Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Von St. Michael zu den Montiggler Seen

Wanderung · Südtirols Süden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eppan an der Weinstraße
  • foto
    / foto
    Foto: Tourismusverein Eppan, Eppan an der Weinstraße
m 700 600 500 400 12 10 8 6 4 2 km

mittel
13,8 km
3:54 h
312 hm
312 hm

Wanderung vom Hauptort St. Michael | Eppan zu den beiden Montiggler Seen. Hier lässt sich die Tour wunderbar mit einem Badestopp verbinden.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
579 m
Tiefster Punkt
395 m

Wegbeschreibung

Vom Rathausplatz und dem Tourismusverein aus, führt das AVS Wanderschild Nr. 3 über einen alten Peststeig, auch als Patersteig bekannt, vom Dorfkern hinaus durch den Wald zu den bekannten und überaus beliebten Montiggler Seen, die in die liebliche Waldlandschaft eingebettet sind. Zuerst geht es der Bahnhofstraße entlang in östliche Richtung bis zu einem großen Kreisverkehr, dann wird rechts in die Montiggler Straße eingebogen und nach ca. 500 Metern zweigt in einer Linkskurve rechts der Wanderweg Nr. 3 ab. Die letzten Häuser und Weinberge lassen Sie hinter sich und durch Laubwald und dickstämmige Föhren zieht sich der breite Waldweg dann Richtung Süden. Stellenweise ist gut auf die Markierung zu achten, denn es gibt viele Steige und Wegverzweigungen. Nach einer knappen Stunde ab der Montiggler Straße mündet der Waldweg in einen neu gebauten Radweg, dem Sie folgen, bis die ersten Montiggler Obstanlagen zu sehen sind. Etwas weiter südlich taucht auch schon der Kirchturm des Weilers Montiggl | Eppan auf, ein stilles, heimeliges Dörfchen, eingebettet in Wein und Obstkulturen. Ganz in der Nähe liegen die Montiggler Badeseen, an denen vor allem im Sommer gar einiges los ist. In einer Viertelstunde von der Montiggler Kirche aus, führt der Wanderweg Nr. 5, welcher anschließend in Wanderweg Nr. 20 mündet, vorbei an einem Hotel und einem Schilfgürtel, direkt zum Großen See. Ein Wanderweg säumt den See vom West- bis zu seinem Nordende. Dem Wanderweg Nr. 16 folgend, ist bald auch der Kleine Montiggler See erreicht: klein an Ausmaßen, aber groß an intakter Natur. Wie schon beim Großen Montiggler See, gibt es auch hier die Gelegenheit zu verweilen, zu genießen, oder eine Kleinigkeit zu essen, bevor der um einiges kürzere Rückweg beginnt. Auf dem breiten Waldweg Nr. 1, Richtung Rungg, geht es nun auf eine Kuppe und dann kurz etwas steil abwärts dem Wegweiser Nr. 2 folgend, bis zu den Parkplätzen der Sportzone Rungg. Nach Überqueren des Zufahrtsweges zu den Plätzen verläuft der Weg in gleicher Richtung noch kurz durch den Wald weiter, bevor sich am Fuße des Mendelzuges das Überetsch mit seinen Schlössern und Burgen präsentiert. Die nun folgende Teerstraße verläuft Richtung Girlan | Eppan. Nach ca. 500 Metern zweigt der Weg Nr. 6 ab, durch schöne Rebanlagen geht es direkt zum großen Kreisverkehr. Die Bahnhofstraße führt zurück ins Zentrum.

Tipp: An einem der Seen baden und mit dem von Mitte Juni bis Anfang September verkehrenden See & Wanderbus zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,8 km
Dauer
3:54h
Aufstieg
312 hm
Abstieg
312 hm
familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.