Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Etappenvorschlag Meraner Höhenweg 4: Vom Eishof nach Pfelders

Wanderung · Meraner Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Passeiertal
  • Meraner Höhenweg
    / Meraner Höhenweg
    Foto: Tourismusverein Passeiertal - Benjamin Pfitscher, Passeiertal
Karte / Etappenvorschlag Meraner Höhenweg 4: Vom Eishof nach Pfelders
2000 2500 3000 3500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

schwer
17,6 km
6:00 h
826 hm
1264 hm

Forststraße, alter, gleichmäßig ansteigender Militärweg (einfache Strecke), hochalpines Gelände (einzelne Schneefelder möglich)

ACHTUNG: Wir weisen darauf hin, dass der Meraner Höhenweg Nr. 24 im Teilstück zwischen Lazinser Alm und Stettiner Hütte in Pfelders aus Sicherheitsgründen gesperrt ist! Die provisorische Umleitung ist nur für geübte Wanderer geeignet (nicht geeignet für Mountainbiker)!

Die Querung des Eisjöchls wird erst dann angeraten, wenn Stettiner Hütte geöffnet ist (normalerweise 1. Juli – Ende September – je nach Wetterverhältnissen). Informationen zu den Öffnungszeiten erhalten Sie beim TV Schnalstal oder TV Passeiertal, welche Sie außerdem über die aktuellen Verhältnisse am Eisjöchl informieren.

Die Stettiner Hütte wurde 2013/2014 von einer Lawine weggerissen. An dieser Stelle steht derzeit ein bewirtschaftetes Provisorium (ca. 50 Schlafmöglichkeiten).  

 

Gehzeiten:
Eishof–Eisjöchl–Stettiner Hütte · 3 Std.
Stettiner Hütte–Pfelders · 3 Std.

(4 Std. im Aufstieg)

Gesamtgehzeit: ca. 6–7 Std.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2895 m
Tiefster Punkt
1614 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Vom Eishof sind 859 m Aufstieg zu bewältigen, das sind gute 3 Stunden. Auf dem alten, gleichmäßig ansteigenden Militärweg erreichen wir das Eisjöchl (2.895 m) und die knapp darunter liegende Stettiner Hütte (2.875 m). Majestätisch präsentieren sich die Gipfel der Texelgruppe. Die Hohe Weiße (3.278 m) ist greifbar nahe. Nach einer Rast auf der Hütte, umgeben von den Dreitausendern der Texelgruppe, gehen wir den Weg hinunter bis zur Lazinser Alm (1.860 m). Hier heißt es Abschied nehmen vom Hochgebirge, von den Bergblumen und Almwirtschaften, denn es beginnt wieder die Welt der Bergbauern. Vom Lazinser Hof (1.782 m) führt der Weg auf der linken Seite des Pfelderer Baches nach Pfelders (1.624 m).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,6 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
826 hm
Abstieg
1264 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.