LogoSouth Tyrol - The other side of Italy
Plan a route here Copy route
Mountain tour recommended route

Zustieg über die Arzler-Reise zur Pfeishütte

· 1 review · Mountain tour · Karwendel
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verified partner  Explorers Choice 
  • kostenloser Parkplatz beim Spar Markt
    / kostenloser Parkplatz beim Spar Markt
    Photo: Michael Kirchmayer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Talstation der Nordkettenbahn
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Endstation Hungerburgbahn
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Parkplatz Nordkettenbahn
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Richtung Arzleralm
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Abzweigung zur Arzleralm
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Blick zurück zur Arzleralm
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Abzweigung zum Wasserschloss
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Blick zurück zum Ausläufer der Arzlerreise
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Abzweigung zur Arzlerscharte
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Mitten in der Arzler Reise. Vor einem die Rumerspitze
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Blick vom Gleirschtaler Brandjoch auf die Arzlerscharte
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Ausblick nach Süden
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Auf der Arzlerscharte mit Blick Richtung Süden
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Rastplatz auf der Arzlerscharte mit traumhaften Blick nach Innsbruck
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Von der Arzlerscharte in die Pfeis
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Im Bildhintergrund die Arzlerscharte
    Photo: Michael Kirchmayer, Michael Kirchmayer
  • / Ziel erreicht, Pfeishütte
    Photo: Michael Kirchmayer, Veronika Hagn
  • / Arzlerreise im Überblick
    Photo: Michael Kirchmayer
m 2500 2000 1500 1000 500 6 5 4 3 2 1 km Talstation der Seegrubenbahn (868 m) Arzler Alm
Die Pfeishütte bei "fair means" zu erreichen geht am schnellsten über die Arzler Schotterreise. Eine relativ kurze, heiße, schottrige und aussichtsreiche Angelegenheit. (Nur für ausdauernde und erfahrene Bergler zu empfehlen, Karwendelschotter vom feinsten)
moderate
Distance 6.7 km
4:10 h
1,300 m
240 m
Wenn man vom Süden über die Brennerautobahn nach Innsbruck fährt, kann man die markante Schotterreise zwischen Rumerspitze und Mannlspitze sehr gut erkennen. Die Arzler Scharte ist der höchste Punkt der Arzler Reise, die sich immer kleiner werdend ins Tal zieht und schlussendlich im Mühlauerbachl endet. Genau in dieser Rinne befindet sich ein heißer, konditionell anspruchsvoller Zustiegsweg zur Pfeishütte.
Profile picture of Michael Kirchmayer
Author
Michael Kirchmayer
Update: October 02, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Arzler Scharte, 2,158 m
Lowest point
Talstation Nordkettenbahn, 868 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Durch die südseitige Exposition der Schotterreise auf guten Sonneschutz achten. Wasser nicht vergessen

Tips and hints

www.pfeishuette.at

www.ivb.at

www.nordkette.com

Start

Parkplatz Nordkettenbahn (859 m)
Coordinates:
DD
47.286012, 11.398873
DMS
47°17'09.6"N 11°23'55.9"E
UTM
32T 681396 5239739
w3w 
///beeline.mistaken.corals

Destination

Pfeishütte im Karwendel

Turn-by-turn directions

Am Parkplatz der Nordkettenbahn steigen wir zuerst ein kurzes Stück unterhalb der Bahntrasse zur Asphaltstrasse auf.  Dieser foglen wir dann 250m Richtung Nordosten bis linkerhand ein ausgetretener Pfad sich durch die Wälder der Nordkette zur Arzleralm schlängelt. Spätestens bei der Arzleralm heißt es die Getränkeflaschen auffüllen, bis wir den Wegweiser zur "Rumeralm" folgen. Nach ca 1,5km, in der Mitte des Ausläufers der Arzler Reise, zweigt ein kleiner Pfad nach Norden ab. Immer die Azlerscharte vor Augen, kämpfen wir uns die Schotterreise empor.  Nach 1300Hm haben wir es dann geschafft und können das erste mal den Ausblick nach Innsbruck genießen. Wer noch Lust hat, kann den Westgrat der Rumerspitze erklimmen. (Achtung ausgesetzte Kletterstellen im 2. Schwierigkeitsgrad) Von der Scharte führt ein kleiner netter Pfad direkt in die Pfeis und nach ca. 30min haben wir unser Tourenziel die Pfeishütte erreicht.

Note


all notes on protected areas

Public transport

VB mit der Linie J 

Fahrplan

Getting there

Über die Inntalautobahn A12 nach Innsbruck und hier durch die Stadt zur Talstation Nordkettenbahn.

Parking

Kostenpflichtiger Parkplatz bei der Talstation der Nordkettenbahn oder ca. 300 m vor der Talstation kostenlos direkt beim Spar Supermarkt.

Coordinates

DD
47.286012, 11.398873
DMS
47°17'09.6"N 11°23'55.9"E
UTM
32T 681396 5239739
w3w 
///beeline.mistaken.corals
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Klier, W. (2011): Alpenvereinsführer - Karwendel (alpin). Bergverlag Rother Zahel, M. (2008): Via Alpina – Traumrouten quer durch die Alpen. Bruckmann-Verlag Holzer, S. (2009): Der Adlerweg – Tirols Wanderweg Nr. 1 – Alle Etappen in einem Band. Bruckmann-Verlag Hammerle, C. u. W. Hofer (2005): Pfeishütte. In: 110 Mountain-Bike Touren, Innsbruck und Umgebung. Verlag loewenzahn

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Karwendel Mitte 5/2 Alpenvereinskarte Innsbruck Umgebung 31/5

Equipment

normale Bergwanderausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Patrick Keil
June 19, 2017 · Community
Wir haben die Tour in toller Erinnerung, allerdings war es den ganzen Tag bewölkt. Denn der anstrengende mittlere Teil der Route ist voll der Sonne ausgesetzt. Dann ist der kilometerlange Schotterweg sicherlich noch anstrengender. Also viel Wasser und Sonnencreme mitnehmen. Aber die Wege sind toll, die Blicke faszinierend und die Hütte wirklich eine Rast oder eine Übernachtung wert, denn die Umgebung ist traumhaft. Sind dann am zweiten Tag zur Bergstation und mit der Bahn runter.
Show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
6.7 km
Duration
4:10 h
Ascent
1,300 m
Descent
240 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view