LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Schrammacher (3410 m) vom Pfitscher Tal

· 1 review · Back-country skiing · Zillertal Alps
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Entlang der Pfitscherjochstraße, vorbei an den Arzwänden mit wenig Höhengewinn ins Windtal.
    / Entlang der Pfitscherjochstraße, vorbei an den Arzwänden mit wenig Höhengewinn ins Windtal.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Gerhard Mössmer
  • / Die ersten Meter nach der Pfitscherjochstraße - unterwegs ins "Bärenbad".
    Photo: Mario Zott, © 2013 Michael Larcher
  • / Die ersten Sonnenstrahlen des Tages, kurz unterhalb des Pfitscherjochs.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Der Aufstieg führt uns über steiles Skigelände hinauf zum Pfitscherjoch.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Über den breiten Rücken in Richtung Stampfkees.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Michael Larcher
  • / Fast am oberen Ende der großen Moräne. Unbebrührte Firnhänge soweit das Auge reicht.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Gerhard Mössmer
  • / Schmetterling am Stampflkees.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Das flache Stampflkees, im Hintergrund der Gipfelaufbau des Schrammachers.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Der erste Teil des Grates. Einfaches, leicht ausgesetztes "Stapfgelände".
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Kurze Steilstufe unterhalb des Gipfels, diese kann bei genügend Schnee links umgangen werden.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Abstieg über den Grat.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Gerhard Mössmer
  • / Die flache Abfahrt über das Stampflkees.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Firnspaß - bei gutem Zeitmanagement (fast) bis zur Pfitscherjochstraße.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Firnabfahrt vor ganz großer Kulisse, im Hintergrund die Hängegletscher des Hochferners.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Gerhard Mössmer
  • / Firnspaß - bei gutem Zeitmanagement (fast) bis zur Pfitscherjochstraße.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
  • / Knapp unterhalb des Pfitscherjochs finden sich tolle Südwesthänge hinab zur Pfitscherjochstraße.
    Photo: Mario Zott, © 2013 Mario Zott
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Schrammacher
Großartige Firntour auf einen der bekanntesten 3000er der Zillertaler Alpen.
difficult
Distance 20.5 km
5:45 h
1,900 m
1,900 m
3,410 m
1,527 m
Für konditionsstarke Skibergsteiger sicherlich eines der lohnendsten Frühjahrs-Ziele. Bei geschicktem Zeitmanagement wartet eine Firnabfahrt vom Feinsten. Das Gipfelpanorama reicht vom Großglockner über die Dolomiten bis hin zum Ortler.

Author’s recommendation

Idealerweise die Tour recht zeitig im Frühjahr machen, solange der Schnee noch bis ganz unten reicht. Unbedingt nach der Tour im gemütlichen Gasthaus Stein einkehren.
Profile picture of Mario Zott
Author
Mario Zott 
Update: September 07, 2015
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Gipfel Schrammacher, 3,410 m
Lowest point
Pfitscherjochstraße, Gasthof Stein, 1,527 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Vorsicht vor der Spaltenzone unterhalb des Skidepots.

Tips and hints

Gasthaus Stein (7 Zimmer, 16 Betten) Tel: 0039 0472 630130

Start

Gasthof Stein, Pfitscherjoch-Straße (1,531 m)
Coordinates:
DD
46.979190, 11.632260
DMS
46°58'45.1"N 11°37'56.1"E
UTM
32T 700192 5206214
w3w 
///billiard.idyllic.wartime

Destination

Gasthof Stein, Pfitscherjoch-Straße

Turn-by-turn directions

Je nach Schneelage entweder direkt vom Beginn der Pfitscherjochstraße unterhalb vom Gasthaus Stein oder von der dritten Kehre zunächst ca. 1,2 km zur vierten Kehre. Links von den Arzwänden und dem Windtal durch das sogenannte "Bärenbad" bis auf ca. 2300 m hinauf zum Kamm. Alternativ könnte man auch entlang der Pfitscherjoch Straße bis zum Pfitscherjochhaus auf 2275 m. Nun entlang des breiten Rückens und später links der großen Moräne in Richtung Stampflkees. Am besten links entlang des Gletschers bis unter den steilen Gipfelhang. Von hier nach rechts hinauf Richtung Oberschrammachscharte. Es führt ein ca. 40° steiler Hang ca. 250 m links der Scharte und dem markanten Felszacken zum Südgrat (Achtung Spaltenzone). So weit wie möglich mit Ski hinauf. Skidepot auf ca. 3150 m.

Nun die ersten Meter recht steil den Grat hinauf und über diesen in ca. 30-40 min. zum Gipfel. Die Schlüsselstelle, eine ca. 2 m hohe Felsstufe, ist bei günstiger Schneelage problemlos links zu umgehen, ansonsten muss sie direkt überklettert werden (UIAA II).

Note


all notes on protected areas

Public transport

Zuerst mit der Bahn bis nach Sterzing und mit dem Linienbus nach St. Jakob in Pfitsch. Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nur möglich, wenn man in St. Jakob im Pfitsch oder direkt am Ausgangspunkt, dem Gasthaus Stein, übernachtet.

Getting there

Von Norden auf der A13 bzw. A22 Brennerautobahn bis zur Autobahnausfahrt Sterzing (mautpflichtig). Von Süden auf der A22 ebenfalls bis zur Autobahnausfahrt Sterzing. Anschließend in östlicher Richtung nach Sterzing bis zum zweiten Kreisverkehr. Kurz in südlicher Richtung, biegen wir sogleich in östlicher Richtung ins Pfitschtal ab. Anschließend auf der Landesstraße nach St. Jakob im Pfitschtal und weiter bis zum Weiler Stein. Je nach Schneelage kann man noch auf der Schotterstraße in Richtung Pfitscherjoch max. bis zur dritten Kehre (ca. 1720 m) fahren.

Parking

Wenige kostenlose Parkmöglichkeiten etwas unterhalb vom Gasthaus Stein oder am Wegrand der Pfitscherjochstraße. Später im Frühjahr kann man eventuell schon bis zur 3. Kehre der Straße hinauffahren.

Coordinates

DD
46.979190, 11.632260
DMS
46°58'45.1"N 11°37'56.1"E
UTM
32T 700192 5206214
w3w 
///billiard.idyllic.wartime
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Skitouren in Südtirol (Ulrich Kössler) Rother Skitourenführer Brenner-Region (Rudi und Siegrun Weiss)

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr. 35/1 Zillertaler Alpen, West (1:25000) Alpenvereinskarte Nr. 31/3 Brennerberge (1:50000)

Equipment

Normale Skitourenausrüstung (LVS, Schaufel und Sonde). Je nach Verhältnissen sind Harscheisen und Steigeisen für den Gipfelgrat zu empfehlen.

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Robert Goliasch 
March 31, 2019 · alpenvereinaktiv.com
Sehr gute Firn Bedingungen, Aufstieg / Abfahrt bis zum Gasthof Stein, ebenso der Weg 3 (Markierung) noch ohne Schi tragen möglich. Am Grat Stapfschnee, bis auf eine kurze Kletterstelle wie beschrieben. Südostrinne wurde ebenso bereits befahren. Top Tour aus dem Pfitschtal!!
Show more
When did you do this route? March 23, 2019

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
20.5 km
Duration
5:45 h
Ascent
1,900 m
Descent
1,900 m
Highest point
3,410 m
Lowest point
1,527 m
Scenic Refreshment stops available Summit route High-altitude ski tour Forest roads Clear area
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view