LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Marlinger Waalweg ab Algund

Wanderung · Meraner Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Algund
  • Marlinger Waalweg
    / Marlinger Waalweg
    Foto: TV Algund, Algund
Karte / Marlinger Waalweg ab Algund
m 500 450 400 350 300 250 25 20 15 10 5 km
leicht
Strecke 25,7 km
7:00 h
480 hm
376 hm
512 hm
320 hm
Mit 12 km Länge ist der Marlinger Waalweg der längste in Südtirol. Der vor 250 Jahren angelegte Weg beginnt an der Brücke in Töll und führt nach einem kurzen Anstieg über stabiles und ebenes Gelände, umgeben von Apfelplantagen und grünen Wäldern. Nachdem Sie die imposante mittelalterliche Burg Lebenberg bewundert haben, führt der Weg entlang des Marlinger Berges in einem sanften Abstieg zum Dorf Lana.

Entlang des gesamten Marlinger Waalweges können Sie spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Gipfel genießen. Die wunderbare Natur- und Kulturlandschaft, in der sich Wiesen und Wälder mit Weinbergen und Streuobstwiesen abwechseln, sollte man sich nicht entgehen lassen. Der Blick auf den Meraner Talkessel, das Passeiertal und die imposante Texelgruppe ist spektakulär.
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
512 m
Tiefster Punkt
320 m

Start

Koordinaten:
DD
46.682990, 11.122910
GMS
46°40'58.8"N 11°07'22.5"E
UTM
32T 662345 5172125
w3w 
///lockere.landwirtin.zweimal

Wegbeschreibung

Der Marlinger Waalweg mit seinem herrlichen Ausblick auf das Meraner Becken ist von Algund aus in drei Varianten erreichbar:

  1. Über den Forster Steg - Moser Hof - Obermair (steiler Anstieg, ca. 1/2 Stunde)
  2. Forster Steg - Brauhausstraße - E-Werk Forst (durch Schluchten und Wald)
  3. Über Mitterplars – Töllbrücke - Etschschleuse.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

 

 

Koordinaten

DD
46.682990, 11.122910
GMS
46°40'58.8"N 11°07'22.5"E
UTM
32T 662345 5172125
w3w 
///lockere.landwirtin.zweimal
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
25,7 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
480 hm
Abstieg
376 hm
Höchster Punkt
512 hm
Tiefster Punkt
320 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.