LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tourrecommended route

Spitze der Bernadeinwände und Abstieg durch Schöngänge

Mountain tour · Wetterstein Mountains and Mieminger chain
LogoDAV Sektion Bochum
Responsible for this content
DAV Sektion Bochum Verified partner 
  • Zu Beginn des Hinweges
    / Zu Beginn des Hinweges
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
  • / Vom See aus steil bergauf
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
  • / aus der Scharte steigt von Norden her Nebel auf
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
  • / Am Gipfel der Bernadeienspitze
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
  • / Durch die Schöngänge klettert man am Seil abwärts, im Herbst oder Frühjahr auch mit Schnee
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
  • / Die große DAV-Schutzhütte Kreuzeckhaus
    Photo: Holger Rüsberg, DAV Sektion Bochum
m 2000 1800 1600 1400 10 8 6 4 2 km
Wanderung vom Kreuzeckhaus auf den höchsten Punkt am Westende der  Bernadeinwände und Abstieg über den Schöngänge-Klettersteig
difficult
Distance 10.6 km
4:10 h
690 m
690 m
2,144 m
1,652 m

Aufgezeichnete Tour

Samstag, 15. Oktober 2016 15:33

Einfache Bergwanderung mit steilerem Aufstieg vom See aus (Kletterschwierigkeit I), die jedoch durch den Abstieg über den "Schöngänge" mit Feuchtigkeit und Schneeresten auf dem kurzen Klettersteigteil deutlich mehr an Bergerfahrung und Trittsicherheit erfordert, als der übrige Teil der Tour.

 

 

 

Author’s recommendation

Einkehr im Kreuzeckhaus oder anderen Hütten und Almen möglich.
Profile picture of Holger Rüsberg
Author
Holger Rüsberg
Update: May 02, 2018
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Bernadeinspitze, 2,144 m
Lowest point
Kreuzeckhaus, DAV-Schutzhütte, 1,652 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Erste-Hilfe-Set und geladenes Mobiltelefon für Notruf

Rutschgefahr auf dem steilen Schöngänge-Klettersteig bei Nässe oder Restschnee!

Start

Kreuzeckhaus oberhalb Garmisch-Partenkirchen (1,641 m)
Coordinates:
DD
47.452236, 11.066396
DMS
47°27'08.0"N 11°03'59.0"E
UTM
32T 655765 5257491
w3w 
///cocoon.garlands.zoned

Destination

Kreuzeckhaus oberhalb Garmisch-Partenkirchen

Turn-by-turn directions

Vom Kreuzeckhaus, 1652 Meter, startet der Weg leicht abfallend zunächst in südliche Richtung, dann wendet er sich nach Westen in Richtung Stuibenhütte. Fast auf einer Höhe mit dem östlichen Ende der Bernadeienwände biegt ein Weg nach links ab, der um die Wände herum auf deren südliche Seite zu einem kleinen See führt.

Ein auf alten Karten eingezeichneter, späterer Abzweig nach Westen führt über teilweise sumpfige Almwiesen und ist bald ohne jede Trittspur. Daher sollte man hier Acht geben und auf einem lichten Plateau nach Nordwesten auf den richtigen Hauptweg um die Bernadeinwände queren.

Von dem See geht es nach Norden steil und teilweise felsig herauf. Nach Westen wendend folgt man dem flacher ansteigenden Weg zur Scharte. Dort führt ein Abzweig in Richtung Nordosten zur nahen Spitze der Bernadeienwände mit dem Gipfelkreuz.

Nach dem kurzen Abstieg vom Gipfel zurück in die Scharte bietet sich für Erfahrene, denen auch längere Stahlseil-gesicherte Abstiege nichts ausmachen, der Rückweg über die Schöngänge - eine abfallende Führung am Seil, das zur Sicherung genutzt werden muss. Bei Nässe oder Restschnee besteht im Schöngänge-Klettersteig erhöhte Rutschgefahr!

Wer einen steil abwärts führenden Klettersteig nicht sicher begehen kann, sollte auf dem Anstiegsweg zurück wandern. Am Ende des gesicherten Abschnitts folgt man vereinzelten Steigspuren nach Norden. Steil und manchmal rutschig geht es bergab bis man auf einen Weg trifft. Der Wegweiser zeigt nach Norden in Richtung Kreuzeckhaus.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Bis Garmisch-Partenkirchen mit der Deutschen Bahn, von hier entweder mit

von dort entweder

  • zu Fuß steil bergauf der Ausschilderung folgend (2 - 2,5 Std.) oder
  • mit dem Kreuzecklift hinauf zur Bergstation neben dem Kreuzeckhaus

Getting there

von Garmisch-Partenkirchen entweder

  • in Richtung Ehrwald,  am Ortsende links ab nach Hammersbach.. Von hier angenehmerer Anstieg in Richtung Kreuzeckhaus
    oder
  • in Richtung Kreuzecklibahn/Alpsitzbahn und am Parkplatz der Kreuzeckbahn parken und
    entweder

  • zu Fuß steil bergauf der ausschilderung folgend (2 - 2,5 Std.)
    oder
  • mit dem Kreuzecklift hinauf bis zur Bergstation, die neben dem Kreuzeckhaus liegt.

 

Parking

Parkplatz an der Kreuzeck-Bergbahn

Coordinates

DD
47.452236, 11.066396
DMS
47°27'08.0"N 11°03'59.0"E
UTM
32T 655765 5257491
w3w 
///cocoon.garlands.zoned
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

AV-Führer Wetterstein

Author’s map recommendations

AV-Karte 4/2 Wetterstein- und Mieminger Gebirge Mitte, Wegmarkierungen

Equipment

Festes Schuhwerk, Sonnenschutz und Regenschutz, für das Drahtseil Handschuhe
Je nach Witterungsverhältnissen auch wärmende Kleidung und Mütze


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
10.6 km
Duration
4:10 h
Ascent
690 m
Descent
690 m
Highest point
2,144 m
Lowest point
1,652 m
Public-transport-friendly Scenic Refreshment stops available Cableway ascent/descent Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view