LogoSüdtirol bewegt
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Zustieg von der Straniger Alm zur Zollnersee Hütte

Wanderung · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal Verifizierter Partner 
  • Blick aus dem Kriegsstollen Richtung Waidegger Alm
    / Blick aus dem Kriegsstollen Richtung Waidegger Alm
    Foto: Dietmar Oberlerchner, ÖAV Sektion Radenthein
  • / Gipfelkreuz des Findenigkofels
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Zollnersee mit Kleinem und Hohem Trieb
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Zollnerseehütte
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
m 2200 2000 1800 1600 1400 6 5 4 3 2 1 km Zollnersee Hütte
Abwechslungsreiche Wanderung über grüne Almweisen und einen nicht ausgesetzten Grat. Unterwegs kommt man an einer alten Stellung aus dem Gebirgskrieg vorbei.
mittel
Strecke 6,5 km
2:45 h
532 hm
282 hm
Die Aufstiegshöhenmeter werden bereits auf der ersten Hälfte der Wanderung zurückgelegt. Am Findenigkofel ist der höchste Punkt der Wanderung erreicht und es geht tendenziell nur mehr bergab.  Man wandert entlang des Kamms der nie ausgesetzt ist, aber dennoch trittsicherheit erfordert und hat dabei eine tolle Aussicht in die Täler und dahinter aufragenden Berge. Der Weg folgt ziemlich genau dem Grenzverlauf zwischen Italien und Österreich und so findet trifft man unterwegs auch auf Relikte des Gebirgskrieges.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Findeningkofel, 2.016 m
Tiefster Punkt
1.490 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Straniger Alm
Zollnersee Hütte

Start

Straniger Alm (1.500 m)
Koordinaten:
DD
46.595777, 13.134109
GMS
46°35'44.8"N 13°08'02.8"E
UTM
33T 357079 5161936
w3w 
///schiefe.lehnt.steigung

Ziel

Zollnersee Hütte

Wegbeschreibung

Von der Straniger Alm folgt man dem Weg 403 über Almwiesen bergauf. Man überquert einen Wirtschaftsweg und steigt weiter bergan zum Lodintörl (ca. 1870m) und folgt dem Weg auf den Kamm zu. Nachdem man einen alten Stollen aus dem Ersten Weltkrieg passiert hat wird der Weg allmählich steiler und führt entlang des Kamms hinauf auf den Findenigkofel/ Monte Lodin (2016m). Auf der anderen Seite des Gipfels steigt man entlang des Kamms bergab zum Lodinutpass (1817m) und wandert von dort nördlich des Kamms weiter zum Zollnersee (1766). Nachdem man am den See am Südufer passiert hat ist es nicht mehr weit zur Zollnersee Hütte (1741m).

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt ist nicht gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, nur mit einer Kombination aus Bahn, Bus und Hüttentaxi.

Die nächste Bushaltestelle ist in Goderschach (Bus fährt ab Kötschach) und von dort sind es noch ca. 9Km entlang der Straße bergauf zur Straniger Alm. Etwas einfacher ist es mit der Bahn von Villach nach Arnoldstein, von dort mit dem Bus nach Hermagor und weiter mit dem nächsten Bus nach Kirchbach im Gailtal. Von dort mit dem Hüttentaxi zur Alm.

Weitere Informationen zur öffentlichen Anreise: www.oebb.at

Auf Anfrage verkehrt ein Hüttentaxi mit dem man bis zur Alm gelange kann: Taxi Gratzer Tel. +43 42823066 oder Taxi Kapp Tel. +43 4285235

Anfahrt

Über Villach kommend aufder A2 bis zur Ausfahrt Hermagor/ Gailtal/ Gitschtal / Lesachtal, weiter auf der B111 nach Kirchbach, im Ort nach links abbiegen und über die Gail fahren nach Oberdöbernittzen. Weiter nach Stranig und Goderschach und dann auf einer guten Schotterstraße zur Straniger Alm.

Parken

Parkplatz bei der Straniger Alm.

Koordinaten

DD
46.595777, 13.134109
GMS
46°35'44.8"N 13°08'02.8"E
UTM
33T 357079 5161936
w3w 
///schiefe.lehnt.steigung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung inkl. festen Wanderschuhen, Erste-Hilfe-Set und wetterfester Kleidung.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,5 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
532 hm
Abstieg
282 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Von A nach B Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.