerspitzen

Wanderung · Eisacktal· geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Brixen
  • Munkelweg
    / Munkelweg
    Foto: IDM Südtirol Alex Moling, Brixen
  • Munkelweg
    / Munkelweg
    Foto: IDM Südtirol_Wild Zoo Entertainment, Brixen
m 2000 1900 1800 1700 1600 8 6 4 2 km
geschlossen
leicht
Strecke 9,1 km
2:48 h
433 hm
433 hm
2.046 hm
1.657 hm
Zu Füßen der imposanten Nordwände der Geislergruppe verläuft der schöne „Munkelweg“ am Talschluss des Villnösstales im Naturpark Puez-Geisler. Der Wanderweg verläuft durch Zirbenwald und Alpenrosenmatten und gemütliche Almhütten laden zur Einkehr ein. 
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.046 m
Tiefster Punkt
1.657 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
46.635776, 11.766043
GMS
46°38'08.8"N 11°45'57.8"E
UTM
32T 711710 5168407
w3w 
///klassen.sauberkeit.angehenden

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Zanseralm (1.680 m) im Villnösstal folgt man zunächst dem mit Naturerlebnispfad Zans beschilderten Weg, vorbei am Gasthof Sass Rigais (1.689 m) und der Jausenstation Zanser Schwaige. Leicht ansteigend geht es über den Forstweg (Mark. Nr. 32) an der orographisch rechten Seite des Tschantschenonbaches. Bald trifft man auf den querenden Wirtschaftsweg, der von der Zanseralm zur Gampenalm hinaufführt, und biegt auf diesen nach rechts ab. Direkt hinter der Brücke über den Tschantschenonbach zweigt links der beschilderte Adolf-Munkel-Weg (Nr. 35) ab. Der Wanderweg wurde im Jahr 1905 von der Sektion Dresden des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins angelegt und nach dem ersten Gründer und Vorsitzenden der Sektion benannt.  

Der Weg führt am Adolf-Munkel-Gedenkstein vorbei und bald erreicht man die Abzweigung zur Gschnagenhardtalm oder Geisleralm, die nach rechts abbiegt. Man überquert eine kleine Geländestufe und wandert über herrliche Wiesen abwärts zur Gschnagenhardtalm (2.006 m) und zur Geisleralm (1.996 m). Der Abstiegsweg beginnt unterhalb des Spielplatzes der Geisleralm und folgt dem Weg Nr. 36 nach „Duslerhütte – Zans“. In leichtem Gefälle führt der breite Weg zur Dusleralm (1.782 m) und zu einer Gabelung, die man nach rechts in Richtung Zans verlässt. Kurz darauf erreicht man einen Forstweg, der nahezu flach zum Parkplatz Zans führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.635776, 11.766043
GMS
46°38'08.8"N 11°45'57.8"E
UTM
32T 711710 5168407
w3w 
///klassen.sauberkeit.angehenden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,1 km
Dauer
2:48 h
Aufstieg
433 hm
Abstieg
433 hm
Höchster Punkt
2.046 hm
Tiefster Punkt
1.657 hm
familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.