Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Winterwandern

Vom Rablander Waalweg auf den Sonnenberger Panoramaweg nach Naturns

Winterwandern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Partschins
  • Vom Rablander Waalweg auf den Sonnenberger Panoramaweg
    / Vom Rablander Waalweg auf den Sonnenberger Panoramaweg
    Foto: Tourismusverein Partschins, Partschins
  • Vom Rablander Waalweg auf den Sonnenberger Panoramaweg
    / Vom Rablander Waalweg auf den Sonnenberger Panoramaweg
    Foto: Tourismusverein Partschins, Partschins
  • / Vom Rablander Waalweg auf den Sonnenberger Panoramaweg
    Foto: Tourismusverein Partschins, Partschins
  • / Vom Rablander Waalweg auf den Sonnenberger Panoramaweg
    Foto: Tourismusverein Partschins, Partschins
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5 6 7

mittel
7,4 km
2:21 h
457 hm
546 hm

Der Sonnenberger Panoramaweg Nr. 91 verbindet den Ort Rabland mit der Nachbarortschaft Naturns und bietet dem Wanderer atemberaubende Aussichten vom Vinschgauer Sonnenberg ins Vinschgau und die Ortschaften im Etschtal.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
706 m
Tiefster Punkt
544 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Start der Tour
Talstation der Seilbahn Texelbahn
Ziel der Tour
Naturns

Von der Talstation der Seilbahn Texelbahn (633 m) über den Weg Nr. 1 Richtung Jausenstation Winklerhof. Von dort geht es westlich auf dem Rablander Waalweg weiter bis zum Gasthaus Happichl. Von dort erfolgt ein mittelschwerer Aufstieg auf dem Weg Nr. 26 und von dort weiter auf dem Sonnenberger Panoramaweg Nr. 91 bis nach Naturns. Der Panoramaweg Nr. 91  verläuft in fast gleichmäßiger Höhe und macht seinem Namen alle Ehre. Man steigt kurz ab ins Dorf, wo man das berühmte Prokulus Kirchlein sowie das Prokulus Museum besichtigen kann. Mit den Linienbussen 265 oder 251 oder der Vinschger Bahn gelangt man wieder zurück nach Rabland/Partschins.

Unsere Highlights der Wanderung:
• Prokulus Kirchlein und Prokulus Museum

Anfahrt

Parken:
Talstation Texelbahn, Rabland: ganztägig, auf den eingezeichneten Parkplätzen. Parken von Wohnmobilen nur von 7.00 - 19.00 Uhr erlaubt


Öffentliche Verkehrsmittel:
Von Meran: mit der Vinschger Bahn oder dem Bus 251 nach Rabland und von dort mit der Buslinie 265 zur Seilbahn Texelbahn.
Vom Vinschgau: mit der Vinschger Bahn oder dem Bus 251 nach Rabland und von dort mit der Buslinie 265 zur Seilbahn Texelbahn.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,4 km
Dauer
2:21 h
Aufstieg
457 hm
Abstieg
546 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.