LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Übergang Landshuter Europahütte zur Geraer Hütte

Mountain tour · Zillertal Alps
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Landshuter Europa-Hütte
    Landshuter Europa-Hütte
    Photo: DAV Sektion Landshut
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Auch wenn auf dem Weg keine Gipfel bestiegen werden, kommen bei diesem Hüttenübergang einige Höhenmeter zusammen.
moderate
Distance 14.7 km
7:00 h
1,149 m
1,520 m
2,702 m
1,324 m
Denn von der Landhuter Europahütte  steigt man erst einmal 1500 Höhenmeter ins Valser Tal ab, bevor es nach Süden wieder  1100 Meter zur Geraer Hütte hinauf geht.

Author’s recommendation

Von der Geraer Hütte  aus bietet es sich in den Folgetagen an die Zillertaler Alpen weiter von West nach Ost zu durchwandern.
Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel 
Update: February 10, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,702 m
Lowest point
1,324 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Asphalt 6.14%Dirt road 18.27%Forested/wild trail 13.13%Path 62.44%
Asphalt
0.9 km
Dirt road
2.7 km
Forested/wild trail
1.9 km
Path
9.2 km
Show elevation profile

Safety information

Es ist eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich.

Tips and hints

www.geraerhuette.at

www.europahuette.it

Start

Landshuter Europahütte (2,693 m)
Coordinates:
DD
46.997072, 11.580696
DMS
46°59'49.5"N 11°34'50.5"E
UTM
32T 696205 5208071
w3w 
///resolve.hydrate.empires

Destination

Geraer Hütte

Turn-by-turn directions

Von der Landshuter Europahütte aus folgt man dem Steig nach Norden, der nachdem ein Rücken überquert wurde, durch das riesige Geröllkar westlich des Kraxentragers zur Geländekante des Sumpfschartls führt.

Dahinter werden Granitplatten  gequert. Dann geht es in einem Linksbogen zur Langen Wand weiter, von der aus man über eine mit Stahlseilen und Trittleiter gesicherte Kletterpassage nach Osten ins Stierkar absteigt.

Nun geht es weiter nach Nordosten zu den Zeischalmen hinab, wo einige Oberläufe des Zeischbaches gequert werden. Etwas nördlich der Almen geht es erst noch im Latschengelände dann im Waldbereich in Serpentinen schließlich zum Zeischbach hinab. Nun auf breiteren Weg wandert man an der Nockeralm vorbei, überquert den Zeischbach und gelangt zur Einkehrmöglichkeit Gasthaus Touristenrast.

Hier wendet man sich nach rechts und folgt dem beschilderten Hüttenzustieg zur Geraer Hütte. Dieser folgt zunächst auf breitem Weg dem Alpeiner Bach zur Materialseilbahn der Hütte und führt dann in vielen Serpentinen nach Osten bergan zu den Alpeiner Almen.

Hier quert der Weg ein Stück lang flacher nach Südosten, bevor es zum Schluss noch einmal etwas steiler zur Geraer Hütte hinauf geht.

 

 

 

Note


all notes on protected areas

Getting there

Auf der Brennerautobahn bis Ausfahrt Steinach und weiter über St. Jodok ins Valser Tal und bis zum Ende der Talstraße.

Parking

Parkplatz bei Gasthaus Touristenrast.

Coordinates

DD
46.997072, 11.580696
DMS
46°59'49.5"N 11°34'50.5"E
UTM
32T 696205 5208071
w3w 
///resolve.hydrate.empires
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 31/3 "Brennerberge" 1:50000

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
14.7 km
Duration
7:00 h
Ascent
1,149 m
Descent
1,520 m
Highest point
2,702 m
Lowest point
1,324 m
Multi-stage route Refreshment stops available Insider tip Secured passages Scrambling required

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 3 Waypoints
  • 3 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view