LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Schönbichlerhorn und Talggenköpfe 3176 m, Zillertaler Alpen (1)

· 1 review · Mountain tour · Zillertal Alps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Linz Verified partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlegeisstausee mit Breitnock
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Teufelskralle
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick zum Hochfeiler
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Großer Möseler
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Scharte Schönbichler Horn mit Möseler
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • /
    Photo: Julia Gebauer, Outdooractive Editors
  • / Schönbichler Horn 3133 m am Grat zu den Talggenköpfen
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Steinbock am Talggenkopf 3.176m
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Fetthennen-Steinbrech
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlegeisstausee beim Abstieg
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zamsgarterl 1722m am Schlegeis-Stausee
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 3500 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km Schönbichler Horn (3134 m) Talggenkopf 3176 m Furtschaglhaus Zamsgatterl 1800 m
Großartige Tour auf drei niedere Dreitausender, wobei das Schönbichler Horn einer der wenigen 3000er in den Zillertalern ist, die meist ohne Eisausrüstung leicht begehbar sind, falls die Altschneefelder unterhalb der Scharte nicht zu hart sind.
difficult
Distance 13.3 km
6:00 h
1,670 m
1,155 m
Vom Stausee an dessen Westseite bis zum Ende und dann zum Furschagelhaus hinauf. Von dort auf dem guten und vielbegangenen Berliner Höhenweg zur Scharte 3081 m und links auf das Schönbichler Horn. Dann ohne Markierungen hinab und dem Grat folgen bis zum südlichen und weiter zum Mittleren Talggenkopf, immer mit grandiosen Ausblicken zum Möseler und Hochfeiler. Wegloser Abstieg zum Weg und problemlos zur Schutzhütte. Entweder übernachten oder zurück ins Tal.

Author’s recommendation

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profile picture of Karl Linecker
Author
Karl Linecker 
Update: December 14, 2018
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Mittlerer Talggenkopf, 3,176 m
Lowest point
Zamsgatterl, 1,782 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Tips and hints

Bei diese Tour wurde im Furtschaglhaus übernachtet und am nächsten Tag der Gr. Möseler bestiegen. Deshalb fehlt am Diagramm am Aufstiegstag der Talabstieg. Möseler eigene Tour!

Start

Zamsgatterl 1782 m (1,791 m)
Coordinates:
DD
47.029241, 11.695391
DMS
47°01'45.3"N 11°41'43.4"E
UTM
32T 704801 5211939
w3w 
///damaging.consideration.grumpily

Destination

Zamsgatterl 1782 m

Turn-by-turn directions

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

HÜTTENANSTIEG: Der Weg führt zunächst vom Zamsgatterl 1782 m fast eben an der Westseite des Schlegeissees mit kleinem Höhenverlust nach SO. Hier gehts nun im Schlegeisgrund am Furtschaglbach entlang. Am Ende der Forststraße um 1860 m führt ein Steig nun steiler hinauf zur Furtschagl-Hütte 2295m, (530 HM und gut 1 1/2 Std. bei zügigem Tempo).

ANSTIEG: Von der Hütte geht es in östlicher Richtung bergan zur Scharte auf 3081 m (Seilsicherungen um 3060 m) und rasch auf das Schönbichler Horn 3133 m. Gesamt: 1370 HM und <3 1/2 Std. Gehzeit flott.

ÜBERGÄNGE: Leichte Kletterei (I-II). Hinab am Grat auf 3100 m und auf den süddlichen Talggenkopf 3119 m (immer mit kleinen Höhenverlusten am Grat). Vom Gipfel wieder hinab auf etwa 3020 m, zu einem Vorgipfel 3114 m und hinab zu einer Scharte auf 3070 m. Nun wieder luftig zum mittleren Talggenkopf 3176 m mit bester Aussicht. 1 1/2 Std. und etwa 300 HM für den Übergang vom Schönbichler Horn.

ABSTIEG: Zurück zur Scharte auf 3070 m und dann am Hang teils mühsam, in plattigem Schutt, südwestlich hinab zum Berliner Höhenweg, den wir bei etwa 2610 m erreichen. Nun wieder einfach zum Furtschagl Haus auf 2295 m hinab. 10 HM und >1Std.

Insgesamt: 1670 HM und 6 Std. Gehzeit.

Entweder übernachten, wer am nächsten Tag eventuell auf den Möseler möchte, oder in weiteren 1 1/2 Std. zum Zamsgatterl 1781 m am Schlegeisstausee zurück.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Zillertalbahn: Bahnhof Mayrhofen ÖBB: www.oebb.at

Anreise per Bus über Ginzling und die Mautstraße zum Schlegeisspeicher.

Getting there

Von der A 12 Inntalautobahn bei Wiesing ins Zillertal abfahren und auf der B 169 durch das gesamte Tal bis nach Mayrhofen (auch aus dem Pinzgau von Osten über den Gerlospass ins Zillertal). Weiter auf der B 149 über Ginzling und über die Mautstaße zum Schlegeisspeicher.

Parking

Großer Parkplatz Zamsgatterl 1782 m am Ende der Mautstraße (€ 17,-- 2012; ab 18:00Uhr frei).

Coordinates

DD
47.029241, 11.695391
DMS
47°01'45.3"N 11°41'43.4"E
UTM
32T 704801 5211939
w3w 
///damaging.consideration.grumpily
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

AV Digital Zillertaler Alpen - West oder AV-Karte Kompass 037, 1:25000, Mayrhofen

Equipment

Leichtsteigeisen oder Grödeln zur Sicherheit mitnehmen.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.0
(1)

Photos from others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
13.3 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,670 m
Descent
1,155 m
Circular route Refreshment stops available Summit route Exposed sections Scrambling required Ridge traverse

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view