LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Fixed rope routerecommended route

Lamsenspitze über Brudertunnel von der Lamsenjochhütte

Fixed rope route · Silberregion Karwendel
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Lamsenjochhütte
    / Lamsenjochhütte
    Photo: Michael Pröttel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick aus dem Brudertunnel
    Photo: Linecker, ÖAV Linz
  • / Gipfel von der Lamsscharte aus
    Photo: Michael Pröttel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Geröllfelder im Lamsenkar
    Photo: s. Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Klettersteig zum Gipfel
    Photo: S. Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg vom Gipfel
    Photo: Michael Pröttel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Am Gipfel der Lamsenspitze
    Photo: Michael Pröttel, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Die Lamsenspitze ist an sich schon eine großartige Karwendeltour, die man bei entsprechender Erfahrung unbedingt einmal unternommen haben sollte.
moderate
Distance 4 km
5:00 h
690 m
686 m
2,508 m
1,947 m
Noch spannender als der Anstieg über den Normalweg ist die Alternative über den Klettersteig durch den spektakulären Brudertunnel. Allerdings braucht man schon etwas Kraft für den steilen Ausstieg aus dem Tunnel und sollte von daher schon etwas Klettersteigerfahrung mitbringen.

Author’s recommendation

Wenn möglich sollte man diese Tour unter der Woche unternehmen, da dann die Steinschlaggefahr am Gipfel Klettersteig geringer ist.
Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel 
Update: June 21, 2021
Difficulty
Cmoderate
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,508 m
Lowest point
1,947 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Am Gipfel Klettersteig herrscht am schönen Wochenenden Steinschlaggefahr durch oberhalb befindliche Bergsteiger. Daher muss man sehr gut darauf achten, keine Steine loszutreten! Nur bei stabilen Bergwetter unternehmen.

Tips and hints

www.alpenverein-muenchen-oberland.de/huetten/alpenvereinshuetten/lamsenjochhuette

Alpine Orientierung

Start

Lamsenjochhütte (1,951 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Lamsenjochhütte

Turn-by-turn directions

Man folgt von der Lamsenjochhütte zunächst dem Weg nach Westen auf das große Geröllfeld zu. Nach einiger Zeit gelangt man zu einer Weggabelung,  Um den Klettersteig durch den Brudertunnel zu ereichen zweigt man nach links ab und quert das Geröllfeld zu Felswänden, wo der Klettersteig beginnt. Schon nach kurzem geht es  fast senkrecht hinauf. Nach 150 Höhenmetern gelangt man zum Eingang des eigentlichen Brudertunnels, durch den ein Stahlseil und eine steile Leiter zum Ausgang auf der anderen Kammseite führen. Der abschließende Steilaufschwung ist etwa 10 Meter hoch und am Schluss auch leicht überhängend (Schwierigkeit C). Hinter dem Brudertunnel wendet man sich nach rechts und nimmt den Steig, der unterhalb des Grates entlang nach Norden führt. Bald stößt von rechts der, von der Lamsenjochhütte her kommende Normalweg hinzu. Diese Stelle merkt man sich für den Abstieg.

Der Weg führt nun durch die großen, südseitigen Geröllfelder unterhalb der Lamsenspitze und  in einer weiten Schleife  auf die Scharte zwischen Lamsen- und Schafkar-Spitze zu. Oberhalb des letzten Geröllfeld beginnt der zweite Klettersteig (Schwierigkeit B). Dieser ist weniger steil. Dennoch sollte man auch hier höchste Vorsicht walten lassen. Problematisch an diesem Abschnitt sind die vielen lockeren Steine. Zwar ist auch dieser Teil des Steigs hervorragend hergerichtet, dennoch ist man vor Ausrutschern und vor allem Steinschlag nicht gefeit. Der Steig führt zunächst in einer Felsspalte hinauf und wechselt kurz darauf auf den Südwestgrad. Oberhalb des Klettersteigs muss man  ein kleineres, steiles Schuttfeld queren, bevor es zuletzt noch einmal in leichter Kletterei zum Gipfel der Lamsenspitze (2496 m) hinauf geht.

Der Abstieg zur Lamsenjochhütte erfolgt zunächst auf dem Anstiegsweg. Bei der oben erwähnten Stelle wendet man sich dann aber besser nach links und steigt somit ein Stück zur Lamsscharte (2270 m) hinauf. Von dort geht es leicht ausgesetzt und seilversichert am Fuß der Lamsenspitze Ostwand nach Norden. Schließlich erreicht man einen Rücken, bzw. ein Geröllfeld, über das der Weg in Serpentinen zur Lamsenjochhütte hinab führt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) bis Tegernsee, von dort RVO-Linie 9550 bis zur Haltestelle "Pertisau, Karwendeltäler" (hierher alternativ auch mit Bahn bis Jenbach und weiter mit Bus 8332); weiter zu Fuß oder mit dem Nostalgiebus bis zur Gramaialm (im Sommer Mo–Sa vier Verbindungen täglich)

Oder Hütten-Aufstieg von der Eng: Mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) bis Lenggries, von dort RVO-Linie 9569 (Bergbus Eng, verkehrt ca. Mai–Oktober) durchs Rißtal in die Eng.

Getting there

Über Bad Tölz und den Sylvensteinspeicher zum Achensee. Hier über Pertisau auf der Mautstraße ins Falzthurntal und am Ende an der Gramaialm parken.

Parking

Großparkplatz an der Gramaialm.

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

W. Klier, AV-Führer Karwendel Alpin, Rother Verlag, 2011

 

 

Author’s map recommendations

AV-Karte, Blatt 5/3, 1:25000, Karwendel Gebirge – Ost

Equipment

Ein Helm ist unbedingt zu empfehlen. Erfahrene Alpinisten können den Brudertunnel auf ohne Klettersteigset durchsteigen. Wer sich nicht sicher ist, sollte aber ein solches unbedingt benutzen.

Packliste Klettersteigtour

 


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
Cmoderate
Distance
4 km
Duration
5:00 h
Ascent
690 m
Descent
686 m
Highest point
2,508 m
Lowest point
1,947 m
Public-transport-friendly Refreshment stops available Summit route Classic via ferrata

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view