LogoSüdtirol bewegt
Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Bergtour Aanbevolen route Etappe 11

Adlerweg - Etappe 11: Karwendelhaus - Hallerangerhaus

Bergtour · Karwendel
Verantwoordelijk voor deze inhoud
alpenvereinaktiv.com Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Birkkarspitze
    / Birkkarspitze
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Kastenalm
    Foto: Jürgen Fischer, outdooractive.com-Community
  • / Bei der Hallerangeralm
    Foto: Holger Gassler, Tirol Werbung
  • / Hallerangeralm
    Foto: Holger Gassler, Tirol Werbung
  • / Hallerangerhaus
    Foto: DAV/Stefan Wolf
m 3000 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km Karwendelhaus Birkkarspitze Hallerangerhaus Halleranger Alm Kastenalm
Hinauf in höchste Höhen führt die alpinistisch anspruchsvollste Adlerweg-Etappe im Karwendel.
zwaar
Afstand 14,8 km
8:00 u
1.440 m
1.450 m
Neben dem Karwendelhaus startet die Route und führt auf die 2.749 Meter hohe Birkkarspitze. Nach dem Gipfelsieg erfolgt der Abstieg ins schöne Hinterautal und weiter bis zum Etappenziel, dem Hallerangerhaus.
Profielfoto van: Tirol Werbung / Irene Prugger
Auteur
Tirol Werbung / Irene Prugger
Laatste wijziging op: 12.01.2017
Niveau
zwaar
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
2.749 m
Laagste punt
1.200 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Ruststop

Halleranger Alm
Kastenalm
Hallerangerhaus
Karwendelhaus

Veiligheidsaanwijzingen

Trittsicherheit erforderlich. Mehrere seilversicherte Passagen. Leichte Kletterei beim Gipfelanstieg zur Birkkarspitze.

Tips en hints

Etappen nach Gebirgsgruppen, Geführte Touren etc.: http://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/adlerweg

Start

Karwendelhaus (1.762 m)
Coördinaten:
DD
47.427831, 11.422338
DMS
47°25'40.2"N 11°25'20.4"E
UTM
32T 682680 5255553
w3w 
///gerept.verpleger.merkbaar

Bestemming

Hallerangerhaus

Tochtbeschrijving

Neben dem Karwendelhaus beginnt der markierte Steig zur Birkkarspitze. Dieser zieht zunächst recht steil und stellenweise seilversichert im felsdurchsetzten Gelände durch Latschen und Lawinenverbauten empor. Es geht dann in südöstlicher Richtung und nicht mehr so steil hinüber ins schier endlose Schlauchkar. Die Route leitet vorbei an der Abzweigung zum Hochalmkreuz (links) und an der Abzweigung zum Brendelsteig (rechts). Man behält hier die Richtung bei und wandert etwas mühsam - teilweise in felsdurchsetztem Gelände und vielfach in äußerst unangenehmem Geröll - durch das Kar hinauf (Steinmännchen). Der Steig gewinnt zunehmend an Steilheit, der letzte Abschnitt zum Schlauchkarsattel verläuft in südwestlicher Richtung. In dem Bereich muss in der Regel ein (meist hartes) Schneefeld überquert werden - man folgt am besten den Trittspuren. Vom Schlauchkarsattel (2.639 Meter) dann an der Birkkarhütte (Notunterstand) vorbei und über die seilversicherte Steiganlage in einfacher Kraxelei den Westgrat entlang hinüber zum Gipfel der Birkkarspitze (2.749 Meter) mit dem Kreuz. Vom Gipfel wieder zurück zum Schlauchkarsattel und nach Süden hinab. Zunächst zieht die Route durch Blockwerk und stellenweise seilversichert steil abwärts ins Westliche Birkkar. Im Kar auf gutem Steig weiter - vielfach durch Geröllfelder, abschnittsweise erneut recht steil. Schließlich an der orografisch linken Seite des Birkkarbachs ziemlich gerade hinunter ins Hinterautal zur Forststraße. Nun im Talboden einwärts und Richtung „Kastenalm“ bzw „Hallerangerhaus“. Auf dem Fahrweg rechts an der Kastenalm bzw. am Jagdhaus Kasten vorbei und in der Folge im lichten Wald steil aufwärts (oberhalb des in dem Bereich tief eingegrabenen Lafatscherbachs). Der Fahrweg führt in eine Art Hochtal, durch das die Strecke zunächst sanft ansteigend bzw. beinahe eben neben dem Lafatscher Bach verläuft. Nach der Jagdhütte geht es erneut ein wenig steiler nach oben ins Almgebiet des Lafatscher-Niederlegers mit dem urigen Almhaus. Hier durch die Wiesen gemütlich weiter. Bei der Weggabelung rechts Richtung „Hallerangerhaus“ halten (links: Hallerangeralm - jeweils 10 Minuten). Jetzt die letzten Höhenmeter empor zum Etappenziel.

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Coördinaten

DD
47.427831, 11.422338
DMS
47°25'40.2"N 11°25'20.4"E
UTM
32T 682680 5255553
w3w 
///gerept.verpleger.merkbaar
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Aanbevelingen voor de kaart van de auteur

Alpenvereinskarte Blatt 5/1 Karwendelgebirge, westliches Blatt, Alpenvereinskarte Blatt 5/2 Karwendelgebirge, mittleres Blatt

Uitrusting

Normale Bergwanderausrüstung, insbesondere auch feste Bergschuhe mit gutem Profil.

Basisuitrusting voor bergwandelingen

  • Stevige, comfortabele en waterdichte wandelschoenen of wandelschoenen
  • Vochtafvoerende kleding in lagen
  • Wandelsokken
  • Rugzak (met regenhoes)
  • Bescherming tegen zon, regen en wind (hoed, zonnebrandcrème, water- en winddichte jas en broek)
  • Zonnebril
  • Wandelstokken
  • Genoeg proviand en drinkwater
  • Eerst hulp set
  • Overlevingstas
  • Redingsdeken
  • Hoofdlamp
  • Zakmes
  • Fluitje
  • Mobiele telefoon
  • Contant geld
  • Navigatieapparatuur / kaart en kompas
  • Gegevens voor in geval van nood
  • ID

Bergwandeling technisch

  • Klimhelm
  • Deze uitrustingslijst is niet volledig en dient alleen als suggestie voor wat je mee zou moeten nemen.
  • Voor je eigen veiligheid moet je alle instructies over het juiste gebruik en onderhoud van je uitrusting zorgvuldig lezen.
  • Zorg ervoor dat de apparatuur die je meeneemt, voldoet aan de plaatselijke wetgeving en geen verboden voorwerpen bevat.

Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
zwaar
Afstand
14,8 km
Duur
8:00 u
Stijgen
1.440 m
Afdalen
1.450 m
Etappe tocht Mooi uitzicht Horeca onderweg Tocht met top Gezekerde passage Klimpassage Richel Linear route

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
Kaarten en paden
Duur : uur
Afstand  km
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.