LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Speckkarspitze (2621 m) aus dem Halltal

Mountain tour · Karwendel
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Parkplatz Halltal, Eingang Alpenpark Karwendel. Im Hintergrund Großer Bettelwurf und Hohe Fürleg (rechts).
    / Parkplatz Halltal, Eingang Alpenpark Karwendel. Im Hintergrund Großer Bettelwurf und Hohe Fürleg (rechts).
    Photo: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Die Herrenhäuser im Halltal.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Aufstieg aus dem Issanger zum Lafatscher Joch.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick vom Lafatscher Joch (2081 m) auf den SW-Grat der Speckkarspitze (2621 m). Links der NW-Grat über den der Normalweg führt.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Auf dem Normalweg zur Speckkarspitze. Gut ersichtlich der Verbindungssteig vom Lafatscher Joch zum Normalweg.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Aufstieg zum NW-Grat. Rechts oben der Gipfel.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Aufstieg über den NW-Grat, der teilweise mit (neuwertigen) Stahlseilen versichert ist.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Die etzten Meter auf dem NW-Grat vor Erreichen des Gipfelplateaus. Hinten der Blick in den Halleranger.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Am Gipfel der Speckkarspitze (2621 m). Blick nach Süden zu den Tuxer Alpen.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Der Abstieg über den SW-Grat (vom Gipfel aus gesehen).
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg über den SW-Grat
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg über den SW-Grat. Im Hintergrund Kleiner und Großer Lafatscher.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurze Kletterpassage (UIAA II) beim Abstieg über den SW-Grat.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Höhenweg zur Bettelwurfhütte.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Höhenweg zur Bettelwurfhütte.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz vor Erreichen der Bettelwurfhütte (2079 m).
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Bettelwurfhütte, rechts der Normalweg (Abstieg).
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg con der Bettelwurf-Hütte, kurz vor Erreichen der Bettelwurfreiße.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Bettelwurfreiße, letztes Teilstück vor Erreichen der Straße ins Halltal.
    Photo: Michael Larcher, alpenvereinaktiv.com
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Parkplatz Halltal-Eingang Speckkarspitze Bettelwurfhütte Herrenhäuser
Lange, abwechslungsreiche Tour für konditionsstarke Bergsteiger*innen auf einen Karwendelgipfel mit traumhafter Aussicht.
moderate
Distance 20.8 km
9:30 h
1,994 m
1,994 m
2,621 m
784 m
Zuerst durch das Halltal bis zu den Herrenhäusern. Dann folgt der Aufstieg auf das Lafatscher Joch und weiter über den "Normalweg" von NW auf den Gipfel. Für den Abstieg bietet sich der SW Grat ( UIAA I+) an. Am Lafatscherjoch zweigt der Höhenweg auf die Bettelwurfhütte ab. Von dort Abstieg ins Halltal und zurück zum Ausgangspunkt.

Author’s recommendation

Die Tour lässt sich deutlich verkürzen, wenn man  das Halltal Taxi Shuttle-Service in Anspruch nimmt!
Profile picture of Michael Larcher
Author
Michael Larcher 
Update: January 05, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Speckkarspitze, 2,621 m
Lowest point
Parkplatz Halltal, 784 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

Bettelwurfhütte

Safety information

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, ausreichend Kondition.

Tips and hints

  • Per Taxiservice bis zum Ende der Asphaltstraße (15 Min. unterhalb der Herrenhäuser). Man gewinnt dadurch 500 Höhenmeter und ca. 1,5 h.
  • Neu: Shuttelbus nach St. Magdalena im 2-Stunden-Takt am Samstag und Sonntag vom Parkplatz am Halltaleingang zwischen 8 und 16 Uhr, zurück zwischen 9 und 17 Uhr. Halltal Taxi Shuttle Service

Private Taxiunternehmen in der Nähe:

  • Taxi Kili Karlheinz Tel. +43 (0)5223-45500
  • Taxi Rohregger Tel. +43 (0)5223-56111
  • Über Halltal, Herrenhäuser und Salzbergbau: Wikipedia
  • Alpenpark Karwendel: Homepage

Start

Absam, Halltal Eingang (789 m)
Coordinates:
DD
47.308250, 11.518820
DMS
47°18'29.7"N 11°31'07.8"E
UTM
32T 690385 5242496
w3w 
///splays.unlimited.trots

Destination

Absam, Halltal Eingang

Turn-by-turn directions

(1) Vom Parkplatz (800 m) am Eingang ins Halltal der Straße (oder dem paralell verlaufenden Wanderweg) folgen. Über die erste Ladhütte und das Bettelwurf-Eck zur zweiten Ladhütte. Weiter zur Abzweigung nach St. Magdalena und bis zum Parkplatz am Ende der asphaltierten Straße (1300 m, ca. 1,5 h, bis hierher Taxitransfer möglich).

