Partager
Favoris
Imprimer
GPX
KML
Planifier une randonnée
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Sentier à thème

GEOPARC Bletterbach - Dolomiten UNESCO Welterbe

· 1 review · Sentier à thème · Bolzano and environs
Ce contenu est proposé par
Aldein Radein
  • Die Bletterbachschlucht
    / Die Bletterbachschlucht
    Photo: GEOPARC Bletterbach, Aldein Radein
  • Gesteinsschichten
    / Gesteinsschichten
    Photo: GEOPARC Bletterbach, Aldein Radein
  • Fossile Funde
    / Fossile Funde
    Photo: GEOPARC Bletterbach, Aldein Radein
Carte / GEOPARC Bletterbach - Dolomiten UNESCO Welterbe
1200 1350 1500 1650 1800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5

moyen
5 km
4:00 h.
262 m
254 m

In diesem Teil des Dolomiten UNESCO Welterbe finden Sie Abenteuerpark, einen Ort der Didaktik, imposante Naturerscheinungen und einen Canyon - und das alles in einem Mal! Tauchen Sie ein in die Erdgeschichte in einem der schönsten Orte des Südtiroler Südens.

Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
1613 m
Point le plus bas
1415 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Itinéraire

Der GEOPARC Bletterbach, Südtirols größter Canyon, bezaubert seine Besucher mit einer Zeitreise in die Urgeschichte der Erde.{MQ}Wegbeschreibung: Die Wanderung startet beim Besucherzentrum GEOPARC Bletterbach und führt über den Weg Nr. 3 (Fernwanderweg E5) hinunter ins sogenannte Taubenleck und weiter nach Radein zum GeoMuseum, wo besondere fossile Funde aus der Bletterbachschlucht zu besichtigen sind.{MQ}Für den Rückweg wird derselbe Weg bis ins Taubenleck empfohlen. Durch die enge Porphyrschlucht geht es bachaufwärts über Stock und Stein bis zum großen Wasserfall. Die Rückkehr erfolgt knapp unterhalb des Wasserfalls über den Jägersteig und anschließend rechts ab über die Forststraße zurück zum Besucherzentrum.{MQ}Ein Abstecher ins Besucherzentrum enthüllt die Faszination hinter den Steinen: 15.000 Jahre brauchte der kleine Bletterbach, um sich 400 Meter tief und 8 Kilometer lang durch die Gesteinsschichten zu arbeiten. Dabei trug er 10 Millionen Tonnen Gestein ab und legte Schichten mit Fossilien frei, die zurück bis in die Tries-, Jura- und Kreidezeit vor bis zu 250 Millionen Jahren reichen.

Y aller en train, en voiture ou en vélo


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

3,0
(1)

Photos de la communauté


Évaluation
Difficulté
moyen
Distance
5 km
Durée
4:00 h.
Dénivelé positif
262 m
Dénivelé négatif
254 m

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser