LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour Top

Tajakopfumrundung

Mountain tour · Wetterstein Mountains and Mieminger chain
Responsible for this content
DAV Sektion Coburg Verified partner 
  • Blick über die Fußballwiese zur Sonnenspitze beim Aufstieg zum hinteren Tajatörl
    / Blick über die Fußballwiese zur Sonnenspitze beim Aufstieg zum hinteren Tajatörl
    Photo: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • / Blick zum Gipfelkreuz des hinteren Tajakopfs
    Photo: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • / Anspruchsvoll geht es vom Haupt- zum Kreuzgipfel des hinteren Tajakopfs
    Photo: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • / Kreuzgipfel des hinteren Tajakopfes
    Photo: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • / Weitläufig ist das Brendlkar.
    Photo: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • / Trümmer des im zweiten Weltkrieg abgestürzten Bombers im Brendlkar
    Photo: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • / Blick über den Seebensee zum Zugspitzmassiv
    Photo: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • /
    Photo: Jürgen Gmeiner, DAV Sektion Augsburg
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 8 6 4 2 km Coburger Hütte
Die landschaftlich abwechslungsreiche Rundtour führt ausgehend von der Coburger Hütte vorbei an gleich vier idyllischen Bergseen. Eine Genusswanderung in alpiner Szenerie.
easy
9 km
5:00 h
767 m
767 m

Author’s recommendation

Kaiserschmarrn und Kaspressknödel auf der Coburger Hütte
Profile picture of Michael Engel
Author
Michael Engel
Updated: November 14, 2019
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,269 m
Lowest point
1,561 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Rest Stop

Coburger Hütte

Safety information

Altschneefelder im Bereich des hinteren Tajatörls können den Weg bis in den Sommer hinein verdecken.

Besonders im Frühsommer auf die aktuellen Verhältnisse achten - bei viel Restschnee und ohne entsprechende alpine Erfahrung ist die Querung einer Flanke nach der Fußballwiese mitunter heikel.

Tips, hints and links

www.coburgerhuette.at

Start

Coburger Hütte (1,909 m)
Coordinates:
DD
47.360103, 10.933904
DMS
47°21'36.4"N 10°56'02.1"E
UTM
32T 646033 5246995
w3w 
///outtake.veiled.phrases

Destination

Coburger Hütte

Turn-by-turn directions

Ausgehend von der Coburger Hütte geht es zunächst ein Stück gen Drachensee hinab bevor es sich auf einer Serpentine zur sogenannten Fußballwiese hinaufzieht. Diese wird Richtung Grießspitzen überquert und auf einer ansteigenden Moräne verlassen. Von dieser wird kurz darauf rechts hinaus gequert. Am Ende einer steilen Flanke gelangt man zum Abzweig des Weges zur Grünsteinscharte, welchen wir aber rechts liegen lassen und unseren Weg auf einer Moräne in Richtung des hinteren Tajatörls fortsetzen. Dort bietet sich ein lohnender Abstecher zum Hinteren Tajakopf an, welcher allerdings Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzt.

Von der Scharte geht es nun zunächst steil und dann über ein flacheres Stück in das Brendlkar hinab. Kurz nach einem sandig lehmigen Stück gehen wir in Richtung Brendlsee nach Links weiter, in dessen Nähe Trümmer eines im zweiten Weltkrieg abgestürzten Bombers zu finden sind. Bitte beachten, dass es sich hierbei um eine Gedenkstätte handelt.

Ausgehend vom Brendlsee geht es nun wieder steiler bergab und man verliert über Serpentinen und ein kurzes Geröllstück schnell an Höhe ehe man über einen lieblichen Waldweg den breiten Panoramaweg zwischen Ehrwalder und Seeben Alm erreicht. Dieser wird nach links zur Seebenalm weiterverfolgt bevor wir dann am Seebensee vorbei über den Hüttenhang wieder die Coburger Hütte erreichen.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.360103, 10.933904
DMS
47°21'36.4"N 10°56'02.1"E
UTM
32T 646033 5246995
w3w 
///outtake.veiled.phrases
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 4/2 Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Mitte

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
9 km
Duration
5:00 h
Ascent
767 m
Descent
767 m
Loop Scenic Refreshment stops available

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view