LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Hiking trail Top

Hinteres Taja-Törl (2259 m)

· 7 reviews · Hiking trail · Zugspitz Arena Tyrol
Profile picture of Stefan V. Baumgartner
Responsible for this content
Stefan V. Baumgartner
  • Blick von der Ehrwalder Alm zur Ehrwalder Sonnenspitze (2417 m), die sich rechts im Bild befindet.
    / Blick von der Ehrwalder Alm zur Ehrwalder Sonnenspitze (2417 m), die sich rechts im Bild befindet.
    Photo: Stefan V. Baumgartner, Community
  • / Aufstieg durchs Brendlkar, kurz vor dem Erreichen des Brendlsees.
    Photo: Stefan V. Baumgartner, Community
  • / Blick vom Hinteren-Taja Törl (2259 m) zu Grünsteinscharte (2263 m, linke Bildhälfte) und Grünstein (2661 m, unmittelbar rechts der Bildmitte), )
    Photo: Stefan V. Baumgartner, Community
  • / Drachensee (Bildmitte), Coburger Hütte (1917 m), Vorder Drachenkopf (2302 m, links im Bild) und Ehrwalder Sonnenspitze (2417 m, rechts im Bild).
    Photo: Stefan V. Baumgartner, Community
  • / Coburger Hütte (rechts) und Bergstation der Materialseilbahn (links).
    Photo: Stefan V. Baumgartner, Community
  • / Seebensee mit Westlichem Wettersteingebirge im Hintergrund.
    Photo: Stefan V. Baumgartner, Community
  • / Blick von der Terrasse der Coburger Hütte zum Hinteren Taja-Törl (2259 m).
    Photo: Stefan V. Baumgartner, Community
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 14 12 10 8 6 4 2 km
Wunderschöne Rundtour von der Ehrwalder Alm (1502 m) über das Hintere Taja-Törl (2259 m). Aufgestiegen wird durch das Brendlkar. Der Abstieg führt vorbei am Drachensee, an der Coburger Hütte und am Seebensee.
moderate
15.8 km
5:45 h
1,071 m
1,071 m

Author’s recommendation

Hausgemachter Apfelstrudel bei der Coburger Hütte und Abkühlung der Füße im Drachen- oder Seebensee.
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Hinteres Taja-Törl, 2,259 m
Lowest point
Ehrwalder Alm, 1,502 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Im Brendlkar kann es im Sommer sehr heiß werden, deshalb genug zum Trinken mitnehmen (1,5 bis 2 Liter pro Person) und Sonnenschutz nicht vergessen.

Im Frühsommer kann es vorkommen, dass man Altschneefelder queren muss. Daher sollte man, je nach Verhältnissen, zumindest ein Paar Grödel griffbereit haben.

Tips, hints and links

Infos zur Seilbahn unter http://www.ehrwalderalmbahn.at.

Start

Bergstation der Ehrwalder Almbahn (1,497 m)
Coordinates:
DD
47.385195, 10.968163
DMS
47°23'06.7"N 10°58'05.4"E
UTM
32T 648549 5249848
w3w 
///haste.manfully.defying

Destination

Bergstation der Ehrwalder Almbahn

Turn-by-turn directions

Zuerst geht es mit der Ehrwalder Almbahn auf die Ehrwalder Alm (1502 m), dem Ausgangspunkt der Tour. Dann folgt man dem gut beschilderten Wanderweg 801A in Richtung Coburger Hütte/Seebensee. Nach ca. 40 min gelangt man zu einem Wegekreuz. Hier biegt man nach Süden ab in Richtung Brendlkar/Brendlsee. Über den Ganghofersteig erreicht man schließlich den Brendlsee (1903 m), an dem man ostseitig vorbei geht. Der Weiterweg bis zum Hinteren Taja-Törl (2295 m) ist rot markiert.

Vom Hinteren Taja-Törl wird zunächst Richtung Westen abgestiegen. Nach wenigen Minuten gelant man zu einem Wegekreuz. Von hier über den Wanderweg 812 nordwärts hinunter zur Coburger Hütte (1917 m).

Direkt von der Coburger Hütte geht es dann in einigen Serpentinen zum Seebensee (1657 m) hinunter (Wanderweg 812 Richtung Ehrwalder Alm). Der Weiterweg vom Nordost-Ufer des Seebensees zur Ehrwalder Alm ist gut beschildert. Mit der Seilbahn geht es dann zurück ins Tal.


