LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Schönbichler Horn

Mountain tour · Tux-Finkenberg
Profile picture of You Love Mountains
Responsible for this content
You Love Mountains
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
  • /
    Photo: You Love Mountains, Community
m 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km
Schönbichler Horn -Ausgangspunkt: Schlegeis-Stausee/Furtschaglhaus; Aufstieg entlang des Weges; Bei guten Bedingungen schneefrei; Die letzten 30hm bis zur Scharte sind seilversichert (Achtung Steinschlaggefahr vom Gipfelgrat); Aufstieg von der Scharte zum Gipfel ebenfalls seilversichert; Abstieg zur Berlinerhütte möglich.
Bei Schnee (wir hatten ca. 50cm) wird der Weg ab ca. 2800m schwierig zu begehen (viele große Steine unter dem Schnee) und der Gipfelbereich eine Herausforderung. Bei Schnee ist der Abstieg zur Berlinerhütte nicht zu empfehlen (Abschüssige glatte Platten unter dem Schnee). Lt. Hüttenwirt ist der Weg zwischen Horn und Berlinerhütte ebenso entlang des Grats seilversichert. Durch Schnee bei Tiefdruckwetter kann der Gipfel für Wander- und Bergfreunde auch im Sommer für mehrere Tag unpassierbar sein. Am Besten die Lage bei den Wirten in der Berlinerhütte und dem Furtschaglhaus in Erfahrung bringen.
moderate
Distance 14.1 km
6:45 h
1,347 m
830 m

Eine der einfacheren Touren in diesem Gebiet und Teil des Berliner Höhenweges, aber bei Schnee teilweise gar nicht oder nur erschwert machbar. Achtung auf Steinschlag in Gipfelnähe und aufpassen bei den rutschigen abschüssigen Platten bei Nässe.

Den Tourenbericht findest du hier.

Author’s recommendation

https://www.youlovemountains.com/schwere-bergtour-auf-das-schoenbichler-horn-tirolzillertal/
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
3,127 m
Lowest point
1,780 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Tips and hints

https://www.youlovemountains.com/schwere-bergtour-auf-das-schoenbichler-horn-tirolzillertal/

Start

Coordinates:
DD
47.040329, 11.703573
DMS
47°02'25.2"N 11°42'12.9"E
UTM
32T 705380 5213193
w3w 
///binging.dislikes.permit

Turn-by-turn directions

Wir starten nicht so früh wie sonst, da die Tour bis zum Gipfel mit 2,5 Stunden angeschrieben ist. Nach dem Frühstück im Furtschaglhaus geht es mit Sonnenschein den Weg entlang. Dieser ist gut markiert und weiter oben helfen uns die bestehenden Spuren im Schnee. Das letzte Stück des Weges müssen wir zwar spuren, dort ist aber der Weg zum Einstieg auf den Gipfelaufschwung schon gut erkennbar (es ist ein Drahtseil angebracht). Ab hier wird es heikel, wer sich nicht traut lieber umdrehen. Wir wühlen uns bis zum Einstieg und gehen dann am Drahtseil entlang bis zur Scharte, wo es zur Berliner Hütte hinuntergeht (man sieht sie auch von oben). Achtung auf Steinschlag von oben! Der Steig ist nicht immer drahtseilversichert und bei Schneeauflage sind hier durchaus heikle Stellen zu bewältigen, da der Felsen aus durchwegs abschüssigen Platten besteht, was bei Schneeauflage sehr rutschig wird.

Auf der Scharte gehen wir nach links weiter Richtung Gipfel, den man dann auch sogleich erreicht (ebenfalls teilweise drahtseilversichert). Es bietet sich eine tolle Aussicht auf die umliegenden Berge und die Berliner Hütte auf der anderen Seite des Berges. Allerdings ist ein Abstieg zu ihr bei Schnee nicht zu empfehlen wegen der abschüssigen Platten mit Schneeauflage. Lieber vor der Tour bei den Hüttenwirten nachfragen, da es auch im Sommer zu Schneefällen auf dieser Höhe kommen kann.

Beim Hinuntergehen muss man sehr aufpassen bei Schneeauflage aufgrund der abschüssigen Platten. Im Frühjahr/Sommer bei Schnee auch auf Nassschneelawinen achten! Ansonsten ist der Abstieg wie der Aufstieg.

Note


all notes on protected areas

Parking

Beim Schlegeisspeicher findet man einen großen Parkplatz - am besten so weit wie möglich nach hinten fahren. Achtung: Mautstraße kostet 12 Euro.

Coordinates

DD
47.040329, 11.703573
DMS
47°02'25.2"N 11°42'12.9"E
UTM
32T 705380 5213193
w3w 
///binging.dislikes.permit
Arrival by train, car, foot or bike

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
14.1 km
Duration
6:45 h
Ascent
1,347 m
Descent
830 m
Scenic Refreshment stops available Summit route Exposed sections Secured passages Scrambling required Ridge traverse

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view