LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Von Natz durch die Rienzschlucht nach Rodeneck

· 2 Bewertungen · Wanderung · Eisacktal/Südtirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienregion Eisacktal Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Maggie Klement, Tourismusverein Natz Schabs
m 1100 1000 900 800 700 600 500 14 12 10 8 6 4 2 km Schloss Rodenegg Hängebrücke Rienzschlucht Rundlbrücke Kreuzstöckl-Kapelle Vill Viums Niedersthof
Diese Wanderung führt von Natz in die wilde, felsige Rienzschlucht. Über Lüsen Kreuz geht es nach Spisses, zum Schloss Rodenegg und wieder durch die Schlucht zurück.
Strecke 14,4 km
4:45 h
870 hm
870 hm
Profilbild von Hubert Mair
Autor
Hubert Mair
Aktualisierung: 10.10.2017
Höchster Punkt
992 m
Tiefster Punkt
591 m

Einkehrmöglichkeit

Niedersthof

Start

Natz, Dorfzentrum (888 m)
Koordinaten:
DD
46.752486, 11.680699
GMS
46°45'08.9"N 11°40'50.5"E
UTM
32T 704736 5181149
w3w 
///abruf.geheimes.offenheit

Ziel

Natz, Dorfzentrum

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz Natz (889 m) steigt man auf Weg Nr. 4 in die Rienzschlucht ab, überquert den Fluss Rienz auf der Hängebrücke (590 m) und wandert in Kehren ansteigend zum Niedersthof (821 m, Einkehr). Nach ca. 800 m in Richtung Lüsen zweigt ein Weg zum Kreuzstöckl links ab. Man folgt dann ab der Kapelle Kreuzstöckl (984 m) dem Fußweg Nr. 1 nach Norden, zweigt dann links auf den Weg Nr. 6 ab, durchquert den Schanner Bachgraben (785 m) und erreicht wieder ansteigend den Hauptort Vill (885 m) und Schloss Rodenegg. Hier führt der Weg Nr. 1 wieder in die Rienzschlucht zur Rundlbrücke (662 m). Von dort steig man beim Rundlhof vorbei zum Kirchhügel von Viums (898 m) an. Südwärts geht es auf Feldwegen durch Obstanlagen, vorbei am Biotop Sommersürs erreicht man den Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Alle Informationen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln erhalten Sie unter: www.sii.bz.it oder im örtlichen Tourismusverein.

Koordinaten

DD
46.752486, 11.680699
GMS
46°45'08.9"N 11°40'50.5"E
UTM
32T 704736 5181149
w3w 
///abruf.geheimes.offenheit
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Ludolf Kolsdorf
24.09.2018 · Community
In der Tat eine tolle Tour - aber man sollte sich Zeit nehmen! Der erste Abstieg ist schon recht steil, der Anstieg danach entsprechend, aber machbar. Der Niedersthof ist nicht ganzjährig für eine Einkehr geöffnet!!! Netterweise konnten wir immerhin eine Flasche Mineralwasser kaufen, die angesichts der Hitze dieses Sommertages schnell verputzt war und ansonsten wohl auch schnell lauwarm geworden wäre. Danach geht es erst einmal lange ohne Einkehrmöglichkeit bis Vill weiter (dort sollte man unbedingt einkehren, es kommt noch etwas auf einen zu ;-) ...). Danach war der Weg zunächst richtig schön zu gehen - und dann kam der letzte Anstieg, den wir schon als sehr anstrengend empfunden haben, zumal wir uns den Weg zwischen und über Baumwurzeln steil bergauf erschließen mussten, und das fast am Ende der Tour. Der kleine Supermarkt in Naatz am Ende der Wanderung hat jedenfalls an diesem Abend einen guten Mineralwasser-Umsatz gemacht ... Wir brauchten inkl. Rast 6,5 Stunden. Ansonsten stimme ich dem Kommentar von Karin Wingendorf zu. Achtung: Auch die Kinder sollten wirklich gute Wanderschuhe tragen!
mehr zeigen
Gemacht am 31.07.2018
Wanderlust
24.09.2018 · Community
Eine ideale Abwechslung, wenn man mal nicht in die Berge möchte, aber trotzdem ein wenig anspruchsvoller laufen möchte. Der Weg wechselt zwischen steileren auf und ab Passagen an den Schluchten und dann wieder aussichtsreichen Landschaften und Waldwegen zum Verschnaufen, so dass die Zeit wie im Flug vergangen ist. Eingekehrt sind wir sehr nett in Vills im Gasthof zum Löwen. Vorher gab es lediglich einige Bänke oder Aussichtspunkte, an denen man seinen eigenen Proviant verputzen könnte. Wir haben diese Tour sehr genossen. Ich kann mir vorstellen, dass auch größere Kinder, die gerne laufen und etwas Kondition haben, Spaß hätten. Der Bienenweg (Route Nr. 6) ist interessant und unterwegs gibt es Infotafeln zur Gegend.
mehr zeigen
Foto: Wanderlust, Community
Foto: Wanderlust, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
14,4 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
870 hm
Abstieg
870 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.