Ungefähre Gehzeiten der einzelnen Etappen:

Ehrwalder Alm (1502 m) - Hinteres Taja-Törl (2259 m): 2 Std. 40 min

Hinters Taja-Törl (2259 m) - Coburger Hütte (1917 m): 1 Std.

Coburger Hütte (1917 m) - Seebensee (1657 m): 40 min

Seebensee (1957 m) - Ehrwalder Alm (1502 m): 1 Std. 20 min

Note


all notes on protected areas

Public transport

Während der Sommersaison gibt es einen Sommer-Bus, der vom Bahnhof Erwald-Zugspitzbahn zur Talstation der Ehrwalder Almbahn und retour fährt (Fahrplan). Die Fahrtstrecke beträgt ca. 3 km, die Fahrzeit ca. 15 min.

Getting there

Mit dem PKW nach Ehrwald in Tirol, Österreich, und danach weiter zur Talstation der Ehrwalder Almbahn (Routenplaner).

Parking

Direkt an der Talstation der Ehrwalder Almbahn. Das Parken ist für Seilbahngäste kostenlos. Lässt man den PKW über Nacht stehen, so ist ein Zettel mit dem aufgeschriebenen KFZ-Kennzeichen und voraussichtlicher Parkdauer bei der Seilbahnkassa zu hinterlegen (weitere Infos).

Coordinates

DD
47.385195, 10.968163
DMS
47°23'06.7"N 10°58'05.4"E
UTM
32T 648549 5249848
w3w 
///haste.manfully.defying
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Blatt Nr. 4/2 Wetterstein Mitte.

Equipment

Die übliche Sommer-Wanderausrüstung sollte mitgeführt werden. Dazu zählen neben festem Schuhwerk auch Sonnenschutz (= Brille, Creme, Kopfbedeckung), Wetterschutz, gegebenenfalls Wanderstöcke, kleines Erste-Hilfe Paket, Mobiltelefon, Wanderkarte, etc.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Reviews

5.0
(7)
Julia Knietsch
August 25, 2020 · Community
Sehr schöne Tour. Teilweise schon ein wenig anstrengend, aber auch für Fortgeschrittene gut machbar. Wir kamen soweit gut durch. Wunderschön an zu sehen war das hintere Taja-Törl und der Weg dorthin war zwar auch ein wenig anstrengend, aber immer wieder mit Blick auf die Zugspitze war es dann wert. Wetter war einwandfrei, hatten um die 20 Grad. Leider merkt man das an der Coburger Hütte ebenfalls. Diese war komplett überfüllt und der Weg runter zum Seebensee eine einzige "Ameisenstraße" um eine nette Frau dort zu zitieren. Das fanden wir ein wenig schade und da vergeht einem die Lust. Wir würden die Tour gegebenfalls nochmal machen, wenn keine Ferienzeit ist, wird es bestimmt auch ruhiger sein :-)
show more
Completed this Route on August 25, 2020
Photo: Julia Knietsch, Community
Photo: Julia Knietsch, Community
Photo: Julia Knietsch, Community
Photo: Julia Knietsch, Community
Photo: Julia Knietsch, Community
Photo: Julia Knietsch, Community
Photo: Julia Knietsch, Community
Photo: Julia Knietsch, Community
Photo: Julia Knietsch, Community
Melanie Thoms
August 11, 2020 · Community
Habe diese Tour am Wochenende mit Freunden gemacht und alle waren begeistert. Die Tour ist teilweise anstrengend, aber wer sportlich ist, sollte keine Probleme haben. Wir hatten ca. 30 Grad, was uns teilweise geschlucht hat, aber da wir in den wunderschönen Seen baden waren, war das kein Problem. Wir sind für 12 Euro hoch mit der Bahn und nach unten sind wir gelaufen. Dauert ca. 45 Minuten bis zum Parkplatz. Es ist auch möglich teilweise einen Klettersteig einzubauen. War ein wunderschöner Tagesausflug. Absolut zu empfehlen.
show more
Completed this Route on August 08, 2020
Photo: Melanie Thoms, Community
Photo: Melanie Thoms, Community
Photo: Melanie Thoms, Community
Marla Ballard
July 02, 2019 · Community
Einfach traumhaft!
show more
Completed this Route on June 29, 2019
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Photo: Marla Ballard, Community
Show all reviews

Photos from others

+ 24

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
15.8 km
Duration
5:45 h
Ascent
1,071 m
Descent
1,071 m
Loop Scenic Refreshment stops available Cableway ascent/descent

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view