LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Großer Bettelwurf von der Bettelwurfhütte

Mountain tour · Karwendel
Responsible for this content
DAV Sektion Bochum Verified partner 
  • leichte Kletterei vor Gipfel des Großen Bettelwurfs
    / leichte Kletterei vor Gipfel des Großen Bettelwurfs
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
  • / Vor dem noch schneebedeckten Gipfelbereich
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
  • / Blick vom Gipfel auf Tuxer und Zillertaler Alpen
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
  • / Einkehr in Bettelwurfhütte mit Blick über Inntal und Tuxer Alpen
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
m 2800 2600 2400 2200 2000 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Großer Bettelwurf (2650 m) Bettelwurfhütte Bettelwurfhütte

Der Weg  ist die einfachste und wohl beliebteste Bergtour im Gebiet der Bettelwurfhütte.

Sie hat die Kletterschwierigkeit I und ist vor allem im oberen Teil ausgiebig mit Stahlseilen oder Stiften gesichert. In großen Teilen findet man aber Gehgelände, das oft ausgesetzt ist und teilweise durch losen Schotter als schwieriger eingeschätzt wird.

Alsolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (an einigen Stellen rechts und links des Grates ausgesetzt) sind unentbehrlich.

difficult
Distance 3.4 km
5:09 h
940 m
940 m
2,725 m
2,079 m

Tour beginnt wenige hundert Meter östlich der Hütte und ist im Hin- und rückweg nur gut 5 km lang.

Der Auf- und Abstieg beträgt rund 940 m. Die Tour kann in 5 Stunden unproblematisch abgeschlossen werden.

Freitag, 24. Juni 2016

Author’s recommendation

Kurz vor der Pfeishütte kann man sich nach dem Abstieg am Bach erfrischen.
Profile picture of Holger Rüsberg
Author
Holger Rüsberg
Update: April 16, 2020
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Großer Bettelwurf, 2,725 m
Lowest point
Bettelwurfhütte, 2,079 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

Bettelwurfhütte

Safety information

Alsolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (an einigen Stellen nach rechts und links ausgesetzt) sind unentbehrlich.
Wer sich im gesicherten Gelände nicht sicher fühlt, sollte ein Klettersteigset benutzen.

Wegen der Stahlversicherungen: Tour bei Gewitter meiden!

Tips and hints

Einkehr in der Bettelwurfhütte

Start

Bettelwurfhütte, bewirtschaftete AV-Hütte (2,080 m)
Coordinates:
DD
47.338719, 11.507280
DMS
47°20'19.4"N 11°30'26.2"E
UTM
32T 689404 5245854
w3w 
///redefined.goatees.gestures

Destination

Bettelwurfhütte, bewirtschaftete AV-Hütte

Turn-by-turn directions

An der Bettelwurfhütte startend geht es ostwärts die ersten 500 m gut ausgeschildert und nur leicht ansteigend zum Aufstieg zum Südrücken des Großen Betttelwurfs. Schon recht früh trifft man auf die erste Stahlseil-versicherte Passage. Danach folgt man leicht steigend im Gehgelände dem Rücken, der an einer Stelle zu beiden Seiten ausgesetzt ist (kann unterhalb umgangen werden).

Es wechseln versicherte Abschnitte und einfachere Teilstücke, die teilweise wegen losen Gerölls als schwierig empfunden werden.

Schließlich geht es steiler mit teilweise leichter Kletterei an festem, gut griffigem Kalkgestein hoch zum Dreifuß südwestlich des Gipfelkreuzes. Kurz vor dem Kreuz passiert man noch einmal eine schmalere Gratstelle, die nach beiden Seiten ausgesetzt ist.

Im Juni kann, je nach Schneelage, bei der Ersteigung mit Schneefeldern gerechnet werden, auch auf dem Gipfelplateau. Eventuell sind dann Grödel oder Steigeisen sinnvoll.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bettelwurfhütte nur mit mehrstündigen Aufstieg mit ÖPNV erreichbar (evtl. durch Taxi/Linientaxi verkürzbar).

Anreise bei Start in St. Magdalena und Aufstieg zur Bettelwurfhütte,
für Abstieg in umgekehrter Reihenfolge:

Mit Zug oder Bus von Innsbruck nach Hall in Tirol.

IVB Linie E, Haltestelle Bettelwurfsiedlung, Fahrplan IVB

aus dem oder in das Halltal, über dem die Bettelwurfhütte liegt, mit Taxi und an Wochenenden im Sommer mit Linientaxi.

Halltal-Taxi:

Taxi Peter              0043 (0)676-9205620

Taxi Kili Karlheinz   0043 (0)5223-45500

Taxi Rohregger       0043 (0)5223-56111

Getting there

Anfahrt bei Start in St. Magdalena und Aufstieg zur Bettelwurfhütte, für Abstieg in umgekehrter Reihenfolge:

Von der A12-Inntalautobahn in Hall-Mitte abfahren. Über die Innbrücke nach Hall und weiter nach Absam-Eichat der Salzbergstraße folgen bis zum großen Parkplatz am Eingang des Halltals.

> Anfahrtsplaner

Parking

Absam bei Hall in Tirol,

Großer Gratisparkplatz am Eingang ins Halltal. Zahlreiche Schautafeln mit Informationen zum Alpenpark Karwendel. 

Coordinates

DD
47.338719, 11.507280
DMS
47°20'19.4"N 11°30'26.2"E
UTM
32T 689404 5245854
w3w 
///redefined.goatees.gestures
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Klier, Walter: Karwendel – alpin; Alpenvereinsführer, Rother Verlag 15. Auflage 2005

Author’s map recommendations

Equipment

  • Festes Schuhwerk, evtl. bei harten Schneefeldern Grödel oder Steigeisen sinnvoll.
  • Sonnen- und Regenschutz,
  • 1.-Hilfe-Material,
  • geladenes Mobiltelefon ( in dieser Region zum Teil Netzempfang).

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
3.4 km
Duration
5:09 h
Ascent
940 m
Descent
940 m
Highest point
2,725 m
Lowest point
2,079 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Summit route Exposed sections Scrambling required Ridge traverse

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view