LogoSüdtirol bewegt
Plan je tocht hier naartoe Kopieer route
Wandeling Aanbevolen route

Familienrundwanderung in Pfelders über die Faltschnalalm und Grünbodenhütte

Wandeling · Naturpark Texelgruppe
Verantwoordelijk voor deze inhoud
AV-alpenvereinaktiv.com Geverifieerde partner  Keuze ontdekkingsreizigers 
  • Eingebettet zwischen saftigen Wiesen und umringt von majestätischen Berggipfeln der Ötztaler Alpen und der Texelgruppe liegt im hinteren Passeiertal das Bergdorf Pfelders. Im Hintergrund die imposante Hohe Wilde (oder Hochwilde - 3.460m).
    Eingebettet zwischen saftigen Wiesen und umringt von majestätischen Berggipfeln der Ötztaler Alpen und der Texelgruppe liegt im hinteren Passeiertal das Bergdorf Pfelders. Im Hintergrund die imposante Hohe Wilde (oder Hochwilde - 3.460m).
    Foto: Manuel Tollo, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 7 6 5 4 3 2 1 km

Sehr schöne und für Kinder sehr aufregende Familienwanderung im hinteren Passeiertal mit einem spannenden Steinlabyrinth, atemberaubender Aussicht auf die Dreitausender der Ötztaler Alpen und der Möglichkeit auf dem Rückweg mit motorlosen Mountain Carts talwärts zu sausen.

Matig
Afstand 7 km
3:00 u
470 m
470 m
2.090 m
1.620 m

Vom malerischen, sanft mobilen Bergdorf Pfelders, das mit seinen urigen, belassenen alten Höfen und Häusern im Ortskern selbst schon ein kleines Highlight unserer Familientour ist, führt uns unsere Wanderung stets unschwierig durch schattigen Wald hinauf zur schön gelegenen, bewirtschafteten Faltschnalalm (1.870m) und von dort auf dem Panoramaweg mit unmittelbaren Ausblick auf die umliegende Bergwelt knapp oberhalb der Waldgrenze hinüber zur Grünbodenhütte.

Am Ende des Panoramasteiges befindet sich das Steinlabyrinth - ein Rundweg, auf welchem wir die Artenvielfalt der Baumarten und die Angliederung von großen Felsblöcken bewundern können. Für Kinder ist das Steinlabyrinth mit mehreren Aussichtsplattformen und Sitzmöglichkeiten zum Verweilen und Rasten auch aufgrund seiner versteckten Wege und Abkürzungen inmitten der Steinblöcke ein besonders spannendes Plätzchen.

Tip van de auteur

  • Liegeflächen am Flussufer im Falschnaltal (ca. 200m hinter der Faltschnal Alm). Möglichkeit zum Abkühlen am Fluss, Steinmännchen und Stauseen bauen.
  • Verleihstation von Mountain Carts an der Bergstation des „Grünboden-Express“ zur rasanten Talabfahrt mit Carts (ohne Motor). Achtung: Öffnungszeiten und Preise der Bergbahnen beachten.
  • Eventuelle Talabfahrt mit dem „Grünboden-Express“ möglich. Achtung: Öffnungszeiten und Preise der Bergbahnen beachten.
Profielfoto van: Ralf Pechlaner
Auteur
Ralf Pechlaner 
Laatste wijziging op: 12.07.2022
Niveau
Matig
Techniek
Conditie
Beleving
Landschap
Hoogste punt
Wegabschnitt Faltschnalam zur Grünbodenhütte, 2.090 m
Laagste punt
Pfelders, 1.620 m
Aanbevolen seizoen
jan.
feb.
mrt.
apr.
mei
jun.
jul.
aug.
sep.
okt.
nov.
dec.

Wegtypes

Asfalt 16,75%Grindpad 36,32%Weg 1,23%Pad 45,69%
Asfalt
1,2 km
Grindpad
2,6 km
Weg
0,1 km
Pad
3,2 km
Hoogteprofiel tonen

Veiligheidsaanwijzingen

Keine besonderen Sicherheitshinweise für diese Wanderung.

Tips en hints

Diese Wanderung wird hier als Wandervorschlag für Familien vorgestellt. Tourenbeschreibung, Gehzeit und Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert sind daher auf diese Zielgruppe abgestimmt.

Danke an die Ortsstelle Pfelders des Alpenvereins Südtirol für diesen Familienwandervorschlag.

Infos zu Parkgebühren, Öffnungszeiten Bergbahnen, Preisliste Bergbahnen: www.pfelders.info

Infos zum AVS Bergheim Pfelders hier (Seite 20) Hüttenwart Manuel Tollo Tel. 347 1193798

Start

Auffangparkplatz, Dorfeinfahrt Pfelders (1.616 m)
Coördinaten:
DD
46.795945, 11.091839
DMS
46°47'45.4"N 11°05'30.6"E
UTM
32T 659635 5184613
w3w 
///analist.eindexamen.raspen
Toon op de kaart

Bestemming

Auffangparkplatz, Dorfeinfahrt Pfelders

Tochtbeschrijving

Vom gebührenpflichtigen Parkplatz am Dorfbeginn von Pfelders (1620m) folgen wir zunächst den Wegweisern Richtung Faltschnalalm durch das idyllische Dörfchen am Talschluss des hinteren Passeiertales. Am Dorfrand wandern wir bald am AVS-Bergheim Pfelders vorbei, ehe wir nach etwa 300 Metern an der Wegkreuzung links abbiegen und ca. 50m den Skiweg hinaufwandern. Wir folgen dort dann den Wegweisern rechts hinauf Richtung Faltschnalalm und wandern auf dem Weg Nr. 6 durch schattenspendenden Wald bis zur bewirtschafteten Almhütte (1870m).

