LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tourrecommended routeStage7

Lamsenjochhütte - Pertisau am Achensee (Karwendelgebirge)

Mountain tour · Karwendel
LogoDAV Sektion AlpinClub Berlin
Responsible for this content
DAV Sektion AlpinClub Berlin Verified partner 
  • Morgenstimmung an der Lamsenspitze (2508 m)
    / Morgenstimmung an der Lamsenspitze (2508 m)
    Photo: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Am Achensee
    Photo: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Ein letzter Blick auf die Lamsenspitze
    Photo: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Blick zurück auf das Karwendelgebirge
    Photo: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Der letzte Wegabschnitt kurz vor Pertisau
    Photo: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Der Abstieg in Richtung Gramaialm
    Photo: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
  • / Die Uferpromenade in Pertisau am Achensee
    Photo: Lars Reichenberg, DAV Sektion AlpinClub Berlin
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km Lamsenjochhütte Wasserfall Haltestelle Pertisau
Diese Tour ist die letzte Etappe der mehrtägigen Karwendel-Durchquerung, die einen wunderschönen Kontrast zwischen der schroffen Bergwelt rund um die  und dem malerischen Achensee bietet.
easy
Distance 13.3 km
3:45 h
20 m
1,043 m
1,953 m
930 m
Die Umgebung der Lamsenjochhütte bildet den alpinen Gegensatz zum türkisfarbenen Achensee, dem Zielpunkt unserer mehrtägigen Karwendel-Durchschreitung. Mit dem Abstieg in das Tal ändert sich mit jedem Kilometer der Charakter dieser Etappe. Sind wir anfänglich noch recht einsam in der rustikalen Berglandschaft unterwegs, wird es im weiteren Verlauf spätestens ab der Gramaialm voller und eher touristisch anmutend. Kurz vor der Gramaialm machen wir aber noch den kurzen Umweg zum dortigen Wasserfall, der uns letztmalig das Gefühl gibt, dass wir weit und breit die einzigen Menschen sind. Wer es sich zutraut, kann am Wasserfall bis hinein in eine kleine Grotte laufen, muss sich aber über rutschiges Gestein wagen und sollte keinen Sturz riskieren. Am großen Parkplatz an der Gramaialm merken wir, dass wir nun wieder in der "Zivilisation" angekommen sind. Der Eindruck verstärkt sich, je näher wir der Touristenhochburg Pertisau kommen. Die Wege werden breiter und später auch asphaltiert und wir mischen uns mit unserem doch recht alpinen Outfit unter die vielen Tagesspaziergänger in ihren Sandalen und leichter Bekleidung. In Pertisau wandern wir hinunter zur sehr schönen Promenade und genießen die Zeit, während wir auf unseren Bus warten. Die Umgebung und die Aussicht sind wunderschön. Gegenüber von Pertisau, am anderen Seeufer, befindet sich das Rofangebirge, wo man die Tour ebenfalls fortsetzen bzw. verlängern könnte (Erfurter Hütte, Bayreuther Hütte).

Author’s recommendation

  • Die unmittelbare Umgebung der Lamsenjochhütte hat einiges zu bieten. In wenigen Gehminuten von der Hütte entfernt befindet sich der mittelmäßig schwierige Klettersteig (überwiegend B, eine Stelle C) zum Brudertunnel (ein natürlicher Felstunnel), der sich hervorragend als spannender Beginn für die Besteigung der Lamsenspitze eignet. Ebenfalls schnell zu erreichen sind die Einstiege in einige alpine Kletterrouten, allen voran die technisch leichte Klettertour (UIAA 2 - 3, eine Stelle 4+) über die Nordostkante zur Lamsenspitze. Aber Achtung: Hier ist Erfahrung im alpinen Klettern notwendig.

  • Die Tour kann problemlos verlängert bzw. kombiniert werden, wenn wir mit dem Bus 9550 ab Pertisau Bootshaus nur bis zur Haltestelle "Tegernseer Hütte" (Bayerwald) fahren (etwa eine Stunde) und dann in gut 2,5 Stunden zur Tegernseer Hütte aufsteigen (urige Hütte in traumhafter Lage). Danach gibt es weitere Möglichkeiten: Lenggrieser Hütte, die Hütten rund um das Brauneck, Tutzinger Hütte (Benediktenwand).