(2) Wir folgen der Schotterstraße bis zu den Herrenhäusern und weiter bis zum Issjöchl (1668 m). Von hier kurz leicht abfallend zum Issanger und den Wegweisern folgend unschwierig, auf breitem Weg, auf das Lafatscherjoch (2081 m, ca. 2 h).

(3) Nun zunächst ca. 15 Min. ca. (80 Höhenmeter) weiter Richtung SW-Grat der Speckkarspitze bis zur Weggabelung (Steinmann, nicht beschildert). Hier in nordöstlicher Richtung (links) abzweigen und dem schmalen Steig in das zwischen SW- und NW-Grat eingeschlossene Kar folgen, bis dieser in den markierten Normalweg mündet. In Kehren zieht der Weg empor zum NW-Grat. Immer unterhalb des Grates, im Schlussstück durch kleine Felsrinnen und teilweise mit Stahlseilen versichert erreichen wir in ca. 2,5 h den Gipfel.

(4) Der Abstieg über den SW-Grat (UIAA I+, eine Stelle UIAA II) erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Anders als auf dem Normalweg über den NW-Grat, gibt es hier keine Seilversicherungen und auch die Markierung ist spärlicher. Zuletzt gelangen wir über Grashänge und Schotter zurück zur Weggabelung kurz oberhalb des Lafatscher Jochs (ca. 1 h).

(5) Hier zweigt der beschilderte Höhenweg zur Bettelwurfhütte ab, auf dem wir unschwierig und ohne große Höhendifferenz in ca. 1 h die Bettelwurfhütte (2079 m) erreichen.

(6) Der Abstieg ins Halltal (ca. 2 h) führt überwiegend durch Latschen, teilweise mit Stahlseilen versichert, zum Schluß durch die große Bettelwurfreiße zurück zur zweiten Ladhütte an der Straße im Halltal. Von hier sind es noch ca. 30 Min. auf der Asphaltstraße zurück zum Parkplatz.

Hinweis:

Vom Lafatscherjoch auf die Speckkarspitze bieten sich mehrere Auf- und Abstiegsvarianten an: (a) Über den SW-Grat (Weg der Erstersteiger, 1843) hinauf und herunter, (b) über den NW-Grat (= Normalweg) hinauf und hinunter, (c) über den Normalweg  (NW-Grat) auf-, den SW-Grat absteigen (unsere Empfehlung und hier beschreiben) oder (d) umgekehrt- den SW-Grat hinauf, den Normalweg (NW-Grat) herunter.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Von Innsbruck Hauptbahnhof mit dem Regionalbus 503 nach Absam-Eichat, Haltestelle Bettelwurfsiedlung (5 min zum Halltal-Eingang). Fahrplanauskunft

Getting there

Von der A12-Inntalautobahn in Hall Mitte abfahren. Durch Hall nach Absam-Eichat, der Salzbergstraße folgen bis zum großen Parkplatz am Eingang des Halltals.

Da die bisherige Mautstraße ins Halltal für den öffentlichen KFZ-Verkehr gesperrt ist, besteht die Möglichkeit, per Taxi Shuttle-Service in und aus dem Halltal zu fahren.

Parking

Großer Gratisparkplatz am Eingang des Halltales.

Coordinates

DD
47.308250, 11.518820
DMS
47°18'29.7"N 11°31'07.8"E
UTM
32T 690385 5242496
w3w 
///splays.unlimited.trots
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Karwendelgebirge Mittleres Blatt Nr. 5/2, 1:25000

Equipment

Bergschuhe mit rutschfester Sohle, ausreichend zum Trinken, Notfallausrüstung (Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon, Biwaksack).

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
20.8 km
Duration
9:30 h
Ascent
1,994 m
Descent
1,994 m
Highest point
2,621 m
Lowest point
784 m
Public-transport-friendly Scenic Summit route Circular route Refreshment stops available Exposed sections Secured passages Scrambling required Ridge traverse

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view