LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Fixed rope route recommended route

Zugspitze durch das Höllental

· 11 reviews · Fixed rope route · Wetterstein Mountains and Mieminger chain
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Wer zeitig aufbricht, sieht von Hammersbach die Waxensteine im strahlenden Morgenlicht.
    / Wer zeitig aufbricht, sieht von Hammersbach die Waxensteine im strahlenden Morgenlicht.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Beim frühen Aufstieg ist man in der Höllentalklamm meistens allein.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Höllentalanger
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / An der Hühnerleiter geht es erstmals zur Sache ...
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / .. und gleich dahinter, am Brett, wird es nicht einfacher.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Wir nähern uns dem Höllentalferner.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Bei der Randkluft kommt es oft zum Stau.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Ja, es gibt Spalten am Höllentalferner.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / In der Klettersteiganlage.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Tiefblick auf Höllentalanger und Höllentalangerhütte.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Bergeinsamkeit gibt es auf der Zugspitze nicht.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Trubel am Zugspitzgipfel.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelblick auf den Jubiläumsgrat.
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelpanorama nach Norden auf den Höllentalferner
    Photo: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km Höllentalangerhütte
Sehr lange und anstrengende Bergtour, die hervorragende Kondition, Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verlangt. Der Klettersteig zwischen Hölltentalferner und Irmerscharte ist nichts für schwache Nerven. Wer nicht absolut sicher ist, sollte Klettersteigsicherung verwenden. Ein Steinschlaghelm ist unerlässlich. Der Höllentalferner wird oft als ungefährlich eingeschätzt. Allerdings können stark abgeschmolzener Schnee und Blankeis zum Problem werden (Steigeisen!), ebenso die Randkluft. Und entgegen der vorherrschenden Meinung gibt es auf dem stark schmelzenden Gletscher etliche gefährliche Spalten.
difficult
Distance 10.1 km
7:00 h
2,200 m
182 m
2,962 m
760 m
Wegen des Gipfelerlebnisses braucht man nicht zu Fuß auf die Zugspitze zu steigen. Der Gipfel ist nämlich mit technischen Anlagen geradezu verschandelt und das goldene Gipfelkreuz kommt einem angesichts von Betonterrasse und Sendemasten fast ein bisserl deplatziert vor. Unmengen von Menschen stehen an schönen Sommertagen am Gipfel und gar mancher Bergsteiger fragt sich, ob sich dieses Ziel für eine so mühsame Tour lohnt. An der Zugspitze ist der Weg das Ziel. Der schönste und spannendste, wenn auch nicht der einfachste Anstieg führt durch das Höllental herauf.

Viele Bergsteiger tun es sich nicht an, durch das Höllental an einem Tag aufzusteigen und übernachten auf der Höllentalangerhütte. Wer hervorragende Kondition und Ausdauer hat, lange Bergtouren gewöhnt ist und sich auch nach stundenlangem Aufstieg noch voll auf den luftigen Klettersteig konzentrieren kann, kann diese beliebte Tour auch an einem Tag schaffen.
Profile picture of Siegfried Garnweidner
Author
Siegfried Garnweidner
Update: November 26, 2015
Difficulty
C difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Zugspitze, 2,962 m
Lowest point
Hammersbach, 760 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

Höllentalangerhütte

Safety information

Wegen der beachtlichen Höhe und des enorm langen und anstrengenden Aufstiegs darf man nur bei stabilem Wetter aufbrechen.

Tips and hints

Die Top 5 Klettersteige in Bayern: 
www.bergzeit.de/magazin/klettersteige-bayern-fuenf-tipps

Start

Hammersbach, 760 m (758 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Zugspitze, 2962 m

Turn-by-turn directions

Aufstieg: Von Hammersbach steigt man neben dem gleichnamigen Bach auf breitem Weg zur Höllentaleingangshütte hinauf. Von dort führt ein Klammsteig durch die eindrucksvolle Höllentalklamm (AV-Mitglieder haben ermäßigten Eintritt) und weiter zur Höllentalangerhütte. Dort eventuell Übernachtung.

Der Anstiegsweg führt vom Unterkunftshaus über den Höllentalanger zunächst fast eben, später deutlich steiler nach Südwesten zur Hühnerleiter. Dort kann man erstmals seine Schwindelfreiheit beweisen. Denn die Krampenleiter steigt enorm an. Schon bald darauf erreicht man das Brett. Spätestens dort setzt man den Steinschlaghelm auf. Eisenstifte und ein darüber gespanntes Drahtseil ermöglichen die Querung einer schrägen Wand und dahinter kommt man in steiles, felsiges Gelände. Hin und wieder finden sich solide Drahtseile. Dann erreicht man schließlich das Höllentalkar. Die Umgebung wird sehr karg, und je mehr man sich dem Höllentalferner nähert, umso trister wird sie. Die Pfadspur führt über Toteis und auf den Gletscher zu.

