LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Übergang vom Solsteinhaus zur Nördlinger Hütte

Mountain tour · Karwendel
Responsible for this content
DAV Sektion Nördlingen Verified partner 
  • Solsteinhaus
    / Solsteinhaus
    Photo: Alpenverein Innsbruck
  • / Ausgesetzte Passage am Freiunger Höhenweg
    Photo: Weidemann, DAV Geltendorf
  • / Freiunger Höhenweg
    Photo: Michael Pröttel
  • / Freiunger Höhenweg
    Photo: Michael Pröttel
  • / Blick zurück Richtung Freiunger Höhenweg
    Photo: Weidemann, DAV Geltendorf
  • / Ursprungsattel
    Photo: Michael Pröttel
  • / Nördlinger Hütte
    Photo: Michael Pröttel
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 5 4 3 2 1 km
Der Übergang über den Freiunger Höhenweg zur Nördlinger Hütte ist eine großartige Kamm- und Gratwanderung.
moderate
Distance 5.9 km
5:00 h
900 m
459 m
2,316 m
1,792 m
Allerdings muss man für die teils etwas ausgesetzten und auch erodierten  Passagen alpine Erfahrung und Trittsicherheit mitbringen. Lohn der Mühen sind unter anderem großartige Fernblicke zum Alpenhauptkamm.

Author’s recommendation

Von der Nördlinger Hütte aus kann man am nächsten Tag auch noch die Reither Spitze überschreiten.
Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel 
Update: March 08, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,316 m
Lowest point
1,792 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Nur bei stabilen Wetterverhältnissen ohne Gewittergefahr. An heißen Sommertagen darf man wegen der Südexposition nicht zu spät aufbrechen.

Tips and hints

Solsteinhaus: www.solsteinhaus.com

Nördlinger Hütte: www.noerdlingerhuette.at

Start

Solsteinhaus (1,791 m)
Coordinates:
DD
47.307969, 11.288723
DMS
47°18'28.7"N 11°17'19.4"E
UTM
32T 672995 5241928
w3w 
///crumpet.convection.telephones

Destination

Nördlinger Hütte

Turn-by-turn directions

Vom Solsteinhaus geht es zunächst in leichtem Auf und Ab durch die Latschenzone nach Nordwesten ins Höllkar. Bei einer Gabelung geht man nicht weiter in Richtung Eppzirler Scharte, sondern hält sich links. Der nun teils ausgesetzte Steig quert an der Südflanke der Kuhlochspitze nach Westen und führt dann knapp 100 Hm zur Kuhlochscharte hinauf. (Hier Abstecher Zur Kuhlochspitze möglich.)

Der Steig führt nun noch ein Stück weiter bergan, bis man den Kamm der Freiungtürme erreicht hat. Hier geht es im Wechsel von Auf und Ab, bzw. stahlseilgesicherten Passagen  und Gehpassagen nach Westen weiter. Meist entlang der Scheitellinie oder auf deren Südseite.

Nachdem man die Freiungtürme passiert hat, wendet sich der Steig nach Südosten und führt zum Beginn des großen, westlich der Feiungtürme gelegenen Geröllkars. Hier geht es ein Stück lang recht erodiert hinab, dann quert man das Kar wieder etwas  flacher absteigend hinüber zum breiten Ursprungsattel.

In einem letzten Anstieg erreicht man auf nun wieder besserem Bergweg die bereits gut sichtbare Nördlinger Hütte.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Über Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald mit dem Zug direkt zur Haltestelle Hochzirl.

Getting there

Über Garmisch-Partenkirchen und Seefeld nach Hochzirl.

Parking

Parkmöglichkeiten in Nähe der Bahnhaltestelle.

Coordinates

DD
47.307969, 11.288723
DMS
47°18'28.7"N 11°17'19.4"E
UTM
32T 672995 5241928
w3w 
///crumpet.convection.telephones
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

W. Klier, Alpenvereinsführer Karwendel, Rother Verlag

Author’s map recommendations

AV Karte 5/3, Karwendel West, 1:25000

Equipment

Normale Bergwanderausgrüstung

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
5.9 km
Duration
5:00 h
Ascent
900 m
Descent
459 m
Highest point
2,316 m
Lowest point
1,792 m
Public-transport-friendly Scenic Exposed sections Secured passages Ridge traverse Linear route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view