LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Übergang Karwendelhaus zur Hochlandhütte

· 1 review · Mountain tour · Karwendel
Responsible for this content
DAV Sektion Männer Turnver. Mchn. Verified partner 
  • Das Karwendelhaus.
    / Das Karwendelhaus.
    Photo: Luidger, Outdooractive Editors
  • / Bäralpsattel
    Photo: Michael Pröttel
  • / Gjaidsteig
    Photo: Michael Pröttel
  • / Gjaidsteig
    Photo: Michael Pröttel
  • / Wörnersattel
    Photo: Michael Pröttel
  • /
    Photo: Familie Müller, DAV Sektion Hochland
8 6 4 2 km
Dieser landschaftlich sehr abwechslungsreiche Hüttenverbindungsweg erfordert nach dem Bäralpsattel gute Trittsicherheit.
moderate
Distance 11.1 km
7:00 h
673 m
838 m
Denn auf dem schmalen Gjaidsteig geht es teils schwindelerregend hinab. Zudem müssen auch größere Geröllhänge gequert werden.

Author’s recommendation

Auf der Hochlandhütte kann man mit etwas Glück sensationelle Sonnenuntergänge erleben.
Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel
Updated: July 02, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
1,986 m
Lowest point
1,605 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Safety information

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Nicht zu früh im Jahr unternehmen, da sonst unterhalb der Karwendel Nordwände steile Schneefelder gequert werden müssen.

Tips and hints

karwendelhaus.com

www.hochlandhuette.de

Start

Karwendelhaus (1,777 m)
Coordinates:
DD
47.427737, 11.422824
DMS
47°25'39.9"N 11°25'22.2"E
UTM
32T 682717 5255544
w3w 
///complex.goods.mambo

Destination

Hochlandhütte

Turn-by-turn directions

Vom Karwendelhaus folgt man den Serpentinen hinunter zur Hochalm. In einer Linkskurve der Fahrstraße zweigt nach rechts der Beginn des Gjaidsteigs ab. Dieser führt in einer sehr langen, meist sanft ansteigenden Querung zum Bäralpsattel hinauf. Vom Sattel geht es zunächst gemächlich nach Nordwesten durch die Karmulde der Bäralp hinab, bevor ein kurzes Stück absolute Trittsicherheit gefragt ist. Als zum Teil kühn in den Fels gesprengtes Band (teilweise Drahtseile) führt der Steig nun hinunter auf die Nordseite der nördlichen Karwendelkette. Man quert nun entlang riesiger Schuttreißen nach Westen. Ein kurzer Gegenanstieg führt zunächst auf die Kammleitenwände hinauf, die eine Art Ausläufer der Hochkar Spitze darstellen. Dahinter geht es auf der anderen Seite ins Wörnerkar hinab. Hier wird es ein letztes Mal anstrengend, da aus dem Kar heraus ein letzter Anstieg zum Wörnersattel zu bewältigen ist. Von dort folgt man den Wegweisern zur Hochlandhütte nach Westen hinab, wobei der Weg teils erodiert ist. Wo es flacher wird wendet sich der Weg nach Süden und führt in einer angenehmen Querung zur Hochlandhütte.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug über Garmisch-Partenkirchen direkt nach Scharnitz.

Getting there

Über die A95 und B2 nach Garmisch-Partenkirchen und weiter über Mittenwald nach Scharnitz.

Parking

Gebührenpflichtiger Parkplantz in Scharnitz.

Coordinates

DD
47.427737, 11.422824
DMS
47°25'39.9"N 11°25'22.2"E
UTM
32T 682717 5255544
w3w 
///complex.goods.mambo
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

W. Klier, AV Führer Karwendel, Rother Verlag.

Author’s map recommendations

AV Karte BY10, Karwendelgebirge Nordwest, 1:25000

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
11.1 km
Duration
7:00 h
Ascent
673 m
Descent
838 m
Public-transport-friendly Exposed sections Secured passages Point to Point

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view