Von der Faltschnalalm aus folgen wir nun dem Panoramaweg Richtung Grünboden (Weg Nr. 4). In diesem Bereich lichtet sich der Wald und wir haben einen sehr schönen Ausblick auf die Bergkulisse der Ötztaler Alpen. Wir steigen hinauf bis oberhalb der Waldgrenze und erreichen eine maximale Höhe von 2090m. Durch einen angenehm angelegten Wanderweg geht es zwischen Steinganden und Alpenrosen geschmückten Hängen weiter. Entlang des Panoramaweges befinden sich mehrere Bänke, welche uns einladen die wunderschöne Berglandschaft umgeben von mächtigen 3000ern zu genießen.

Am Ende des Panoramaweges beziehungsweise am Ausgang des Steinlabyrinths befindet sich in Sichtweite schon die Grünbodenhütte (2000m) sowie die Bergstation des „Grünboden-Express“ (Seilbahn).

Von hier aus können wir am besten auf der Forststraße wieder bis zum Ausgangspunkt zurückwandern.

Streckenverlauf:

  • Pfelders-Falschnalalm: 250 Höhenmeter (Aufstieg), ca. 55min
  • Falschnalalm-Grünboden: 210 Höhenmeter (Aufstieg), 80 Höhenmeter (Abstieg), ca. 60min
  • Steinlabyrinth: Rundweg ca. 30min
  • Grünboden-Pfelders: 380 Höhenmeter (Abstieg), ca. 30min

 

Alternative Wanderroute: Sowohl die Faltschnalalm als auch die Grünbodenhütte ist mit dem Kinderwagen über Forststraßen erreichbar (entspricht im wesentlichen dem hier beschriebenen Rückweg von der Grünbodenhütte nach Pfelders).

Noteer


Alle notites over beschermde gebieden

Openbaar vervoer

Bereikbaar met openbaar vervoer

Pfelders (Fraktion der Gemeinde Moos in Passeier) ist bestens mit dem öffentlichen Busdienst erreichbar.

Alle Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol finden Sie auf Südtirol Mobil.

Routebeschrijving

  • Mit dem Auto von Meran kommend auf der Passeirerstraße (SS44) über Kuens, Riffian, St. Martin in Passeier und St. Leonhard bis nach Moos in Passeier und von dort über die Ortschaft Platt weiter nach Pfelders (SP 114).
  • Hingegen von Sterzing über den Jaufenpass kommend über die Ortschaft Walten ebenfalls zunächst bis nach St. Leonhard in Passeier und von dort über Moos und Platt nach Pfelders.

Parkeren

Pfelders ist ein sogenannter sanft-mobiler Urlaubsort mit sehr eingeschränktem Verkehr. Parken für Wandergäste daher nur auf dem großen, kostenpflichtigen Auffangparkplatz am Dorfbeginn möglich (6,00€/ Tag - Achtung: Stand 2019!).

Infos zu Parkgebühren, Öffnungszeiten Bergbahnen, Preisliste Bergbahnen: www.pfelders.info

Coördinaten

DD
46.795945, 11.091839
DMS
46°47'45.4"N 11°05'30.6"E
UTM
32T 659635 5184613
w3w 
///analist.eindexamen.raspen
Aankomst met de trein, auto, te voet of met de fiets

Aanbevelingen voor de kaart van de auteur

Tabacco Landkarte 039 Passeiertal - Val Passiria

In der Alpinen Fachbibliothek des Alpenvereins Südtirol in der Giottostraße 3 in Bozen (I) kann Kartenmaterial ausgeliehen werden.

Uitrusting

Gutes Schuhwerk, Outdoor-Bekleidung, genügend Flüßigkeit sowie eine Jause und Sonnenschutz gehören immer in den Rucksack.


Vragen & antwoorden

Stel de eerste vraag

Wilt u de schrijver een vraag stellen?


Reviews

Schrijf je eerste review

Wees de eerste om anderen te beoordelen en te helpen.


Foto's van anderen


Niveau
Matig
Afstand
7 km
Duur
3:00 u
Stijgen
470 m
Afdalen
470 m
Hoogste punt
2.090 m
Laagste punt
1.620 m
Bereikbaar met openbaar vervoer Rondtocht Mooi uitzicht Horeca onderweg Kindvriendelijk Geologisch hoogtepunt Flora

Statistiek

  • Inhoud
  • Toon afbeeldingen Verberg afbeeldingen
Functies
Kaarten en paden
  • 7 Locaties
  • 7 Locaties
Afstand  km
Duur : uur
Stijgen  m
Afdalen  m
Hoogste punt  m
Laagste punt  m
Om de zoom van de kaart te veranderen, de pijlen samen schuiven.