LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Hörndle (2.603 m) - vom Rieglerjoch noch steil auf den Gipfel

Back-country skiing · Zillertal Alps
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Übersichtsbild Skitour auf das Rieglerjoch und Hörndle - Topo
    / Übersichtsbild Skitour auf das Rieglerjoch und Hörndle - Topo
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / vom Ausgangspunkt ist das Tourenziel schon zu erkennen
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / los geht es flach das Tal einwärts
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / nach der Klammer Alm den Hang aufwärts
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / den Eisfall lässt man links liegen
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Aufstieg in toller Landschaft
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / kurz vor dem Rieglerjoch
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / am Rieglerjoch
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / der Grat vom Rieglerjoch auf das Hörndle lässt sich meist gut gehen
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / am Grat kurz vor dem Hörndle
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelkreuz auf dem Hörndle
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Erleichtert: Das Gipfelkreuz erreicht!
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelpanorama vom Hörndle
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / noch kurz die Aussicht und dann die Abfahrt vom Rieglerjoch gennießen
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / meist guter Schnee auf der Nordseite des Rieglerjoch
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / so machen Skitouren Spaß
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / direkt am Parkplatz der Jausenstation Bergmeisteralm geht es los
    Photo: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 8 6 4 2 km Hörndle (2.603 m) Rieglerjoch (2.439 m) Bergmeisteralm
Bis zum Rieglerjoch ist tolles Skitourengelände und der Aufstieg auf das Hörndle ist der krönende Abschluss dieser schönen Skitour.
moderate
Distance 9.3 km
3:30 h
950 m
950 m

Von der Bergmeisteralm kann man sich ins Tal nach hinten gemütlich einlaufen. Von weitem ist schon der blau schimmernde Eisfall zu sehen. Es steilt sich für einige Höhenmeter auf und dann geht es wieder gemäßigter auf das Rieglerjoch. Hier kann durchaus auch das Ziel der Skitour sein. Aber das Sahnehäubchen dieser Tour ist der Aufstieg auf das Hörndle, von wo aus man mit einem prächtigen Panorama für die Mühen belohnt wird!

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als wenig schwierig - WS ab 30 Grad einzustufen.

Author’s recommendation

Die Bergmeisteralm hat nicht nur eine gemütliche Gaststube, sondern auch eine Terrasse mit einer herrlichen Aussicht auf das Mühlwalder Tal!
Profile picture of Stefan Stadler
Author
Stefan Stadler 
Update: July 27, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Hörndle, 2,603 m
Lowest point
Bergmeister Alm, 1,665 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

Bergmeisteralm

Safety information

Die Tour hat keine herausragenden Gefahrenstellen.

Tips and hints

Touristinfo Mühlwald ; Bergmeisteralm ; mehr vom Autor findet ihr auf seiner Homepage und aktuelles vom Autor auf FB  

 

Start

Bergmeisteralm (1,668 m)
Coordinates:
DD
46.919979, 11.781646
DMS
46°55'11.9"N 11°46'53.9"E
UTM
32T 711786 5200028
w3w 
///rewrap.retouch.thrilled

Destination

Bergmeisteralm

Turn-by-turn directions

Aufstieg: Los geht es von der Bergmeisteralm in westlicher Richtung das Tal auf der Straße einwärts. Hinten teilt sich das Tal und man kann den Wirtschaftsweg in südwestlicher Richtung (links) abkürzen. Vorbei an der Klammer Alm steigt man in westlicher Richtung (rechts) einen Hang auf. Es scheint von unten, dass es hier nicht mehr weiter geht, doch mit einer steilen Querung nach Süden (links) gelangt man in das weite Kar, dem man bis zum Rieglerjoch folgt. Am Joch kann man bei guten Bedingungen im sehr steilen Gelände auf der Südseite mit Ski zum Gipfel. Bei zunehmender Ausaperung schnallt man die Ski auf den Rucksack und steigt entlang des Grates die letzten Meter auf den Gipfel. Im Gras und den kurzen felsigen Passagen gibt es gute Tritte, die ein angenehmes Steigen ermöglichen. Berg Heil!

Die Abfahrt entspricht dem Aufstieg.

Variante: Vom Gipfel in nördlicher Richtung gibt es ein weiteres schönes Kar. Dieses hinunter muss man später ein Stück nach Norden (links) traversieren und dann kommt man nach Osten den Hang abfahrend bei der Klammer Alm wieder raus.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Der Ausgangspunkt ist leider nicht mit Öffis zu erreichen.

Getting there

Man verlässt die Brenner Autobahn an der Anschlussstelle Brixen-Pustertal und fährt in das Pustertal bis Bruneck. Von hier nach Norden in das Ahrntal und bei Mühlen in Taufers links in das Mühlwalder Tal. In diesem über Mühlwald und Lappach bis zum Ende nach oben fahren erreicht man die Bergmeisteralm.

Parking

Wenn man nach der Tour in der gemütlichen Hütte einkehrt, ist es geduldet auf dem Parkplatz der Jausenstation Bergmeisteralm zu parken.

Coordinates

DD
46.919979, 11.781646
DMS
46°55'11.9"N 11°46'53.9"E
UTM
32T 711786 5200028
w3w 
///rewrap.retouch.thrilled
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Skitouren Unteres Pustertal und Tauferer Ahrntal aus dem Tappeiner Verlag von Ulrich Kössler - zu bestellen bei freytag & berndt

Author’s map recommendations

Tabacco-Karte 036, Sand in Taufers/Campo Tures 1:25.000 - zu bestellen im online Shop bei freytag & berndt

 

Equipment

Skitourenausrüstung mit LVS-Gerät, Lawinenschaufel, Lawinensonde

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
9.3 km
Duration
3:30 h
Ascent
950 m
Descent
950 m
Scenic Refreshment stops available Geological highlights Insider tip Summit route Forest roads Clear area Forest
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view