Am unteren Rand des Ferners legt man Steigeisen (oder wenigstens Grödel) an und steigt auf dem kleinen Gletscher anfangs nach links hinauf und umgeht eine Spaltenzone. Die Spur dreht rechts ab und wird sehr steil (Vorsicht bei Vereisung!) Nach dem Steilstück geht es nochmals nach rechts und mäßig steil an die Randkluft heran.

Der alte Einstieg in den Klettersteig eignet sich normalerweise nicht mehr für den Aufstieg. Deshalb wurde weiter oben ein neuer Einstieg angelegt, aber auch dieser hat seine Tücken, und ein unvorsichtiger Tritt kann zur Folge haben, dass man sich unten in der Spalte wieder findet. Noch bevor man die Randkluft überwindet und in den langen Klettersteig einsteigt, zieht man die Steigeisen wieder aus. Das dauert und deshalb gibt es an dieser Stelle immer wieder Staus. Eine halbe Stunde ist keine Seltenheit.

Sobald man die Spalte überwunden hat, kraxelt man am luftigen Steig sehr lange in der Schlange zur Irmerscharte und durch die Nordflanke des Zugspitz-Ostgipfels mit Hilfe von Drahtseilen und Eisenstiften zu einem breiten Weg hinauf. Auf ihm geht es die letzten Meter über schmierige Felsen zum Gipfelkreuz hinauf.

Abstieg: Entlang der Aufstiegsroute abzusteigen empfiehlt sich nur an ruhigen Bergtagen. Ansonsten ist ein zügiges Durchkommen wegen des starken „Gegenverkehrs“ kaum möglich.

Alternativ kann man durch den Stopselzieher nach Ehrwald absteigen, über das Platt, das Reintal und die Partnachklamm nach Garmisch-Partenkirchen oder man fährt ganz bequem mit der Seilbahn oder der Bayerischen Zugspitzbahn ins Tal.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bayerische Zugspitzbahn ab Garmisch-Partenkirchen

Getting there

A95 bis zum Autobahnende in Eschenlohe und auf der B 2 bis Burgrain. Von dort auf der B 23 durch Garmisch-Partenkirchen und weiter über Grainau bis zum Ausgangspunkt.

Parking

Großer Parkplatz neben der Zugspitzbahn bei Hammersbach.

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 1:25 000, Blatt 8, Wettersteingebirge, Zugspitze oder Topografische Karte des Bayer. Landesamtes für Vermessung und Geoinformation1:50000, Blatt UK50-50 Werdenfelser Land - Ammergebirge - Forggensee - Murnau - Reutte - Ehrwald

Equipment

Steinschlaghelm; evtl. Klettersteigset, Steigeisen, warme Kleidung, Wetterschutz, ausreichend Getränke und Proviant

Basic Equipment for Via Ferratas

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Via Ferratas

  • Via ferrata set
  • Climbing harness
  • Climbing helmet
  • Via ferrata or hard-wearing safety gloves
  • Positioning lanyard / personal anchor system with screwgate carabiners for resting
  • Via ferrata belay kit if required (when accompanying beginners and / or children)
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(11)
Christian Hilgarter
October 25, 2021 · Community
Begehung am 24.10.2021. Juhuuu - kein Stau, nirgends. Aber gerade noch ok, im Steig selbst lag schon Schnee. Die Seile waren aber noch alle frei. Zustieg über den Steig, nicht durch die Klamm. Dadurch nochmal 100 hm mehr - aber eh schon egal ;-);
Show more
Photo: Christian Hilgarter, Community
Photo: Christian Hilgarter, Community
Photo: Christian Hilgarter, Community
Kathrin Bauchinger
August 16, 2021 · Community
Eine meine tollsten Touren und der schönste Weg auf die Zugspitze. Abwechslungsreicher geht's fast nicht. Klamm, grüne Hügel, Geröllfeld und Klettersteige. Wir sind um 3:15 Uhr in Hammersbach los und das hat sich echt gelohnt. Stellenweise ganz allein gewesen, obwohl es Samstag, Ferien und sonniges Wetter war. Steigeisen waren dringend nötig, da viel Blankeis. Die Randkluft war noch gut zu bewältigen.
Show more
When did you do this route? August 14, 2021
Magalie Schneider
September 24, 2020 · Community
Une expérience magnifique, une journée épuisante mais chaque pas en valait le coup.Des paysage de rêve.
Show more
Höllentalklamm
Photo: Magalie Schneider, Community
jeudi 24 septembre 2020 à 21:09
Photo: Magalie Schneider, Community
jeudi 24 septembre 2020 à 21:10
Photo: Magalie Schneider, Community
Klettersteig
Photo: Magalie Schneider, Community
Gletscher
Photo: Magalie Schneider, Community
jeudi 24 septembre 2020 à 21:11
Photo: Magalie Schneider, Community
Show all reviews

Photos from others

Höllentalklamm
+ 18

Reviews
Difficulty
C difficult
Distance
10.1 km
Duration
7:00 h
Ascent
2,200 m
Descent
182 m
Highest point
2,962 m
Lowest point
760 m
Scenic Refreshment stops available Cableway ascent/descent Summit route Classic via ferrata

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view