LogoSüdtirol bewegt

Beoordeling

Manigenbachkogel mit Überschreitung des Ramolkogels, 3428 m

Details
24.08.2021 · Community
Es war eine echt schöne Tour. Wir waren betreffend der Ausrüstung etwas versichert. Ich rate daher den Gletscher nicht zu unterschätzen. Steigeisen und Pickel waren unbedingt notwendig (21.08.2021) da der Gletscher vollkommen vereist war. Wir sind der Ansicht, dass man hier besser nicht Gewicht einsparen sollte.
Wanneer heeft u deze route gedaan? 21.08.2021

1 opmerking

Profielfoto van: Manuel Eder
Manuel Eder
01.08.2022 · Community
ACHTUNG! Die hier beschriebene Route über den Manigenbachferner ist (Stand 31.07.2022) nicht mehr zu empfehlen - die Verbindungsrippe zum Neederseitenferner ist komplett ausgeapert. Das Niveau des Manigenbachferners liegt nun mehrere Meter unterhalb dieser Rippe. Das ausgeaperte Gelände, das nun vom Ferner aus auf die Rippe überwunden werden müsste, ist extrem brüchig, sandig und steil. Absichern dürfte in diesem Bruch unmöglich sein. Hinzu kommt, dass der Manigenbachferner sehr steil ist und ein Ausgleiten nur schwer aufzufangen sein dürfte. ALTERNATIVER ANSTIEG ZUM MANIGENBACHKOGEL VON OBERGURGL: Zunächst wie im Bericht beschrieben, dann aber nicht dem sanft ansteigenden Kar zum Manigenbachferner folgen sondern auf ca. 2800 Meter links über den markanten Gratrücken, welcher im Weixelmahderkar fußt, aufsteigen. Von hier gelangt man ohne Gletscherkontakt zum auf der AV-Karte verzeichneten P. 3147 kurz vor der Verbindungsrippe (tlw. steil und geröllig - man hält sich am besten immer möglichst dicht an der Kante; in der Flanke selber herrscht unangenehmes Steilgras vor).
Profielfoto
Media
Selecteer video

Recent geüpload

Wat is jouw reactie?