Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Wanderung in der Gilfenklamm

· 1 Bewertung · Wanderung · Eisacktal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ratschings–Jaufen
Karte / Wanderung in der Gilfenklamm
900 1050 1200 1350 1500 km 1 2 3 4

leicht
4,7 km
1:30 h
269 hm
269 hm

In reinweißen Marmor gebettet, der einst in aller Welt von Steinmetzen geschätzt wurde und hier an seiner Oberfläche in allen erdenklichen Grüntönen schimmert, wird der ansonsten friedliche Ratschinger Bach zu einem tosenden Wildwasser. Über steile Treppen und schmale Brücken stößt man in das Herzstück der Schlucht vor, wo sich ein atemberaubendes Naturszenarium eröffnet. Der untere Eingang der Gilfenklamm ist Stange, von dort aus geht man auf einem ebenen Wanderweg bis zum Eingang der Klamm wo der Weg allmählich über Brücken und gut gesicherte Steige etwas ansteigt. Gischtend und brausend stürzt sich das Wasser des Ratschingerbaches über zahlreiche Wasserfälle hinab, zwängt sich tosend durch Engstellen zwischen hohen Felswänden, die dafür sorgen, dass die Sonne an der tiefsten und beeindruckendsten Stelle, der „Kirche“, selbst bei strahlendem Sonnenschein dämmrig ist! Von einem Brückenschlag zum anderen und über einige Treppen erreicht man schließlich den Ausgang der Klamm. Mit etwas Zeit, gutem Schuhwerk und Fotoapparat ausgerüstet wird die Wanderung zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1250 m
Tiefster Punkt
982 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

4,0
(1)
Alexander Lehmann 
31.05.2018 · Community
Sehr schöne Rundtour. Die Klamm selbst ist sehr schön und auf jeden Fall sehenswert. Die Wege sind gut gepflegt und auch mit Kindern gut begehbar. Der weitere Weg zur kleinen Burgruine geht zuerst auf geteerter Straße bergauf und bietet dabei schöne Ausblicke auf das Tal und die angrenzenden Berge. Vorallem im Frühsommer sind die blühenden Bergwiesen sehr schön anzuschauen. Zur Ruine selbst geht es recht steil im Wald auf einem guten Pfad bergab. An der Ruine selbst kann man recht gut eine Pause einlegen und bei heißem Wetter gut im Schatten eine Pause machen bevor es dann weiter hinunter ins Tal geht. Anmerkung: Als Parkplatz bietet sich der ausgeschilderte Parkplatz am Sportplatz an, von dort ist man in 15min am Eingang der Klamm.
mehr zeigen
Gemacht am 23.05.2018
Foto: Alexander Lehmann, Community
Foto: Alexander Lehmann, Community
Foto: Alexander Lehmann, Community
Foto: Alexander Lehmann, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,7 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
269 hm
Abstieg
269 hm
familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.