LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Fixed rope route Top

Lamsenspitze über die Lamsenjochhütte

· 3 reviews · Fixed rope route · Karwendel
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Schon von der Gramaialm sieht man die markante Lamsenspitze aufragen.
    / Schon von der Gramaialm sieht man die markante Lamsenspitze aufragen.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Rückblick über den Gramaier Grund zum Sonnjoch
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die scharfgeschnittene Lamsenspitze
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Lamsenjochhütte am Lamsenjoch
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / An die Menschen gewöhnt ...
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Unter der Lamsenspitz-Ostwand wird es erstmals grimmig ...
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / ... denn dort kann der Altschnee ernste Probleme bereiten.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Hinteren Lamsenkar geht es sehr karg zu.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / In der gefährlichen Rinne am Einstieg in den Klettersteig darf man nicht stehen bleiben.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Streckenweise ist der Klettersteig ziemlich ausgesetzt.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Endlich auf dem Gipfel.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die wilden Felsenberge in der Nähe des Gipfels (hier die Mitterkarspitze)
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
m 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km
Tagesfüllendes Bergprogramm über einen stattlichen Höhenunterschied in großartiger Karwendellandschaft
moderate
11.3 km
6:30 h
1,300 m
1,300 m
anspruchsvolle Bergtour, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert (II- auf der UIAA-Skala); der Klettersteig ist technisch nicht sehr schwierig, aber stellenweise ziemlich ausgesetzt. Vorsicht, wenn noch Schnee liegt!
Profile picture of Siegfried Garnweidner
Author
Siegfried Garnweidner
Updated: September 07, 2015
Difficulty
B/C moderate
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Lamsenspitze, 2,508 m
Lowest point
Gramaialm, 1,263 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW
Access
1,100 m, 3:15 h
Climbing length
200 m, 0:40 h

Safety information

Am unteren Rand der Klettersteiganlage besteht - vor allem in der beschriebenen Rinne - eine erhebliche Steinschlaggefahr. Dort nicht stehenbleiben und Helm aufsetzen!

Start

Gramaialm, 1263 m (1,257 m)
Coordinates:
DD
47.402980, 11.616991
DMS
47°24'10.7"N 11°37'01.2"E
UTM
32T 697451 5253268
w3w 
///surpasses.derived.ovary

Destination

wie Startpunkt

Turn-by-turn directions

Aufstieg: Von der Gramaialm in den Gramaier Grund hinein am Schneiderkar vorbei und in die Mitte des unteren Lamsenkars. Der Hang wird steiler und in vielen Kehren plagt man sich durch das Kar in das breite Lamsenjoch hinauf. Links der Route steht die Lamsenjochhütte. Wir halten uns rechts und gehen direkt auf die markante Ostwand der Lamsenspitze zu. Unmittelbar am Fuß der glatten Felsenwand knickt der Steig nach links ab, quert ein breites Geröllfeld und bringt uns in felsige Hänge hinein. Über glatten Felsen stößt man auf die erste, durchaus ernst zu nehmende Steiganlage, die in die Lamsscharte ansteigt.

Möglich wäre auch der Aufstieg auf dem Klettersteig, der durch den Brudertunnel heraufkommt.

In der Lamsscharte halten wir uns rechts und gehen über breite Geröllfelder am Rande eines kargen Kars nach Nordwesten hinauf. Den Markierungszeichen folgend kommt man in eine steile Felsenrinne hinein. Dort besteht erhebliche Steinschlaggefahr! Durch diese Rinne ein kurzes Stück hinauf, dann aus ihr nach rechts heraus und zum luftigen Klettersteig. An seinem oberen Ende queren wir einen steilen Hang, durchsteigen nochmals eine Felsenrinne und gehen die letzten Meter über einen Grat zum Gipfelkreuz hinauf.

Der Abstieg verläuft auf einer der Aufstiegsrouten.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Busverbindung von Jenbach nach Pertisau, von dort Nostalgiebus bis Gramaialm

Getting there

Von Jenbach über die Kanzelkehre Maurach; von Bad Tölz - Sylvensteinsee ins Achental oder von Tegernsee kommend über den Achenpass ins Achental und durch dieses bis Maurach. Von Maurach nach Pertisau und auf der mautpflichtigen Straße durch das Falzthurntal zum Parkplatz beim Gasthof Gramaialm.

Parking

am Ausgangspunkt

Coordinates

DD
47.402980, 11.616991
DMS
47°24'10.7"N 11°37'01.2"E
UTM
32T 697451 5253268
w3w 
///surpasses.derived.ovary
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt 5/3 Karwendelgebirge Östliches Blatt

Equipment

Steinschlaghelm; evtl. Klettersteigset

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Reviews

4.7
(3)
Joerg Maedler
June 17, 2018 · Community
Klasse Tour mit kniffeligen Stellen an bröckeligen Hängen und den Steiganlagen. Ab der Hütte unbedingt mit Helm gehen! Aussicht ist sagenhaft schön!
show more
Simon Leutner
July 06, 2017 · Community
Bis zur Lamsenjochhütte stark von frequentiert, danach deutlich weniger. Aktuell noch etwas Schnee kurz vor dem Einstieg, aber mit leichter Kletterei gut machbar. Technisch maximal ein B-Klettersteig und für geübte auch ohne Klettersteigset begehbar. Ein Helm ist allerdings wirklich sinnvoll.
show more
Simon Leutner
July 06, 2017 · Community
Bis zur Lamsenjochhütte stark von frequentiert, danach deutlich weniger. Aktuell noch etwas Schnee kurz vor dem Einstieg, aber mit leichter Kletterei gut machbar. Technisch maximal ein B-Klettersteig und für geübte auch ohne Klettersteigset begehbar. Ein Helm ist allerdings wirklich sinnvoll.
show more
Completed this Route on July 05, 2017
Blick vom Gipfel Richtung Engalm
Photo: Simon Leutner, Community
Show all reviews

Photos from others

Blick vom Gipfel Richtung Engalm

Reviews
Difficulty
B/C moderate
Distance
11.3 km
Duration
6:30 h
Ascent
1,300 m
Descent
1,300 m
Scenic Refreshment stops available Summit route classic via ferrata

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view