LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tourrecommended routeStage5

ATG2-13 Tour Finkenberg-Hintertux/ Friesenberghaus (5.Tag)

· 1 review · Mountain tour · Zillertal Alps
LogoDAV Sektion Hamburg und Niederelbe
Responsible for this content
DAV Sektion Hamburg und Niederelbe Verified partner  Explorers Choice 
  • Hintertux (Parkplatz Tenne)
    / Hintertux (Parkplatz Tenne)
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Gletscher bus ( Doppelseilbahn) Hintertux
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Spannagelhaus (mit Event) Einstieg zum Aufstieg
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Gletschersee (Aufstieg Friesenbergscharte)
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Friesenbergscharten Kippe (Was nach oben, kann auch nach unten getragen werden)
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Friesenbergscharte Hinweis (5 Jahre Verdauung für eine Kippe)
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Friesenbergscharte Abstieg an Seilen entlang
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Friesenberghaus
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Friesenbergsee
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Friesenberghauas (Windeln keine Corona Masken)
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
  • / Alpenglühn am Friesenberghaus
    Photo: Michael Kaufmann, DAV Sektion Hamburg und Niederelbe
m 3000 2500 2000 1500 1000 7 6 5 4 3 2 1 km Friesenberghaus Friesenbergsee
Start mit der Busfahrt von Finkenberg nach Hintertux. Von der mittleren Station oder dem Aufstieg von unten folgt man der Ausschilderung zum Spannagelhaus.  Die Friesenbergscharte (2.945 m) bietet einen überragenden Panoramablick. Der Abstieg von der Friesenbergscharte ist mit Seilen gesichert.
difficult
Distance 8 km
5:00 h
1,554 m
577 m
2,903 m
1,501 m
Mit der Seilbahn kommt man hier an einem Zentralen Omniseilbahn Bahnhof (ZOsB) oben an der zweiten Gletscher Bus Station an. Man folgt der Ausschilderung zum Spannagelhaus. Ab hier ist ein deutlich gut erkennbarer und markierter Weg. Der Weg ist von der Seilbahnseite aus hervorragend präpariert. An der Friesenbergscharte (2.945 m) bietet sich ein Panoramablick auf den Großer Möseler, Schlegeiskees und Hochfeiler. Der Abstieg von der Friesenbergscharte ist anspruchsvoll, mit vielen Seilen gesichert.

Author’s recommendation

Die Schlechtwetter-Strecke führt mit dem Bus von Hintertux über den Breitlahner zum Melchboden (1.805 m). Dann geht es den Weg 532 vom Schlegeisspeicher am Lapenkarbach bei gleichbleibender Steigung bis zum Friesenberghaus (2.498 m) hinauf.
Profile picture of Michael Kaufmann
Author
Michael Kaufmann
Update: November 17, 2020
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,903 m
Lowest point
1,501 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest stops

Friesenberghaus

Safety information

Schindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich!

Start

Finkenberg Bushaltestelle - Hintertux Seilbahnstation (1,500 m)
Coordinates:
DD
47.107057, 11.674970
DMS
47°06'25.4"N 11°40'29.9"E
UTM
32T 702954 5220533
w3w 
///babysitting.solves.bricks

Destination

Friesenberghaus

Turn-by-turn directions

Nach der Busfahrt von Finkenberg nach Hintertux ist ein Aufstieg an der Schraubenfallhöhe unter der Seilbahn bis zum Spannagelhaus möglich. Der ursprüngliche Weg von der 2. Seilbahnstation zur Friesenbergscharte ist nicht mehr begehbar, so geht man jetzt runter zum Spannagelhaus. Ab hier führt ein deutlich gut erkennbarer und markierter Weg am kleinen Kunerbach vorbei über viel Geröll und Steine. Oben (Friesenbergscharte 2.945 m) kann man einen super Panoramablick genießen. Der Abstieg von der Friesenbergscharte ist mit Seilen gesichert und nur bei trockenem Wetter zu empfehlen. Kurz vor der Hütte liegt der Friesenbergsee vom Lapenkarbach.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Bus zur Hintertuxer Seilbahnstation

Getting there

Zillertalstraße bis Hintertux.

Parking

Parkplatz in Hintertux reichlich im Sommer vorhanden.

Coordinates

DD
47.107057, 11.674970
DMS
47°06'25.4"N 11°40'29.9"E
UTM
32T 702954 5220533
w3w 
///babysitting.solves.bricks
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Fernwanderweg "Rosenheim - Lazise" (Daten/ Informationen/ Wegbeschreibungen), Herrligkofferstiftung,  ISBN 978-3-9482-4200-8

Equipment

Mehrtagesrucksack mit üblicher Ausstattung.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Rüdiger Schneider 
November 14, 2020 · Community
Eine perfekte Strecke zur Überschreitung des nördlichen Alpenhauptkammes. Es spricht nichts dagegen, den Bus aus dem Tal und die Hintertuxer-Gletscher-Bahn hinauf zu wählen. So bleibt genügend Zeit für den anspruchsvollen Übergang. Sobald man nach vielen großen und mächtigen Steinblöcken den Aufstieg hinter sich gebracht hat und über die schmale Scharte hinüber schaut, kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Die ganze Pracht der Bergwelt liegt vor einem. Spätestens jetzt weiß man, dass sich der Weg hierher gelohnt hat. Da ein mit Seilen gut gesicherter Steig hinunter führt, ist der Abstieg für jeden schwindelfreien und trittsicheren Wanderer gut machbar. So gelangen wir mit immer besten Aussichten auf Berge und Seen hinab zur Hütte, die in Top-Lage auf uns Wanderer wartet.
Show more
When did you do this route? August 19, 2020
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community
Photo: Rüdiger Schneider, Community

Photos from others

+ 7

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
8 km
Duration
5:00 h
Ascent
1,554 m
Descent
577 m
Highest point
2,903 m
Lowest point
1,501 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Scenic Cableway ascent/descent Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view