LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route Stage 15

Adlerweg - Etappe 15: Solsteinhaus - Leutasch

Hiking trail · Karwendel
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Solsteinhaus
    / Solsteinhaus
    Photo: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Eppzirler Alm
    Photo: Klaus Kranebitter, Tirol Werbung
m 2000 1500 1000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Solsteinhaus Eppzirler Alm
Mitten durchs Karwendel führt diese Etappe und verläuft über die Eppzirler Scharte in das Leutaschtal und weiter zu den 24 Weilern der Gemeinde Leutasch.
moderate
Distance 19.6 km
6:30 h
870 m
1,530 m
2,110 m
1,002 m
Dabei werden Almgebiete, Mischwälder und die Gießenbachklamm durchquert.
Profile picture of Tirol Werbung / Irene Prugger
Author
Tirol Werbung / Irene Prugger
Update: January 12, 2017
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,110 m
Lowest point
1,002 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Eppzirler Alm
Solsteinhaus

Tips and hints

Etappen nach Gebirgsgruppen, Geführte Touren etc.: http://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/adlerweg

Start

Solsteinhaus (1,808 m)
Coordinates:
DD
47.308318, 11.288446
DMS
47°18'29.9"N 11°17'18.4"E
UTM
32T 672973 5241967
w3w 
///chafe.seafront.trader

Destination

Leutasch/Ahrn

Turn-by-turn directions

Beim Solsteinhaus der Beschilderung „Eppzirler Scharte“ bzw. „Eppzirler Alm“ folgen. Zunächst auf markiertem Steig durch das Almgebiet der Erlalm hinauf. Der Steig leitet in der Folge durch Schutt und Felsen hinüber zum Beginn des Schuttkars, empor zur Eppzirler Scharte. Beim Anstieg durch das Kar teilt sich der Steig - hier rechter Hand Richtung „Eppzirler Scharte“ (Nr. 212) und steil, aber auf gutem Steig zu der Scharte zwischen Kuhlochspitze und Erlspitze. Jenseits durch das oben steile und später sehr weite Schuttkar (Kuhloch) ebenfalls auf gutem Steig und teilweise in Serpentinen hinab. Bei etwa 1.700 Meter taucht der Steig ein in grünes Almgebiet. Es folgt noch einmal eine kurze Steilstufe (Schutt), ehe die Route endgültig den Almboden erreicht. In der Folge sanft absteigend und schließlich parallel zum (ausgetrockneten) Bachbett hinaus zur Eppzirler Alm. Von der Alm auf dem breiten Fahrweg im Weidegebiet gemutlich abwärts und stets durch das Eppzirler Tal in gleichbleibender Richtung auswärts. Vorbei an der Abzweigung zur Oberbrunnalm (Abzweigung bei 1.200 Meter) und weiter meist sanft absteigend talauswärts. Der Fahrweg führt jetzt den Giesenbach entlang (abwechselnd links und rechts vom Bach) und in die - zunächst noch bewaldete - Giesenbachklamm. Die Klamm wird zunehmend felsiger. Der Weg leitet schließlich zum Parkplatz für die Eppzirler Alm im Scharnitzer Ortsteil Giesenbach. Dann das Gleis und die Hauptstraße überqueren, in der Siedlung die erste Straße rechts Richtung „Scharnitz“ nehmen, anschließend links Richtung „Hoher Sattel“. Spater Richtung „Bogenschiesstand“ bzw. „Scharnitz“, dann links ab Richtung „Leutasch“ und bald rechter Hand den Forstweg „Leutasch über Hohen Sattel“ nehmen. Nach dieser kurzen ebenen Passage in Giesenbach führt der Forstweg mäßig steil hinauf und in der Folge sanft im lichten Mischwald durch die Sattelklamm empor. Ab dem Wegende zieht ein Steig im lichten Wald den Hang entlang und (im Mittelteil) recht zügig aufwärts. Der Steig mündet in einen Weg - hier in gleichbleibender Richtung weiter zum Hohen Sattel, stets der Beschilderung „Leutasch/Ahrn“ folgend. Jenseits des Sattels auf breitem Forstweg im lichten Wald (mitunter recht steil) durch das Satteltal hinunter nach Leutasch/Ahrn zur Brücke über die Leutascher Ache (unmittelbar vor dem Ziel nichts links abzweigen).

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.308318, 11.288446
DMS
47°18'29.9"N 11°17'18.4"E
UTM
32T 672973 5241967
w3w 
///chafe.seafront.trader
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte BY 10 Karwendelgebirge Nordwest, Alpenvereinskarte Blatt 4/3 Wetterstein und Mieminger Gebirge, Ost

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung, insbesondere auch feste Bergschuhe mit gutem Profil.

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
19.6 km
Duration
6:30 h
Ascent
870 m
Descent
1,530 m
Highest point
2,110 m
Lowest point
1,002 m
Multi-stage route Linear route Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view