LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Hintere Bachofenspitze von der Pfeishütte

· 2 reviews · Mountain tour · Karwendel
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick in das Sonntagskar und auf die hintere Bachofenspitze
    / Blick in das Sonntagskar und auf die hintere Bachofenspitze
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Die Pfeishütte im morgendlichen Nebel
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Blick ins Sonntagskar
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Blick zurück in die Pfeis
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Blick zurück in die Pfeis
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / leichte Kletterei beim Aufstieg zur hinteren Bachofenspitze
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / die letzten Meter auf dem Rücken zum Gipfel der hinteren Bachofenspitze
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Am Gipfel der hinteren Bachofenspitze
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Am Gipfel der hinteren Bachofenspitze
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Blick auf den Barthgrad Richtung Sonntagskarspitze
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Blick in die Pfeis, mit Stempeljochspitze, Rumer Spitze & Gleirschtaler Brandjoch
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Grandioser Blick ins Karwendel
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Übersicht Bergtour auf de Hintere Bachofenspitze
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
m 2600 2400 2200 2000 1800 4 3 2 1 km
Die Hintere Bachofenspitze gehört sicherlich zu den Höhepunkten im Tourengebiet der Pfeishütte. Eine mittelschwere Tour mit Kletterpassagen und grandiosem Ausblick ins nördliche Karwendel, machen diese Besteigung zu einem echten Highlight.
moderate
Distance 4.9 km
4:00 h
780 m
780 m
Die Hintere Bachofenspitze, mit Ihren 2668m, ist die höchste und nördlichste Erhebung auf Thaurer Gemeindegebiet.  Der Gipfel trennt die Gleirschkette im Westen von der Halltalkette im Osten. Grandios ist auch Ihre 700m abfallende Nordwand ins Hinterautal. Im Jahr 2003 wurde vom Verein Chronos, unter der Leitung von Fritz Gostner, ein wunderschönes Gipfelkreuz aufgestellt und im Jahr 2004 feierlich eingeweiht. In den letzten Jahren erfreut sich die Tour von der Pfeishütte auf die Hinteren Bachofenspitze immer größerer Beliebtheit. 

Author’s recommendation

Fotoapparat nicht vergessen, für herrliche Bilder ins nördliche Karwendel
Profile picture of Michael Kirchmayer
Author
Michael Kirchmayer
Update: September 07, 2015
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Hintere Bachofenspitze, 2,668 m
Lowest point
1,905 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Bosonders acht sollte man auf die losen Steine in den Felsbändern geben. Steinschlaggefahr für die darunter befindeten Bergsteiger. Trittsicherheit ein absolutes Muss.

Tips and hints

www.pfeishuette.at

 

 

Start

Pfeishütte (1,922 m)
Coordinates:
DD
47.329860, 11.425520
DMS
47°19'47.5"N 11°25'31.9"E
UTM
32T 683259 5244674
w3w 
///grudges.smashes.debit

Destination

Pfeishütte

Turn-by-turn directions

Noch in Erinnerung der warmen Frühstücksstube der Pfeishütte, wandern wir den breiten Forstweg Richtung Scharnitz, bis nach ca. 350m, rechter Hand der Wegweiser "Hintere Bachofenspitze, Sonntagskarspitze" auftaucht. Der dort abzweigende kleine erdige Bergpfad führt uns durch einen Latschengürtel, über die Schotterreise der Stempeljochspitze und mäßig steilen Wiesenhängen auf eine Höhe von 2088m wo sich die Abzweigung zur Sonntagskarspitze befindet. Weiter über kupiertes Wiesengelände, vorbei an grasenden Gamsfamilien, bis ans Ende des Sonntagskares. Hier steilt der Bergpfad auf und es geht  über Schotterreisen  bis zu den Felsbändern unterhalb des Gipfels. Spätestens ab hier heißt es die Augen offen halten, um die roten Markierungen die uns durch die Felsbänder leiten, nicht zu übersehen. Es folgen Kletterstellen I-II die mit Stahlstiften entschärft wurden, bis wir auf das Joch zwischen Roßkopf und Hintere Bachofenspitze. Jetzt ist es nicht mehr weit und es trennt uns nur noch der breite Gipfelrücken der Bachofenspitze von unserem Tagesziel. 

Abstieg wie Aufstieg

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.329860, 11.425520
DMS
47°19'47.5"N 11°25'31.9"E
UTM
32T 683259 5244674
w3w 
///grudges.smashes.debit
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr. 31/5 Innsbruck und Umgebung Alpenvereinskarte Nr. 3/2 Karwendel Mitte

Equipment

Bergwanderausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(2)
Rudolf Lindner
July 23, 2021 · Community
alles Tip Top,super Markierung,Steig sauber "geputzt"kaum loses Gestein,im Gegensatz zur Sonntagskarsp.
Show more
Photo: Rudolf Lindner, Community
Photo: Rudolf Lindner, Community
Josephine Dransfeld 
July 10, 2020 · Community
Eine großartige Tour mit grandiosen Ausblicken! Achtung ist geboten bei Altschneefeldern. Am Tag der Tour waren noch zwei zu überqueren.
Show more
When did you do this route? July 07, 2020
Photo: Josephine Dransfeld, Community
Photo: Josephine Dransfeld, Community

Photos from others

+ 1

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
4.9 km
Duration
4:00 h
Ascent
780 m
Descent
780 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Insider tip Summit route Exposed sections Scrambling required

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view