LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Zustieg Landsberger Hütte vom Vilsalpsee

· 5 reviews · Mountain tour · Allgaeu Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Landsberg Verified partner 
  • Vilsalpsee
    / Vilsalpsee
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • / Vilsalpsee mit Gaishorn
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • / Vor der Geländestufe zur Traualpe
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • / Am Traualpsee mit Blick auf das "Wandl"
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • / Im "Wandl" - Vorsicht: Ausgesetzt!
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • / Im Wandl - Vorsicht bei Nässe!
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • / Seit 2019 neue Seilsicherungen im Wandl
    Photo: Jörg Riedle, DAV Sektion Landsberg
  • / Lache unterhalb Landsberger Hütte mit Schochenspitze
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • / Landsberger Hütte unterhalb der Schochenspitze
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
  • / Knödelduett
    Photo: Thomas Krobbach, DAV Sektion Landsberg
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Von den Aufstiegsvarianten zur Landsberger Hütte ist diese Tour die zeitlich kürzeste. Sie hat zwei markante Geländestufen, davon eine seilgesichert, aber mit Absturzgefahr.
moderate
Distance 3.8 km
2:15 h
650 m
10 m
Der Aufstieg vom Vilsalpsee zur Landsberger Hütte kann eigentlich nur als traumhaft bezeichnet werden. Er ist in erster Linie durch drei Seen (Vilsalpsee, Traualpsee und Lache) gekennzeichnet sowie durch die beiden Geländestufen. Dadurch ergeben sich im Wegverlauf eine Vielzahl von veränderten Blickwinkeln, es lohnt sich also, beim Aufstieg innezuhalten und immer wieder auch zurück zu schauen.

Author’s recommendation

Schochenspitze, 2069 m, Steinkarspitze, 2067 m, oder Rote Spitze, 2130 m, sind von der Hütte als Hausgipfel unschwer zu erreichen.

 

Profile picture of Thomas Krobbach
Author
Thomas Krobbach
Updated: December 30, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
1,810 m
Lowest point
1,168 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Rest Stop

Landsberger Hütte

Safety information

Mit Ausnahme des "Wandls" keine technischen Schwierigkeiten, im seilgesicherten Bereich jedoch Vorsicht, vor allem bei Nässe! Hier stellenweise Absturzgefahr!

Tips and hints

Hütten Homepage

www.landsbergerhuette.at

Start

Parkplatz am Vilsalpsee (1,165 m)
Coordinates:
DD
47.469870, 10.505803
DMS
47°28'11.5"N 10°30'20.9"E
UTM
32T 613471 5258480
w3w 
///songwriting.careful.inaccurate

Destination

Landsberger Hütte

Turn-by-turn directions

Der Aufstieg startet auf einer Höhe von 1168 m am Parkplatz Vilsalpsee. Wir folgen dem Weg am östlichen Seeufer und erreichen nach wenigen Minuten den Damm, der nach dem großen Felssturz unterhalb der Schochenspitze zur Sicherung des Zuweges angelegt worden ist. Ab der Materialseilbahn der Landsberger Hütte beginnt der eigentliche Aufstieg. Im unteren Bereich ist der alte Zustieg wegen des Felssturzes weiterhin gesperrt, daher wurde ein deutlich sichtbarer Weg neu angelegt. Durch leichtes Gelände gewinnt man ständig Höhe, immer die markante Geländekante vom Traualpsee vor Augen. Im oberen Bereich steiler werdend wird diese jedoch unschwer erreicht. Hier öffnet sich der Blick über weites Almgelände, welches durch die nächste Geländekante im Süden begrenzt wird. Unmittelbar am Traualpsee liegt die bewirtschaftete Traualpe. Dem nördlichen Seeufer folgend ist die Landsberger Hütte immer deutlich sichtbar. Man nähert sich dem Wandfuß und sieht bald die - leider nicht durchlaufenden - Ketten, die einem den Aufstieg durch das "Wandl" erleichtern. Dieser Bereich ist recht ausgesetzt, Kinder sollten an die Hand genommen werden. Oben angekommen ist die Landsberger Hütte, 1810 m, in wenigen Gehminuten erreicht.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug zu den Bahnhöfen Reutte/Tirol, Sonthofen oder Pfronten/Ried. Jeweils mit  Bus weiter nach Tannheim. Von Tannheim mit  Bus 4263 zum Vilsalpsee.

Getting there

Von München über Reutte und das Lechtal nach Tannheim, von Westen über Wertachtal und Oberjoch nach Tannheim und weiter zum Vilsalpsee. Achtung: Zufahrt bis 10 h und ab 17 h gestattet.

Parking

Kostenpflichtiger Parkplatz am Vilsalpsee.

Coordinates

DD
47.469870, 10.505803
DMS
47°28'11.5"N 10°30'20.9"E
UTM
32T 613471 5258480
w3w 
///songwriting.careful.inaccurate
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Seibert/Schwabe "Tannheimer Tal" Rother Verlag

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Bayerische Alpen 1:25000, BY5, Tannheimer Berge

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung.

Questions and answers

Question from Katrin Meier · August 21, 2020 · Community
Hallo, die Wanderung hört sich toll an. Wie lange ist denn der ausgesetze Weg? Schöne Grüße Katrin
show more
Answered by Ingo Kleinwächter  · August 21, 2020 · Community
Kann mich nicht wirklich an echt ausgesetzte Passagen erinnern. Die versicherten Stücke sind jeweils kurz und der Weg ist gut angelegt. Auf alle Fälle eine sehr schöne und empfehlenswerte Wanderung. 2,5 h sollte man für den Aufstieg einplanen.
2 more replies

Rating

4.2
(5)
Ingrid L
September 04, 2020 · Community
Nichts für Familien mit kleinen Kinder und alten Leuten.Kein leichter Aufstieg man geht nur auf Geröll. Die Aussicht ist einfach genial. .
show more
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
3.8 km
Duration
2:15 h
Ascent
650 m
Descent
10 m
Public-transport-friendly Refreshment stops available Family friendly Secured passages Exposed sections

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view