LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Fixed rope route recommended route

Absamer Klettersteig zur Bettelwurfhütte im Karwendel

Fixed rope route · Karwendel
Responsible for this content
ALPIN - Das Bergmagazin Verified partner 
  • Einstieg am Absamer Klettersteig
    / Einstieg am Absamer Klettersteig
    Photo: KontraPixel | Jana Erb, ALPIN - Das Bergmagazin
  • / Start am Bettelwurfeck am Eingang des Halltals, die Durchfahrt ist für Privatautos gesperrt. Am Wochenende verkürzen Taxidienste und ein Shuttlebus den Zustieg.
    Photo: KontraPixel | Jana Erb, ALPIN - Das Bergmagazin
  • /
    Photo: KontraPixel | Jana Erb, ALPIN - Das Bergmagazin
  • /
    Photo: KontraPixel | Jana Erb, ALPIN - Das Bergmagazin
  • / Bettelwurfhütte
    Photo: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Bettelwurfhütte
    Photo: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Bettelwurfhütte
    Photo: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Bettelwurfhütte
    Photo: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Bettelwurfhütte
    Photo: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Parkplatz Halltal, Eingang Alpenpark Karwendel. Im Hintergrund Großer Bettelwurf und Hohe Fürleg (rechts).
    Photo: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km
Viel Luft nach unten: Spektakuläre, ausgesetzte Routenführung mit traumhafter Aussicht ins Inn­tal und auf den Alpenhauptkamm.
moderate
Distance 10.4 km
9:30 h
1,370 m
1,370 m
2,077 m
775 m
Unter den Klettersteigen im Karwendel ist der Absamer Klettersteig ein richtig alpines Brett. Gut 1000 Mal Umhängen sind nötig, ehe nach 1300 Klettermetern und 600 Höhenmetern der Ausstieg erreicht ist. Doch dort ist die Tour noch längst nicht zu Ende.
Profile picture of Jana Erb
Author
Jana Erb
Update: September 10, 2021
Difficulty
C/D moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Bettwurfhütte, 2,077 m
Lowest point
Parkplatz Halltal, 775 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW
Access
1:15 h
Wall height
600 m
Climbing length
1,300 m, 3:30 h
Descent
1,370 m, 4:00 h

Rest Stop

Bettelwurfhütte

Safety information

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Grundvoraussetzungen.
Im Sommer ist der Steig sehr sonnig. Daher unbedingt genügend Wasser mitnehmen.

Tips and hints

Tirol Info, A-6020 Innsbruck, Tel. +43 512 72720, tirol.at

Start

Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Turn-by-turn directions

Vom Wanderparkplatz über die ehemalige Mautstraße am Ufer des Weißenbachs bergauf. Kurz nach dem Wehr kommt links eine kleine Hütte, dort rechts in ein kleines Wäldchen, über eine Brücke und an der Abzweigung links in Serpentinen durchs Schotterkar Richtung Klettersteig. Nach ein paar Minuten im Klettersteig kommt man zu einer nahezu senkrechten Wand (C/D). Dies ist die Schlüsselstelle der Tour, am Fuß der Wand gibt es links einen Notausstieg. Achtung, die Stelle am Köpfle gegen Ende der Tour ist die einzige unversicherte Passage. Hier nochmal ca. 15 Min. mit B/C-Passagen weiter zum Ausstieg. Von dort ist es noch eine gute Stunde durch steiles, kräftezehrendes Gelände mit Latschen hinauf zur Hütte. Abstieg über den Normalweg AV222, der Trittsicherheit und Konzentration und an einer Stelle im Schotterkar einen Helm erfordert. An der Brücke kommt man wieder auf die Mautstraße und zurück zum Parkplatz.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Am Wochenende Shuttlebus bis in die Nähe des Einstiegs, hall-wattens.at

Taxi Tel. +43 6769205620, +43 5223 45500, +43 5223 56111

Getting there

A12 Inntalautobahn bis Hall Mitte – Richtung Norden aufwärts – Stadtgraben – Salzberg­straße bis Bettelwurfsiedlung.

Parking

Parkplatz Halltal, Halltal 16, A-6067 Absam.

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Axel Jentzsch-Rabl, Andreas Jentzsch, Dieter Wissekal: Klettersteigführer Österreich, Alpinverlag, 2015.

Author’s map recommendations

AV-Karte, 1:25.000, Blatt 5/2, Karwendelgebirge Mitte.

Equipment

Nur mit kompletter Klettersteigausrüstung:

Helm, Klettergurt, Klettersteigset und klettersteigtaugliche Schuhe

 

Alles was Ihr für die Tour benötigt, findet Ihr im ALPIN-Shop.

Basic Equipment for Via Ferratas

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Via Ferratas

  • Via ferrata set
  • Climbing harness
  • Climbing helmet
  • Via ferrata or hard-wearing safety gloves
  • Positioning lanyard / personal anchor system with screwgate carabiners for resting
  • Via ferrata belay kit if required (when accompanying beginners and / or children)
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
C/D moderate
Distance
10.4 km
Duration
9:30 h
Ascent
1,370 m
Descent
1,370 m
Highest point
2,077 m
Lowest point
775 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Classic via ferrata

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view