  • Weitere Kombinationsmöglichkeiten: Bergtouren und Klettersteige im angrenzenden Rofangebirge (Erfurter Hütte und Bayreuther Hütte).
Profile picture of Lars Reichenberg
Author
Lars Reichenberg 
Update: September 19, 2017
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Lamsenjochhütte, 1,953 m
Lowest point
Pertisau, 930 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Tips and hints

Start

Lamsenjochhütte (1953 m) (1,945 m)
Coordinates:
DD
47.380108, 11.603598
DMS
47°22'48.4"N 11°36'13.0"E
UTM
32T 696526 5250692
w3w 
///destructive.scriptures.behaved

Destination

Pertisau am Achensee (930 m)

Turn-by-turn directions

Wir verlassen die Lamsenjochhütte (1953 m) nach Norden in Richtung Östliches Lamsenjoch und steigen nach wenigen Minuten rechtsseitig auf dem unschwierigen talwärts führenden Pfad in zahlreichen Serpentinen in Richtung Gramaialm ab. Im Gramaier Grund machen wir noch einen Abstecher zu dem in fünf Minuten erreichbaren Wasserfall (ausgeschildert). Im Anschluss setzen wir unseren Weg in Richtung Gramaialm fort und befinden uns schon bald auf dem Parkplatz der Gramaialm (1263 m). Von dort geht auf der rechten Seite der Wanderweg (Pfad) ab, der uns zunächst noch still und recht einsam an bzw. über Kuhweiden in Richtung Falzturnalm führt. Im weiteren Verlauf müssen wir ein Stück entlang der asphaltierten Straße laufen, bis wir wieder auf dem ebenfalls überwiegend asphaltierten Wanderweg sind. In Pertisau an der großen Wandertafel angekommen, endet schließlich der Wanderweg. Wir halten uns rechts, gehen am Parkplatz entlang und laufen nach etwa 300 Metern schräg links in die dort abgehende Straße. Nach etwa 700 Metern biegen wir nochmals links ab und laufen im Verlauf der Straße bis zum See (930 m) hinunter. Dort befindet sich dann auch unweit die Haltestelle "Bootshaus", an der später unser Bus der Linie 9550 halten wird.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Von Pertisau mit dem Bus 9550 (www.rvo-bus.de) bis Tegernsee - zweimal am Tag (am späten Vormittag und am späten Nachmittag) - anschließend mit der BOB (Bayerische Oberlandbahn - www.bayerischeoberlandbahn.de) bis München Hbf (In Pertisau an der Busstation "Bootshaus" - direkt am Achensee - in den Bus einsteigen, um einen Sitzplatz zu bekommen, weil der Bus an den nachfolgenden Haltestellen sehr voll werden kann - vor allem am Wochenende.) - Fahrzeit rund zwei Stunden.

Coordinates

DD
47.380108, 11.603598
DMS
47°22'48.4"N 11°36'13.0"E
UTM
32T 696526 5250692
w3w 
///destructive.scriptures.behaved
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

  • "Karwendel" von Heinz Zak (Tyrolia-Verlag) - ISBN 978-3-7022-3338-9 (toller Bildband)

Author’s map recommendations

  • AV-Karte 5/3 (Karwendelgebirge Ost), 1 : 25.000
  • Kompass-Karte 182 - Isarwinkel, Bad Tölz, Lenggries - 1:50.000

Equipment

  • Ausstattung für eine mehrtägige Hüttentour, vor allem Schlechtwetterausstattung, Hüttenschlafsack und Hüttenschuhe
  • Bergschuhe (Kategorie C)
  • Alpine Notfallausrüstung: u. a. Erste-Hilfe-Set, Signalgeber (optisch, akustisch), Notbiwak, Mobiltelefon
  • Bargeld (keine Kartenzahlung in der Hütte)

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
13.3 km
Duration
3:45 h
Ascent
20 m
Descent
1,043 m
Highest point
1,953 m
Lowest point
930 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view